Auf den Beitrag: (ID: 1069003) sind "12" Antworten eingegangen (Gelesen: 3146 Mal).
"Autor"

Europawahl

Nutzer: Goof
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2004
Anzahl Nachrichten: 570

geschrieben am: 24.05.2009    um 17:44 Uhr   
Hallo,

heute habe ich mal ganz genau angesehen wer so die CDU und wer so bei der SPD sich an Passbildern bei der Parteiwerbung über den Briefkasten zeigt und ich muss sagen - als ich noch im Babyfachmarkt gearbeitet habe, hatte ich mehr Kunden aus der SPD als von der CDU.

Und da wirbt die CDU mit dem Slogan Arbeitsplätze schafft man nicht mit links, wenn sie sich nicht mal traut in die Zukunft zu investieren. (auf den Babyfachmarkt bezogen .).

Gruss der Goof
  Top
"Autor"  
Nutzer: MendeMC
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.09.2002
Anzahl Nachrichten: 1630

geschrieben am: 24.05.2009    um 18:14 Uhr   
Alle versprechen, nur nach den Wahlen weiss keiner mehr was von seinen Versprechen...

Also worauf sollte man beim Wählen achten?
Dove non c'e amore e perdono la strada diventa chiusa
Registriert seit: 26.10.2000
  Top
"Autor"  
Nutzer: Phoen!x
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.01.2005
Anzahl Nachrichten: 954

geschrieben am: 25.05.2009    um 00:58 Uhr   
Zitat von: MendeMC
Alle versprechen, nur nach den Wahlen weiss keiner mehr was von seinen Versprechen...

Also worauf sollte man beim Wählen achten?
und genau deswegen kann man sich das wählen gehn auch sparen

...das immer weniger leute wählen gehn kommt ja auch nicht von ungefähr
Seit Dezember 2010 Rauchfrei
  Top
"Autor"  
Nutzer: MendeMC
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.09.2002
Anzahl Nachrichten: 1630

geschrieben am: 01.06.2009    um 19:28 Uhr   
In ganz Rostock, hängen Schilder von vielen verschiedenen Parteien, Alle versprechen was, bei vielen Versprechen kann man in vornherein schon sagen..."ist eh nicht machbar"... wenige versprechen klingen auch gut, nur werden diese im endefekt auch durchgesetzt? Also, wonach sollte man wählen?

Ich denke das einfachste wäre, die Partei zu wählen, die sonst immer so minimale stimmzahlen hatte und wovon man ausgehen kann das die es eh nicht schafft? kann man nix falsch machen...

Viele Wahlberechtigte sind über die Situation nicht aufgeklärt, was für folgen sowas hat. Die meisten gehen daher nur Hin, um irgendein kreuz zu machen und im nachhinein ist ihnen eh alles egal.

Das ganze hier wäre ein Thema für unsern s-Wolf Immerhin versteht er was von Politik...
Dove non c'e amore e perdono la strada diventa chiusa
Registriert seit: 26.10.2000
  Top
"Autor"  
Nutzer: novia
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.08.2001
Anzahl Nachrichten: 177

geschrieben am: 01.06.2009    um 21:09 Uhr   
also ich denke nicht das man sich das wählen gehen sparen sollte..

Wenn ich nicht wählen gehe, dann wird meine Stimme (so wurde es mir mal gesagt) einfach einer Partei zugeteilt und das will ich dann ja auch nicht.
Ne freundin hats dann ganz anders gemacht.. sie hat dann die Ortsansässige Tierschutzpartei gewählt.. gibt ja nix was es nich gibt..g

ich bin auch solch ein Kandidat der nicht viel ahnung von dem hat was die einzelnen Parteien so ausmacht, aber nur weil ich das alles nicht weiß und keiner kommt um es mir zu erklären, heißt es ja nicht das ich dumm sterben muß..

wofür hat man denn das Internet? Wer sich dafür interessiert und mehr über Politik wissen will, der findet hier alle Antworten!

Habt ihr euch denn schon gedanken gemacht wen ihr wählen wollt und wenn die frage erlaubt ist, warum habt ihr euch für diese Partei entschieden?

Liebe Grüße
  Top
"Autor"  
Nutzer: MendeMC
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.09.2002
Anzahl Nachrichten: 1630

geschrieben am: 01.06.2009    um 21:31 Uhr   
Na ich habe es so gehört, das wenn ich nicht wählen gehe, meine stimme der partei gilt, welche vor den wahlen an der macht war in diesem falle die cdu...

