Auf den Beitrag: (ID: 606513) sind "5" Antworten eingegangen (Gelesen: 314 Mal).
"Autor"

Mein Versrechen

Nutzer: Freisein81
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2005
Anzahl Nachrichten: 6

geschrieben am: 28.05.2005    um 14:04 Uhr   
In schlechten Zeiten werde ich zu dir stehen
Notfalls mit dir bis in alle Ewigkeit durch die Hölle gehen

Wir sehen die Welt durch die Augen eines unschuldigen Kindes
Und erkennen Dinge, für die der Rest der Welt blind is

Wir halten sie nicht mehr aus, diese Gedanken an morgen
Es wird wieder ein Tag mit qualvollen Sorgen

Stüz dich an mich, wenn du zu schwach bist um dorthin zu gehen
Ich umarm dich, wenn du zu schwach bist um zu stehen

Stapeln wir unsere Schmerzen, entstehen zwei Riesen
Ich hoffe Gott erkennt es, und wird vor uns nicht die Himmelspforten schließen

Und ist sie noch so groß, deine Qual
Ich begleite dich durch das dunkelste Tal

Denn ich gab dir mein Versprechen
Keine Angst, ich werde es nicht brechen

Wenn du es nicht mehr aushältst, sag es nur
Dann löse ich ihn ein, meinen heiligen Schwur
  Top
"Autor"  
Nutzer: Queen*Of*Death
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.12.2003
Anzahl Nachrichten: 90

geschrieben am: 30.05.2005    um 18:50 Uhr   
sehr schönes Gedicht muss ich sagen... derjenige für den du das tust und geschrieben hast muss echt glücklich sein!!!

Greetz, Queen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Freisein81
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2005
Anzahl Nachrichten: 6

geschrieben am: 01.06.2005    um 23:53 Uhr   
Erstmal Danke für deine positive Antwort.

Also glücklich sind wir beide nicht, es gibt halt nur einen Grund, der uns noch davon abhält. Sie ist für mich wie eine Schwester. Hab noch eins geschrieben, ich hoffe es ist auch gut gelungen.

Ich denke an die Stunden die wir in unseren Zimmer saßen
Uns Gedanken machten über die Probleme die uns zerfraßen

Wir erinnerten uns an die qualvollen Gedanken
Und an die Depression in die wir versanken

Wir haben vor Leid geblutet, geschwitzt und geweint
Verdammt, diese Gefühle sind ernst gemeint

Wir fühlten uns vor Schmerzen wie gelähmt
Und haben uns mit Tränen in den Augen nach einer neuen Welt gesehnt

Du brachtest mich davon ab, meinem Leben allein ein Ende zu setzen
Glaube mir Schwester, ich weiß das zu schätzen

Ich fasse meine Schmerzen weiterhin in Worte und schreib sie auf Papier
Mach daraus diese Verse und schenk sie dir

Wenn du genug gelitten hast und denkst es ist Zeit
Dann komm vorbei, ich kenn das Leid und bin bereit

In einem Bruchteil von Sekunden wird der Schmerz überwunden
Und wir sind endlich von dieser Welt verschwunden



  Top
"Autor"  
Nutzer: Queen*Of*Death
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.12.2003
Anzahl Nachrichten: 90

geschrieben am: 03.06.2005    um 19:58 Uhr   
also, ich finde es schrecklich das ihr nicht glücklich seid! ehrlich, jemandem solche gefühle entgegen zu bringen, und nicht glücklich zu werden ist schrecklich... es tut mir leid!
das zweite gedicht ist übrigens auch wunderschön!

Greetz, Queen...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bumsmichbärchi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.06.2005
Anzahl Nachrichten: 7

geschrieben am: 07.06.2005    um 18:07 Uhr   
Echt beides hammer Gedichte!Wenn sie das nicht zu schätzen weiß ise echt dumm!
Vergeude nich dein Leben,wenn ihr euch nich mehr liebt sag es dir und ihr trennt euch!Irgendwann wirst sonst zurückschauen und denken DAS war mein Leben?!?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Freisein81
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2005
Anzahl Nachrichten: 6

geschrieben am: 07.06.2005    um 19:21 Uhr   
Ersteinmal wieder danke für eure positive Antwort.

@ bumsmichbärchi wir lieben uns nicht auf die Art wie sich Mann und Frau lieben. Sie ist für mich wie eine Schwester. Und sie liebt mich wie einen Bruder. Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zueinander

@ queen*of*death eine Frage zu deinem Nick...entspricht der auch deiner Denkweise oder ist der einfach nur so gewählt...vllt denken wir ja gleich
  Top