Auf den Beitrag: (ID: 1023073) sind "17" Antworten eingegangen (Gelesen: 978 Mal).
"Autor"

Stalking

Nutzer: Kleine29
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.09.2004
Anzahl Nachrichten: 186

geschrieben am: 12.05.2005    um 21:04 Uhr   
[schwarz][i]Wollte Euch mal fragen, ob Ihr sowas schonmal erlebt habt? Wie? Und ob Ihr die Gründe wisst, warum es so war..
Bin jetzt im Internet oft über dieses Thema gestolpert.. Und die Polizei schaltet sich immer früher dabei ein.. Weil sonst hat es ja immer geheißen so auf die Art "es sei ja noch nichts passiert, können sie auch nix machen"..

Freue mich über Antworten..
  Top
"Autor"  
Nutzer: Teq
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.11.2002
Anzahl Nachrichten: 389

geschrieben am: 12.05.2005    um 23:05 Uhr   
Ich hab sowas glücklicherweise noch nie erlebt - auch nicht in abgeschwächter Form.
Und ich hoffe auch, dass ich sowas nie erleben muss, denn ich stell mir das ziemlich grausam vor, wenn man sich nicht mehr vor die Tür o.a. traut.
Diese permanente Angst, muss einen total krank machen ...
ich würde gerne mal wissen, was in solch kranken Köpfen vorgeht *grübel* echt grausam.
  Top
"Autor"  
Nutzer: FoolyCooly
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.12.2001
Anzahl Nachrichten: 570

geschrieben am: 13.05.2005    um 11:20 Uhr   
Mittlerweile isses echt zum Kotzen. Quasi in jedem Beitrag der ernst ist, müssen knave und smog ihre stupiden Kommentare ablassen, Hauptsache dumm daher gelabert.

Thema stalking,
hab ich nur einmal mitbekommen in stern TV, könne ich drauf verzichten, schade dass erst jetzt dagegen wirklich vorgegangen werden kann. Wie gesagt Kleine, deutsches Recht....
  Top
"Autor"  
Nutzer: Teq
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.11.2002
Anzahl Nachrichten: 389

geschrieben am: 13.05.2005    um 11:32 Uhr   
(zitat)Mittlerweile isses echt zum Kotzen. Quasi in jedem Beitrag der ernst ist, müssen knave und smog ihre stupiden Kommentare ablassen, Hauptsache dumm daher gelabert.
(/zitat)

solche Leute gibt es eben immer
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 13.05.2005    um 11:43 Uhr   

tja fooly,
sind halt beitrags-bolzer.
kommt net drauf an was, wie oder ob sie was dazu zu sagen haben, hauptsache einen beitrag geschmiert.

traurig aber realität
  Top
"Autor"  
Nutzer: FoolyCooly
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.12.2001
Anzahl Nachrichten: 570

geschrieben am: 13.05.2005    um 12:16 Uhr   
Solche Leute wären doch mal ne Sperre wert :-ü
  Top
"Autor"  
Nutzer: Trix
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.04.2003
Anzahl Nachrichten: 172

geschrieben am: 13.05.2005    um 13:40 Uhr   
[schwarz]Kann man Knave und Smogman nicht auch als Stalker bezeichnen? Schließlich muss man ja in der Angst leben, dass sobald man ein Mäpple aufmacht einer von beiden [b]immer[/b]seinen Senf dazugeben muss.
Die Stalker in Person.
30. August 2006 Habe eben beim Einkaufen die ersten Lebkuchen entdeckt ... *kopfschüttel*
  Top
"Autor"  
Nutzer: Dunkle_Nacht
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.06.2004
Anzahl Nachrichten: 51

geschrieben am: 13.05.2005    um 14:09 Uhr   
[i]@ Teq:
..
muss ja echt schlimm sein immer mit dem gefühl leben zu müssen: Er beobachtet dich..
Geändert am 13.05.2005 um 14:11 Uhr von Dunkle_Nacht
  Top
"Autor"  
Nutzer: Antaris
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.05.2001
Anzahl Nachrichten: 1807

geschrieben am: 14.05.2005    um 04:53 Uhr   
..habe mich entschlossen knave und smog aus diesem Beitrag zu entfernen.
Das Thema ist viel zu ernsthaft um mit lausigen "witzkomments" zugemüllt zu werden.
Hoffe auf Verständnis der Verfasserin.