Ich weiss noch nicht wen ich wählen sollte...
Dove non c'e amore e perdono la strada diventa chiusa
Registriert seit: 26.10.2000
  Top
"Autor"  
Nutzer: Goof
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2004
Anzahl Nachrichten: 570

geschrieben am: 08.06.2009    um 14:57 Uhr   
Hallo,

nu, aller Spaß muss auch mal vorbei sein und das Ergebniss von den CDU und SPD Schildern, die da verkündeten Arbeit muss sich wieder Lohnen, haben dafür gesorgt, dass in Stuttgart jetzt die Grünen die Mehrheit stellt. Sollte einem das nicht zu denken geben?

Ehrlich, wer tut uns so etwas an?

Grüssle der Goof
  Top
"Autor"  
Nutzer: Alice
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 31.05.2007
Anzahl Nachrichten: 84

geschrieben am: 19.07.2009    um 03:00 Uhr   
Scheinbar findet Stuttgart 21 wohl weit weniger Unterstützung in der Bevölkerung als gedacht. Aber ich bin zuversichtlich das Oetinger und Schuster das hinkriegen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: missy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.08.2003
Anzahl Nachrichten: 1358

geschrieben am: 19.07.2009    um 21:56 Uhr   
'Ich denke das einfachste wäre, die Partei zu wählen, die sonst immer so minimale stimmzahlen hatte und wovon man ausgehen kann das die es eh nicht schafft? kann man nix falsch machen... '

also dann brauchste gar net wählen gehn! du gibst der partei deine stimme mit der du dich am ehesten identifizieren kannst. was soll man da groß falsch machen? entweder du hast eine meinung & wählst die entsprechende partei oder du lässt es halt.

'Na ich habe es so gehört, das wenn ich nicht wählen gehe, meine stimme der partei gilt, welche vor den wahlen an der macht war in diesem falle die cdu... '

wenn du net wählst hast du keine stimmte & die geht deshalb auch an niemanden. aber im prinzip unterstützt du dadurch die größeren parteien da deren prozentualer anteil dadurch größer ist als wenn du ne kleine partei wählst oder ungültig wählst.

'Ich weiss noch nicht wen ich wählen sollte...'

schau dir halt die parteiprogramme an & überleg wer bis jetzt was getan hat & wer nichts tut usw. ausserdem gibt es noch den wahlomat mit dem du schauen kannst welche parteien am ehesten vertreten was du selber willst.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kleinä
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.03.2002
Anzahl Nachrichten: 733

geschrieben am: 21.07.2009    um 16:00 Uhr   
Wie kann man sich selber so klein machen und einfach sagen, dass man eben net zur Wahl gehen soll, weil es ja nix bringt.

Stell dir mal vor, jeder sagt das? Wo kommen wir denn da hin, wenn es keinen mehr interessiert was um ihn herum passiert?!
Interessierst du dich denn gar net für deine Umwelt?
Ich mein, egal wen du wählst, du trägst etwas bei, auch wenn es nicht so aussieht.

"Ändert ja sowieso nix. Was soll ich als Einzelner schon ausrichten.."
Super Einstellung, so kommen wir echt weiter! Vor allem, wenn man das in jungen Jahren schon sagt.
Du tust damit gerade so, als hättest du schon wer weiß was versucht auszurichten und wärst dann zu dem Ergebnis gekommen, dass du tun kannst, was du willst und es ändert nichts.
Aber was tust du denn für die Wahrnehmung deiner Interessen, wenn du es nicht mal für nötig hälst dich an Wahlen zu beteiligen, die bestimmen wer das Land regiert in dem du lebst?

Du tust das ja nicht mal für alle, sondern in erster Linie für Dich. Wie sollen denn Mehrheiten zustande kommen, wenn alle plötzlich sagen, dass ihre Stimme nichts wert ist?


Da fällt mir wieder ein Beispiel ein, was ich wirklich gern zu Vergleichszwecken solcher Gleichgültigkeit nehme.

Wenn du auf der Strasse an einem Obdachlosen vorbei läufst und du gibst ihm 1 Euro, dann ist das für dich nicht viel, aber für den Menschen, von dem du vielleicht überhaupt nichts weißt und davon ausgehen musst, dass er eventuell in den nächsten Laden rennt und sich davon Schnaps kauft, kann das wahnsinnig was bedeuten.
Wenn du aber vorbei gehst und dir denkst "ach, was soll so ein Euro schon ausrichten? Ich geb dem nix von meinem sauer verdienten Geld.", dann denkst du wie fast jeder Andere, der an diesem Menschen vorbei läuft.

Wenn also 100 Leute an ihm vorbei laufen und ihm nichts geben, hatter n' Scheiss und kann sich womöglich nicht mal was zu Essen kaufen.
Wenn aber 100 Leute an diesem Menschen vorbei laufen und ihm jeder auch nur 50 Cent oder nen' Euro geben, was für eigentlich jeden von uns nun wirklich nicht zuviel verlangt ist, dann ist das ein Vermögen für diesen Menschen.

