Auf den Beitrag: (ID: 1183513) sind "0" Antworten eingegangen (Gelesen: 602 Mal).
"Autor"

Irgendwann ist immer irgendwo ein Anfang - Poesie

Nutzer: Lyrikpuck
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.08.2015
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 19.08.2015    um 19:38 Uhr   
ein wenig Poesie - schadet nie

Dein Weg
Wenn das Meer
deine Sehnsucht ist,
baue dir ein Boot.
Wenn die Berge
dir Freiheit schenken,
geh hinauf.
Wenn der Wald
dir Ruhe spenden soll,
bewege dich dort
bedachtsam und leise.
Wenn du deinen Weg
finden willst,
höre auf deine Sehnsucht.
© Birgit Puck

Schlaflosigkeit
Langsam kriecht die Nacht durch ihre Stunden,
lautlos die Dunkelheit mich heut umhüllt,
rastlose Fragen quälen die Sekunden
doch keine Antwort meine Seele füllt.

Wo ist der Traum, der süß und leise,
mich in den Schlaf sorglos verführt?
Wo ist die Hand auf meiner Reise,
die warm und sanft mich gern berührt?

Der Morgen weilt in weiter Ferne,
die Nacht hat wieder sehr viel Zeit,
ach lieber Schlaf, ich hätt dich gerne
als Pforte aus der Einsamkeit.
© Birgit Puck

Ewig
Du hast gesagt,
du liebst mich.
Wie lange?,
hab ich gefragt.
Für immer,
hast du gesagt.
Nun bist du fort,
ohne ein Wort –
für immer.
© Birgit Puck

Abschied von gestern
Willst du vorwärts, bleibe stehn,
lasse etwas Zeit vergehn,
atme tief, du kannst sie spüren
all die Träume, die entführen,
hör die Sehnsucht, dein Verlangen,
sieh die Zukunft ohne Bangen,
sag der Vergangenheit auf Wiedersehn,
leb im Heute, dreh dich um und …
lass sie stehn.
© Birgit Puck




  Top