Antaris
Den Mutigen kannst du nicht brechen, du kannst ihn nur töten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: BOOMBLAST
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.02.2004
Anzahl Nachrichten: 154

geschrieben am: 14.05.2005    um 08:46 Uhr   
(zitat)..habe mich entschlossen knave und smog aus diesem Beitrag zu entfernen.
Das Thema ist viel zu ernsthaft um mit lausigen "witzkomments" zugemüllt zu werden.
Hoffe auf verständnis der Verfasserin.


Antaris (/zitat)

guten morgen,..

na das nenn ich doch mal eine sehr sinnvolle tat

sowas müsste 's öfter geben,...(s.o.)nicht das stalking

mfg boomi™,..und kraft für die betroffenen.....

' vergessen
Geändert am 14.05.2005 um 08:47 Uhr von BOOMBLAST
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kleine29
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.09.2004
Anzahl Nachrichten: 186

geschrieben am: 14.05.2005    um 17:03 Uhr   
(zitat)..habe mich entschlossen knave und smog aus diesem Beitrag zu entfernen.
Das Thema ist viel zu ernsthaft um mit lausigen "witzkomments" zugemüllt zu werden.
Hoffe auf verständnis der Verfasserin.


Antaris (/zitat)

[schwarz][i]Du hast nicht nur mein Verständnis dafür..ich bin Dir sogar sehr dankbar
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kleine29
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.09.2004
Anzahl Nachrichten: 186

geschrieben am: 14.05.2005    um 17:14 Uhr   
[schwarz][i][b]1. Was bedeutet »Stalking«?[/b]

Der Begriff Stalking bezeichnet ein komplexes Täterverhalten, das dem des Mobbing teilweise entspricht, jedoch in einem anderen Kontext ausgeübt wird. Es geht hier vor allem um Belästigung, Verfolgung, Überwachung und sonstige Behelligung, die häufig - aber nicht immer - auf dem Begehren des Täters oder der Täterin (- man nennt diese »Stalker« -) beruht, das Opfer zu einer Beziehung mit ihm zu bewegen oder aber dieses zu schikanieren, weil es sich weigert, dem Ansinnen des Täters zu folgen. Im weitesten Sinne kann hier also von »Psychoterror« gesprochen werden, der in der Regel auf der irrigen Annahme des Täters beruht, das Opfer werde oder müsse die Zuneigung des Täters erwidern. Wenn der Täter merkt, dass sein Bemühen um Aufmerksamkeit erfolglos bleibt, kann seine Motivation in Hass, Rache oder Vergeltung umschlagen. Die Bezeichnung »Liebeswahn« ist jedoch kein Synonym für Stalking, sondern lediglich der Grund, warum ein Teil der Täter handelt.



Heute wird aber auch dann von Stalking gesprochen, wenn eine solche Motivation des Täters, also ein enges Verhältnis zum Opfer herzustellen, nicht vorliegt - salopp gesagt: wenn der Täter von vornherein keine Zuneigung (»Liebe«) gegenüber dem Opfer empfindet -, sondern wenn er es ausschließlich, aus welchen Gründen auch immer, drangsalieren will. Ein Motiv hierfür kann in Rachegelüsten des Täters für vermeintlich erlittene Kränkungen oder Rechtsverletzungen liegen.


Stalking muss als das gesehen werden, was es ist: [rot]ein höchst perfides Täterverhalten[/rot]. Es kann ein Menschenleben zerstören dadurch, dass das Opfer zu Tode kommt oder dass es dauerhafte psychische Schäden erleidet. Daher können Stalker, gegen die ich rechtliche Schritte einleiten muss, von mir keine Nachsicht erwarten.

[b]2. Die einzelnen Stalking-Handlungen[/b]

Die Tathandlungen sind vielgestaltig und daher kaum vollständig zu benennen. Charakteristisch ist, dass sie eine gewisse Kontinuität und Häufigkeit aufweisen. In manchen Fällen wird das Opfer über mehrere Monate oder gar Jahre hinweg vom Täter behelligt. Ein Stalking-Fall dauert - statistisch gesehen - im Durchschnitt ca. zwölf Monate. Viele Fälle dauern jedoch weitaus länger - bis zu mehreren Jahren.