Die Masse macht's, fast egal um was es geht...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Ursprung
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.03.2007
Anzahl Nachrichten: 427

geschrieben am: 23.07.2009    um 22:20 Uhr   
~damit hier vllt mal wieder ordentlich diskutiert wird, das ganze Forum ist jah eingepennt^^ ..... sry yve das du tran glauben musst~

Im Allgemeinen Interresiert sich jeder Mensch dafür was in seiner näheren Umwelt passiert, aber was bringt denn wählen?

Du würdest jetzt sicherlich Antworten: "Damit sich die Welt dreht und sich etwas ändert!"
Natürlich hast du da recht , aber was wählst du denn?


a.)Wählst du Leute die deine Interessen vertretten?

b.)Wählst du Leute die das beste für Deutschland tun?

c.)oder wählst du Leute die Deutschland den Untergang bringen?

Jah sicherlich würdest du "A" nehmen (wie jeder), woher hast du aber die sicherheit das nicht b und c eintritt?

Du hast sie einfach nicht!

Egal was du wählst du weist nie was sie tuen, sie versprechen Dinge die Sie nicht einhalten können.
Was hört man bei jeder Wahl:

-Arbeitsplätze sichern
-Steuern senken oder keine erhöhungen
-bessere Unterstützung von Familien etc.

Dinge die Leute zum wählen der Partei bringen sollen, aber setzen sie es am Ende so um wie wir uns es denken? Nein , vllt versuchen sie es am Ansatz, aber gebracht hat es nie richtig was.


Jeder 3€ an Steuern geht an Zinsen drauf, wegen Schulden die der Staat erzeugt hat und dann reden sie von Steuersenkungen, Geschenken Investitionen, Verschenkungen etc. ? Ist es eigentlich nicht erbärmlich sowas durch zu setzen? Ist es eigentlich nicht nur ein eigenzweck der Partein?

Die Zukuft wird immer änger ...... wenn wir weiter Geld verschwenden dann wird bald jeder 2€ von den Steuern an Zinsen drauf gehen........


nächsten bsp Konjunkturabschwung


Staat steckt massig Geld in Firmen und Banken ....... aber er fängt damit nicht den Konjunkturabschwung ab sondern verzögert ihn nur.


  Top
"Autor"  
Nutzer: Ursprung
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.03.2007
Anzahl Nachrichten: 427

geschrieben am: 23.07.2009    um 22:22 Uhr   
-----------------------
Und jetzt sag du mir was ich wählen soll?
Woher soll ich die 100% Sicherheit nehmen das sie gutes tuen und nicht die Vernichtung einleiden?
Und soll ich Leute wählen die schon so oft gelogen haben? Steht nicht in den 10 Geboten "du solst nicht lügen"?

-----------------------

Ich veränder es also entweder Positiv oder negativ und muss mir am Ende die Schuld geben wenn es Negativ verläuft, weil wenn du wählst musst du auch die Verantwortung übernehmen was passiert und dann nicht einfach wegschauen und sagen "Damit hab ich nichts zu tun."


Zudem kommt noch das du Menschen vertrauen schenkst die du nie kennen gelernt hast, du weist nicht wie dieser Mensch ist....... aber willst ihn vertrauen.....

mal nen vergleich dazu:

Stell dir for du bist 10Jahre Alt ein Mann wingt dich zu seinem Auto und sagt:"Komm steig ein ich will dir was schönes zeigen!"

Steigst du dann auch in sein Auto?

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum schluss jetzt aber noch was anderes, wenn du dann doch wählen gehst und irgendwo dein häkschen setzt, wälzt du damit eigentlich nicht deine Verantwortung ab?


Nur noch 52 Zeichen-.-'

Freu mich auf Anwort.

mfg
uri/jimmy


PS.: Ich kann kein Text mit 3000 Zeichen abschicken >:| , kann maln mod den Text zusammenfügen?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Goof
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2004
Anzahl Nachrichten: 570

geschrieben am: 19.03.2010    um 17:01 Uhr   
@Ursprung, nun gut anhanden der Parteiprogramme, kann man ein klein weinig für sich entscheiden was DEINER eigenen Meinung nach dem Land gut tun würde. Nun wählen ja viele und auch viele die mehr politisches Hintergrundwissen haben als ich zumindest, nur wählen die ja auch unterschiedlich und so schließe ich mich eben irgendeiner gebildeten Mehrheit an.

Abgesehen davon wähle ich schon etwas links von der Mitte.

Gruß der Goof
  Top