Auf den Beitrag: (ID: 1030793) sind "0" Antworten eingegangen (Gelesen: 2228 Mal).
"Autor"

latein

Nutzer: !ninchen!
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.05.2006
Anzahl Nachrichten: 1

geschrieben am: 08.05.2006    um 17:29 Uhr   
aaalso.. ich binne absolute niete in latein und komm mit dieser übersetzung einfach nicht klar:

Quis enim neget
summum malum servitutem turpem,
libertatem summum bonum esse?
Hoc mihi credas, quod initio dixi:
Scripsi monens, non Praecipiens-
quamquam apparet me praecipientem quoque scripsisse.
Equidem non timeo, ne modum non servaverim.
Neque enim periculum est, ne sit nimium, qoud maximum esse debet.

ja und ich habs auch schon versucht, saß da ziemlich lange dran, aber ist nicht wirklich was dabei raus gekommen.. vielleicht habt ihr verbesserungsvorschläge??

Denn wer verweigert
das höchste Übel die schändliche Sklaverei,
.....................kA................................?
Du sollst mir dieses glauben, weil ich am Anfang gesagt habe:
Ich habe geschreiben, weil ich warne, ncith weil ich vorschrieb -
obwohl es offensichtlich ist, dass ich auch geschrieben habe, weil ich anordnete.
Ich jedenfalls fürchte mich nicht, damit ich die Art rette.
Denn es ist auch keine Gefahr, dass sie nicht zu groß war, weil sie am wichtigsten sein muss.

wär total dankbar wenn sich das mal jemand angucken würde.. reicht auch schon erstmal nur paar sätze oder so, muss ja keine komplette übersetzung sein.. danke!!
  Top