Auf den Beitrag: (ID: 606433) sind "3" Antworten eingegangen (Gelesen: 242 Mal).
"Autor"

die Wahrheit über die Liebe

Nutzer: Da-rin
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.11.2004
Anzahl Nachrichten: 219

geschrieben am: 25.05.2005    um 16:45 Uhr   
Vor jeder Trennung ist es der Schmerz, der über einen siegt,
doch viel mehr wird man von der Liebe kontrolliert.
Man glaubt, die Liebe ist es, die uns reich beschert...
Ja, sie beschert uns, sie beschert uns Qualen!
Erst ist man verliebt, die Schmetterlinge fliegen ungestüm durch Bauch und Kopf, machen einen verrückt vor Glück,
doch im nächsten Moment könnte schon alles zerstört sein...
Es bedarf dann nur einer handlung, einem Worte, um das aufgebaute Glück zu zerstören für das man alles gegeben hat.
Doch man sollte erst aufgeben, wenn auch der letzte Funken Hoffnung verglüht.
Wir werden uns erst verabschieden, wenn es und nicht mehr gibt und unsere Herzen nichts mehr empfinden.
Die letzten Worte sollten glückliche Worte sein, doch ich hatte keine Chance sie zu sagen...
Adolf H... dem sein Bart ist einer von besond'rer Art.
Kinder, da ist etwas faul; so ein kleiner Bart und so ein großes Maul.
[Berthold Brecht]
  Top
"Autor"  
Nutzer: Eisregen_20
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.04.2005
Anzahl Nachrichten: 66

geschrieben am: 27.05.2005    um 17:35 Uhr   
Liebe ist und bleibt nie mehr wie eine chemische Reaktion,nur was verwunderlich ist noch nie in der Geschichte der Rasse Mensch ist es vorgekommen das eine chemische Reaktion eine Seele so vernichten kann...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Queen*Of*Death
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.12.2003
Anzahl Nachrichten: 90

geschrieben am: 30.05.2005    um 19:02 Uhr   
naja... liebe ist mehr... liebe ist leben, endlich du selbst sein und das gefühl haben, du könntest fliegen und alles scheint so einfach und du bist so hilflos!
Schön, aber natürlich auch schmerzhaft, es gibt immer zwei seiten....
Greetz Queen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Da-rin
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.11.2004
Anzahl Nachrichten: 219

geschrieben am: 09.06.2005    um 17:02 Uhr   
ich wünschte mir, die zweite seite gäbe es nicht.
ist zwar dumm und naiv, aber so bin ich halt.
Adolf H... dem sein Bart ist einer von besond'rer Art.
Kinder, da ist etwas faul; so ein kleiner Bart und so ein großes Maul.
[Berthold Brecht]
  Top