In ca. zwei Drittel aller Fälle kennen sich Opfer und Täter aus einer früheren Beziehung (Ex-Lebenspartner und -Ehegatten) oder etwa von der Arbeit (Ex-Arbeitskollegen). In Fällen von sog. »Prominenten-Stalking«, d. h. wenn z. B. Schauspieler, Moderatoren, Sportler, Popstars etc. von einem aufdringlichen Fan behelligt werden, kennen sich die Parteien in der Regel nicht.

[u]Beispiele für Stalking-Handlungen:[/u]

-Verfolgen (zu Fuß, mit dem Fahrrad/Motorrad oder im Auto)

-Schreiben von »Liebesbriefen«, die z. B. auch Beschimpfungen enthalten können

-Drohen (indirekt oder direkt)

-Ständiges Anrufen (Störanrufe): Telefonterror

-Schalten von falschen Anzeigen in Zeitungen (z. B. Hochzeits- oder Todesanzeige)

-Hinterlassen von Nachrichten auf dem Anrufbeantworter

-Zusenden zahlreicher E-Mails und SMS, teilweise mit obszönem Inhalt (sog. Cyberstalking)

-Gehässige Einträge in Internet-Foren oder Gästebüchern (Cyberstalking)

-Hinterlassen z. B. von Blumen oder Mitteilungen am Auto/Briefkasten des Opfers

-Häufige Präsenz in der Nähe der Wohnung oder Arbeitsstelle des Opfers

-Sachbeschädigungen wie Zerstechen von Autoreifen, Zerschlagen von Scheiben etc.

-Verleumdungen/üble Nachrede (z. B. das Opfer habe den Täter sexuell missbraucht)

-Falsche Verdächtigungen des Opfers bei der Polizei oder der Staatsanwaltschaft

-Überwachung des Freundes- und Bekanntenkreises des Opfers

-Ausspionieren der persönlichen Daten des Opfers

-Bestellen von Waren, Abonnieren von Zeitschriften etc. unter dem Namen des Opfers


Die vorstehende Aufzählung können Sie beliebig fortsetzen. Der Erfindungsreichtum von Stalkern kennt keine Grenzen.


Von DR. VOLKMAR VON PECHSTAEDT, RECHTSANWALT

P.S.: Hab teilweise Erfahrungen in einigen Punkten machen dürfen..und ich sag Euch, es ist krass in dieser Zeit..
Das ist echt nicht mehr witzig..
Geändert am 14.05.2005 um 19:07 Uhr von Kleine29
  Top
"Autor"  
Nutzer: -Knuffi-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.05.2002
Anzahl Nachrichten: 657

geschrieben am: 14.05.2005    um 19:01 Uhr   
[blau]Ich finde, dass Stalker einfach nur krank sind. Ich meine, solche Leute müssen doch einfach nicht ganz richtig im Kopf sein. Sicherlich mögen einige Gründe event. nachvollziehbar sein, doch um solche Sachen zu machen, find ich, gibt es keine Rechtfertigungen.

Mir ist das noch nicht direkt passiert. Nur in einem Fall war es, dass ein Typ in mich verknallt war(ich hatte einen Freund) und ich mich, eigentlich ohne Ahnung von sowas, gut mit ihm verstanden hab. Bis er dann nur noch in meinem Ort rumgelungert hat, an allen Orten war, wo ich war und auch unbedingt alle meiner Freunde kennen musste. Wenn ich mich mit Leuten getroffen habe, dann war er immer da. Er hat permanent meinen Freund schlecht gemacht und mir erzählt, dass er fremdgeht, mich nur doof macht usw. Auch öfters habe ich SMS erhalten, wie : "Glaub mir, das mit dir und deinem Freund hält nicht lange (~wir waren schon 1 Jahr zusammen~). Er liebt dich nicht. Nimm lieber mich, ich kann dir alles schwören, ich werde alles für dich tun u.v.m." Tja, ich hab das natürlich schnell gecheckt und habe ihm dann gesagt, dass er mich in Ruhe lassen soll und wenn er mich so doll liebt, dann soll er es mir gönnen, glücklich zu sein. Er hat sich dann auch ca. ne Woche nicht gemeldet, doch er hat dann in der Zeit meinen Freund genervt. Mit SMS wie: "Deine Freundin ist eine Schlam** und sie hat mich mir schon oft gefi**t. Trenne dich von ihr. Du hast doch was besseres verdient u.v.m". Tja, mein Freund hat das natürlich auch geschalten und hat ihm auch eine Ansage gemacht. Dann ging es wieder los bei mir, bloß mein Bruder hat das alles mitbekommen und hat ihm dann ein blaues Auge verpasst. Endlich war das vorbei!!!
(Hab keine Ahnung, ob das zu stalking zählt...)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kleine29
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.09.2004
Anzahl Nachrichten: 186

