Auf den Beitrag: (ID: 610943) sind "6" Antworten eingegangen (Gelesen: 333 Mal).
"Autor"

.. trübe Gedanken ..

Nutzer: ToteTräne
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2005
Anzahl Nachrichten: 154

geschrieben am: 29.10.2005    um 22:04 Uhr   

[/schwarz][schwarz][i]

†Das Wasser spiegelte mein Gesicht
†und in meinen Augen
†spiegelte sich meine Seele
†Meine Gedanken
†waren sie endlich auf dem Meeresgrund angekommen...?



†Neben mir ..
†spürte ich es ganz deutlich
†saß die Unsicherheit



†Als ich in den Sternenhimmel blickte
†sah ich den wertvollen Glanz der Sterne

†war auf einem dieser Sterne ..
†vielleicht Platz für meine Gedanken...?



†Sie rauschen immer wieder auf mich ein
†und ich ließ mich fallen
†in den warmen Sand




†War zwischen einem dieser Sandkörner vielleicht Platz für meine Gedanken?



†Ich weiß nicht mehr was ich überhaupt denken soll ..



†Ich versuchte meinem Leben einen neuen Sinn zu geben
†vom Stolz begleitet
†von blutigen Tränen verwischt
†war dieser Sinn
†heute so weit weg wie die Sterne



†unendlich tief waren meine Gedanken...
†die alles erschütterten ..



†Manche dunklen Tage
waren von neuem Mut
†und einem neuen Lächeln begleitet worden



†doch heute Nacht
vermochte nichts
diese tiefe Dunkelheit zu durchbrechen



†Oft denke ich viel zu viel
†und zu lange nach
†Warum kann man das nicht einfach vertagen?
verschieben...
†vielleicht an die letzten Minuten seines Lebens
†dort würde es doch ausreichen
†über alles nachzudenken
†und der Vergangenheit nochmal eine Chance zu geben
.. in Gedanken ..



†Wenn ein Mensch
†dein Lebenssinn bedeutet
†was unternimmt man ..
†wenn dieses Wesen
†den Platz neben dir verlässt
†wenn er geht ..

Wohin du ihm nicht folgen kannst ..



†Ist das Leben dann zuende?
†Nach so vielen Jahren
†die du mir schon fehlst
.. glaubte ich, einen neuen Sinn gefunden zu haben ..



†heute bin ich mir mal wieder sicher
†dass es keinen neuen Sinn geben kann ..



†Ich verspüre Leere
†die Luft wird dünner
†mein Körper zerbrechlich
†Ich drohe an meinen Gedanken zu ersticken



†Damals war mir klar
†nie wieder fremde Hilfe annehmen zu wollen
†aus Angst
†den Menschen mitzureißen
†falls ich falle...
†falls ich versage ..
†aus Angst Schmerz zu hinterlassen
†den niemand verdient hat
†falls ich es nicht schaffen sollte,
†wieder aufzustehen



†Doch mit dem Verlauf der Zeit
†änderten sich so manche Dinge
†und mein Glaube ..

†Freundschaft und Unterstützung
†wurde mir entgegengebracht
†Hilfe ..
†jemand der für mich da war ..


†Ich versuchte noch einmal
†alles zu geben
†mich zu bemühen ..



†aber schnell wurde mir wieder klargemacht
†wie schwach ich doch bin ..



†Wie konnte ich das alles nur annehmen
†und dich ins Verderben stürzen ..

†denn wenn ich heute gehe
†geh ich für immer ....



†So töten meine trüben Gedanken meinen Verstand
†und mein Schweigen
†grenzt mich weiter aus
†weiter weg
†von Menschen
†dieser Welt ..

†denn niemand .. kann mich mehr hören ..
verstehen .. ?




†Gestern schenktest du mir Hoffnung
†neuen Mut
†und einen Platz
†der mich aufnimmt
†und meine Tränen auffängt



.†.Heute.†. ..

†ist das nur noch wie Rauch

†welcher verweht wird



.†.Morgen.†. ..


†wie Staub



.†.der übermorgen.†.

†mein Grab bedecken wird ..





.†.Träne.†.





[rot]
~.†.I'm a falling Stone in a World of Glass.†.
.†.I'm a ticking Bomb with a smiling Mask.†.~
Geändert am 29.10.2005 um 22:04 Uhr von ToteTräne
I can't remember
If I am awake
and dreaming
or dead
and remembering ...
  Top
"Autor"  
Nutzer: AngelOfNorway
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.05.2003
Anzahl Nachrichten: 361

geschrieben am: 30.10.2005    um 07:27 Uhr   
[schwarz]

Guten Morgen, toteTräne!
Schön, mal wieder etwas von dir zu lesen. Anscheinend geht es dir nicht so gut, ich hoffe, das wird sich bald ändern.

