Auf den Beitrag: (ID: 557083) sind "5" Antworten eingegangen (Gelesen: 239 Mal).
"Autor"

Quadrat im Kreis

Nutzer: Autonomia
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.10.2001
Anzahl Nachrichten: 112

geschrieben am: 27.05.2002    um 22:02 Uhr   
Quadrat im Kreis

Hin und wieder stell' ich fest,
daß ich nicht mehr lachen kann
Über Sachen die ich früher lustig fand

Hin und wieder merk' ich auch,
daß ich keine Menschen brauch'
und lieber ganz alleine bin

Doch der Schmerz ist zuckersüß
und irgendwie auch so vertraut
ich hab' mich dran gewöhnt
So fehlt zur letzten Konsequenz
einmal mehr das bißchen Mut
und die paradoxe Wut darüber
wird im Traum ertränkt
von der beschissenen Leichtigkeit des Scheins

Hin und wieder wird mir klar,
daß alles anders geworden ist,
als es scheint, daß es früher einmal war

Hin und wieder spüre ich,
daß ich die Sonne nicht mehr mag,
weil ich das helle Licht nicht mehr ertrag'

Doch der Schmerz ist zuckersüß
und irgendwie auch so vertraut
ich hab' mich dran gewöhnt
So fehlt zur letzten Konsequenz
einmal mehr das bißchen Mut
und die paradoxe Wut darüber
wird im Traum ertränkt
von der beschissenen Leichtigkeit des Scheins

Wie ein Quadrat in einem Kreis,
eck' ich immer wieder an
obwohl ich doch schon lange weiß,
daß ich niemals ändern kann
was sich niemals ändern wird,
weil das Schlechte immer bleibt
und doch die Sonne wieder scheint,
scheißegal was auch passiert

Immer wieder stell ich fest,
daß das hin und wieder immer
öfter ständig ist.

  Top
"Autor"  
Nutzer: stormwizard
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.05.2002
Anzahl Nachrichten: 258

geschrieben am: 27.05.2002    um 23:42 Uhr   
[i]Ja ein ziemlich hintergründiges lied von Wizo
_____________________________________________

... sponsored by: cms.johoelken.de
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Zabia
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.06.2002
Anzahl Nachrichten: 5679

geschrieben am: 29.05.2002    um 08:44 Uhr   
Ich find den Text nur ansatzweise gut.

Der Titel hat überhaupt nix mit dem Text zu tun.

Ausserdem läßt der Text anklingen, daß Selbstmordkandidaten eher feige sind, weil ihnen der (bißchen) Mut zum letzten Schritt fehlt.

Das lehne ich absolut ab.

Die meisten Jugendlichen, die an Selbstmord denken, ja die meisten Menschen überhaupt, wollen leben.
Aber unter den Umständen, unter denen sie zu leiden haben oder zu leiden glauben, geht das nicht.

So haben sie das Problem, daß sie schwierige Verhältnisse nicht glauben ändern zu können , und andererseits, daß die Lebensumstände untragbar erscheinen.

In dieser ausweglosen Situation fängt man im Kreis zu denken an ("verengtes Denken").

In dieser labilien Gefühlssituation genügt oft ein kleiner Anstoss, daß sie sich komplett aufgeben.

Hier ist die Verantwortung des einzelnen Nächsten für seine Mitmenschen gefragt.

Einfühlsamkeit, Überlegtheit, Liebe und Mitgefühl.

Auch Unterstützung, wie man den Anderen einen Ausweg aus seiner aussichtlos scheinenden Situation finden läßt.


Ich lehen die Kernaussage dieses Liedes absolut ab!
  Top
"Autor"  
Nutzer: _sassa_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2004
Anzahl Nachrichten: 314

geschrieben am: 29.05.2002    um 18:21 Uhr   
zabia du hast schon recht, aber dein text hört sich so an als würdest du alle die selbstmordgedanken haben über einen kamm scheren! ich war selbst in so einer situation und bei mir war es anders. wenn du so etwas ablehnst kannst du doch überhaupt nicht versuchen zu erklären wieso man sich umbringen will und wieso das lächerlich ist, weil du es selbst nochnie durchgemacht hast! also finde ich es echt nicht korrekt von dir deine meinung da zu sagen wo du einfach noch keine erfahrung hast. womöglich kannst du auch glücklich darüber sein, ja, aber trotzdem stimmt es einfach nicht ganz was du meinst. bei mir sagten alle ich bin für dich da, doch im prinzip kümmern sie sich doch alle um ihren eigenen scheiß! und genau den menschen wo man meint vertrauen zu können, diese menschen verletzen einen doch am meisten. wenn du einfach nur noch schlechtes durchmachst und nichtmal mehr weist wie es ist glücklich zu leben, dann können einen entweder wirklich nur andere leute helfen oder man lebt so weiter und wartet auf bessere zeiten. und genau das tue ich. ich war kurz davor mich umzubringen aber ich bin selbst rausgekommen. jetzt weis ich nich wie es ist unbeschwerrt leben zu können und ich habe soviel im leben dazugelernt die letzten 2 jahre, das ich sogar glaube das es zuviel war. jedenfalls können die leute die versuchen einem zu helfen im prinzip nur ratschläge geben, aber was man dann am ende tut ist ja eigentlich eh die entscheindung von jedem einzelen weil jeder über sein leben zu entscheiden hat. ich versuche immer anderen menschen zu helfen und habe es auch schon sehr oft geschafft, und das hält mich am leben! wenn ich anderen nicht helfen könnte, würde ich mich überflüssig fühlen...schade das nicht alle so denken. nicht das ich auch jemanden brauche, der mir hilft, ich glaube da nicht mehr dran, das es bei mir besser wird durch hilfe von anderen. aber ich weis das es in 5 jahren vorbei sein wird mit dem größten teil meiner probleme... wenn sich jemand dazu privat an mich richten will kann er mir eine e-mail schreiben bei [email protected]
  Top
"Autor"  
Nutzer: Clash_Of_Ages
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.03.2002
Anzahl Nachrichten: 1

geschrieben am: 16.07.2002    um 23:38 Uhr   
Quadrat im Kreis der Titel paßt erstklassig zum Text.
Nebenbei bemerkt hättest du den Urheber des Textes vermerken müssen. ( WIZO )
An sassa sei gesagt. Das sich der Text nicht mit Selbstmord beschäftigt sondern eher damit das sich Dinge ändern. man muss die Änderungen akzeptieren weil man sie eh nicht rückgängig machen kann ( Doch der Schmerz ist zuckersüß und irgendwie auch so vertraut ich hab mich dran gewöhnt )
Nebenbei hat der Text auch eine aufbauende Funktion ( Weil das schlechte immer bleibt " und doch die Sonne wieder scheint" ).
Wenn ich mich schlecht fühle hör ich mir das Lied immer an. Bei mit hilfts.

P.S.: Orginal heißt es: ständig vieles dreht. und nicht ständig ist.
  Top
"Autor"  
Nutzer: stormwizard
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.05.2002
Anzahl Nachrichten: 258

geschrieben am: 17.07.2002    um 10:30 Uhr   
clash schon mal bemerkt das ich dem autor den urheber schon nachgetragen hab? nö ne ... *g ...


"wie ein quadrat in einem kreis, eck ich immer wieder an"
wo passt der tittel nicht zum text?!
_____________________________________________

... sponsored by: cms.johoelken.de
  Top