geschrieben am: 14.05.2005    um 19:04 Uhr   
[schwarz][i]Auch das gehört zu Stalking, Knuffi..
Und diese "Täter" sind einfach nur krank..ja
  Top
"Autor"  
Nutzer: Milarmar
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.01.2005
Anzahl Nachrichten: 4

geschrieben am: 18.05.2005    um 11:44 Uhr   
hi... ich kenn dies... Polizei hat mir geraten bis zum 01.06.2005 zu warten mit der genauen anzeige... da dann ein neus Gesetz rauskommt. Meine Freundin hat diesen horror nun schon seit fast 3Jahren...
Wurde auch Zeit das sich da etwas tut mit Gesetzesänderung etc... mfg..
  Top
"Autor"  
Nutzer: Goof
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2004
Anzahl Nachrichten: 570

geschrieben am: 21.05.2005    um 17:44 Uhr   
Hallo,

wenn ich diese Gesetzesänderung lesen möchte, in welchem Gesetz müsste ich denn da nachsehen?

Kenne das zum Glück auch nicht, stelle mir das aber schon schlimm vor, stell dir mal vor da erzählt jemand grundlos irgendwelche falschen Sachen über dich und du verlierst alle Freunde, wenn es ganz übel kommt verlierst du deine Arbeit und bekommst keine neue und diese dummen Är**** freuen sich auch noch darüber. Sadismus pur eben. Müssen eben Leute sein die unheimlich mit Arbeit eingedeckt sind, sowas muss ja auch finanziert werden und zum planen muß man ja auch genügend Zeit haben.

Gruss der Goof
  Top
"Autor"  
Nutzer: mrs_pavus
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2005
Anzahl Nachrichten: 171

geschrieben am: 21.06.2005    um 12:14 Uhr   
ja, ich hab sowas schon mal erlebt ist jetzt etwa 1 1/2 Jahre her, wo es angefangen hat.
Er ist damit nicht klar gekommen das ich schluss mit ihm gemacht habe, weil er unbedingt eine Familie mit mir gründen wollte ... obwohl wir erst 2 oder 3 monate zusammen waren... und alls ich ihm deswegen den laufpass gegeben habe, hat er mich die ganze zeit angerufen und angesimmt immer mit dem gleichen gelaber : Komm zurück zu mir du bist meine Traumfrau du liebst mich doch auch..." blablabla.... Dauernt isser mir hinterher geschlichen.Das macht einen verrückt und ndererseits denkst du auch "bleibt der ruhig oder was hat er noch vor"
Jetzt seit etwa einem halben jahr hört der terror auf... Gott sei dank... der Typ ist einfach nur krank... Soweit ich weiß ist er immer noch nicht über mich hinweg obwohl er weiß das ich jetzt ne eigene kleine Familie hab, aber er lässt mich in ruhe. Wofür ich sehr dankbar bin... aber bis es soweit war haben ihn tausende bekannte dichtgelabert, das er es lassen soll... irgendwann hat er dann aufgehört
Gruß mrs_pavus
Geändert am 21.06.2005 um 12:20 Uhr von mrs_pavus
~ﻻ~ẼϊпF'ǻςĦ~īĊħ~ﻻ~
  Top
"Autor"  
Nutzer: melanchton
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.06.2005
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 25.06.2005    um 23:42 Uhr   
Mal abgesehen davon, das Stalking eine Schweinerei ist! Manche Personen provozieren durch Ihr Verhalten, das sie Opfer von Stalking werden.
  Top