Einige Teile deines Gedichts kann ich wirklich sehr gut nachvollziehen ..
Auch ich denke viel zu viel nach, immer wieder von vorne .. denke alle Möglichkeiten einer bestimmten Situation durch .. bis ich kurz vorm Durchdrehen bin .. Ich weiß leider auch nicht, wie man das abstellen könnte.
Und auch der Teil mit dem anderen Menschen passt gut .. gerade die letzten Tage musste ich darüber nachdenken .. ich hatte Angst um meine Beziehung und hatte Angst, mein Freund würde gehen .. Ich hab überlegt, was ich dann tun sollte usw ..

"†Oft denke ich viel zu viel
†und zu lange nach
†Warum kann man das nicht einfach vertagen?
verschieben...
†vielleicht an die letzten Minuten seines Lebens
†dort würde es doch ausreichen
†über alles nachzudenken
†und der Vergangenheit nochmal eine Chance zu geben
.. in Gedanken ..



†Wenn ein Mensch
†dein Lebenssinn bedeutet
†was unternimmt man ..
†wenn dieses Wesen
†den Platz neben dir verlässt
†wenn er geht ..

Wohin du ihm nicht folgen kannst .. "

Dieser Teil gefällt mir am besten ^^

Ich wünsche dir wirklich, dass du für dich irgendwann einen Weg in eine etwas glücklichere Zeit findest.

Liebe Grüße
AoN
  Top
"Autor"  
Nutzer: LordAlucard
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.09.2003
Anzahl Nachrichten: 82

geschrieben am: 30.10.2005    um 08:23 Uhr   
ein ziemlichgedicht...lass den kopf nicht hängen es gibt immer ein weg wieder glücklich zu sein...denk nicht immer zuviel nach bevor du was machst handle gleich vll ist das manchmal besser als erst nach zu denken...nimm hilfe wirklich nur von denen an die du vertrauen kannst(falls du noch jemand vertraust)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Rhoda
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.04.2005
Anzahl Nachrichten: 153

geschrieben am: 30.10.2005    um 10:03 Uhr   
[schwarz]gefällt mir wirklich sehr..
Wenn die Liebe regiert, muss alles andere schweigen
  Top
"Autor"  
Nutzer: ToteTräne
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2005
Anzahl Nachrichten: 154

geschrieben am: 30.10.2005    um 21:07 Uhr   
[/schwarz][schwarz][i]


Guten Abend.


@ AoN:
Alles kleines Mädchen war ich eigentlich "froh" darüber, ein nachdenklicher Mensch zu sein .
Hätte ich zu allem was passierte nicht so viel nachgedacht wäre das wohl schlimmer für mich gewesen.

Aber vielleicht hätte ich auch alles anders aufgefasst. Ansichtssaache.


Mittlerweile, würde es wohl vieles einfacher machen nicht so in Gedanken zu versinken.
Der Zeitpunkt ist egal .. die Situation . Es rauscht einfach auf mich ein....und macht leider vieles schwerer.

Deswegen habe ich dieses Gedicht geschrieben...es sollte von meinen Gedanken handeln...und welchen Einfluss sie auf mich haben.
Was passiert...wenn ich zu viel nachdenke.


Und ich kann mich dir nur anschließen....ich denke auch alles immer wieder durch...kann das eigentlich gar nicht stoppen. bis kurz vorm durchdrehen.



Und vielen Dank an LordAlucard und Rhoda =).
Es ist leichter gesagt als getan ..nicht so viel nachzudenken....ich weiß es ist nett gemeint.
Ich werd an deine Worte denken ..
I can't remember
If I am awake
and dreaming
or dead
and remembering ...
  Top
"Autor"  
Nutzer: -TiMMeY-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.07.2005
Anzahl Nachrichten: 75

geschrieben am: 31.10.2005    um 15:14 Uhr   
Hey Träne...

das Gedicht spricht mir eigentlich nen bisschen aus der Seele.. ich bin ein ziemlich nachdenklicher Mensch... denke auch oft über Dinge nach, die garnicht so entscheidend sind und im endefekt hätte es mir oft mehr gebracht einfach zu handeln als drüber nachzudenken...

dein gedicht gefällt mir wirklich ^^ ich will jetzt auch nicht allzu genau auf das ganze eingehen ;P

also mach weiter so... ich mag deine gedichte

lG Tim
  Top
"Autor"  
Nutzer: ToteTräne
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2005
Anzahl Nachrichten: 154

geschrieben am: 31.10.2005    um 23:56 Uhr   
[i]
Danke Tim....ich werd versuchen weiterzumachen =).

Grüßle und gute Nacht
Träne

I can't remember
If I am awake
and dreaming
or dead
and remembering ...
  Top