Auf den Beitrag: (ID: 762493) sind "5" Antworten eingegangen (Gelesen: 4909 Mal).
"Autor"

Biografie gesucht von Jan Vermeers - Das Mädchen mit dem Perlenohring

Nutzer: LaDy-SilVeR
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2003
Anzahl Nachrichten: 1419

geschrieben am: 15.01.2005    um 12:39 Uhr   
[schwarz]Hilfe! Hilfe! Hilfe!

Ich muss bis morgen mein Kunstreferat abgeben, habe aber leider noch nichts über den Künstler meines Bildes [Jan Vermeers - Das Mädchen mit dem Perlenohrring] gefunden!

Ich muss eine kurze Biografie des Künstlers abgeben, sowie eine Bildanalyse!

Ich hoffe, ihr könnt mir behilflich sein!

Das ist mein Bild:


Falls euch was dazu einfallen sollte, schreibt es einfach dazu
„Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.”

Curt Goetz
  Top
"Autor"  
Nutzer: Biro
Status: CF-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2004
Anzahl Nachrichten: 6905

geschrieben am: 15.01.2005    um 15:12 Uhr   
also ich weiss, dass es generell schwierig werden dürfte viel über vermeer heraus zufinden, da über ihn nicht all zu viel bekannt ist

aber versuch dich mal über den gleichnamigen film zu informieren
ich weiss zwar nicht wie realistisch die geschichte verfilmt wurde, aber vielleicht findest du ja dort einige angaben

ich weiss nur, dass das bild von 1665 ist
´¨)
¸.·´¸.·´¨) ¸.·*¨)
(¸.·´ (¸.·´ .·´
.·´ ¸.·*`
(¸.·´
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Anima
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.09.2003
Anzahl Nachrichten: 206

geschrieben am: 15.01.2005    um 18:45 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]
Also:

Vermeer

eigentlich van der Meer
Jan, genannt Vermeer van Delft, holländischer Maler, getauft 31. 10. 1632 Delft, begraben 15. 12. 1675 Delft; Hauptmeister des holländischen Interieurs; entwickelte in atmosphärischer Farbigkeit einen beseelten Stil, der Menschen und Dinge mit liebevoller Versenkung in die malerischen Details darstellt. Durch Aufsetzen kleiner Farbtupfen, in denen das Licht reflektiert, erreichte Vermeer höchste Leuchtkraft. Mit der Entdeckung der Farbwerte von Schattenzonen nahm er impressionistische Errungenschaften voraus. Die meisten Werke zeigen bürgerliche Innenräume mit wenigen Figuren; von den 2 hervorragenden Städtebildern (Straße in Delft; Ansicht von Delft; beide um 1658) ging um die Mitte des 19. Jahrhunderts die Neubewertung seiner Malerei aus. - Weitere Hauptwerke: "Bei der Kupplerin" 1656; "Dame mit Perlenhalsband"; "Briefleserin"; "Mädchen mit Perlenohrgehänge"; "Perlenwägerin"; "Spitzenklöpplerin"; "Allegorie der Malerei"; "Dame am Spinett".

Bild - Titel: Das Mädchen mit der Perle
Kunststil: Barock
Künstler: Vermeer van Delft, Jan
Datum der Vollendung des Werkes: um 1665
Originalformat:46,5 x 40 cm
Entstehungsort: Den Haag
Galerie: Königliche Gemäldegalerie Mauritshuis (Niederlande (Holland))

Hoffe konnte helfen.
Und noch
Link

Geändert am 15.01.2005 um 18:46 Uhr von Anima
Ich sehe was, was Du nicht siehst
Und das bin Ich.
  Top
"Autor"  
Nutzer: LaDy-SilVeR
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2003
Anzahl Nachrichten: 1419

geschrieben am: 15.01.2005    um 19:02 Uhr   
[schwarz]Vielen Dank ihr zwei
„Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.”

Curt Goetz
  Top
"Autor"  
Nutzer: VirtualVoretex
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.09.2004
Anzahl Nachrichten: 179

geschrieben am: 15.01.2005    um 23:48 Uhr   
s is scho ein weilchen her dass ich was von vermeer gesehn hab...

um vermeer an sich zu erfassen genügt bei weitem nicht solch eine kurzer datenauszug aus wikipedia... mehr als die hälfte der dort erwähnten fakten tragen keinen meter zu der art zu malen bei die ihn so einzigartig gemacht hat. es bedarf schon engerer auseinandersetzung mit seinen werken um seinen stil zu verstehen.

all seine gemälde verkörpern stille und reglosigkeit; es ist wie eine momentaufnahme einer alltagsituation, eingefroren und detailvoll auf die lainwand übertragen. typisch war stets die statische bildkomposition basierend auf planparallelen schichten, senkrechten und waagerechten die eine atmosphäre der stille(manchmal sogar kälte), harmonie und zum teil auch feierlichkeit explizierte. weitere künstlerische mittel waren die geringe bildtiefe (camera obscura) und die distanz zum bildgeschehen, hervorgerufen durch vorhänge oder möbel, an sich.


Das Mädchen mit dem Perlenohrring ist meiner meinung nach nicht umbedingt das beste beispiel um vermeers art darzustellen; zum teil sogar untypisch. es sind absichtlich nur runde linien und größtenteils warme farben vorzufinden.

warscheinlich will dein lehrer so testen ob du alle typischen aspekte herausgefunden hast... mayb...


und bitte bitte bitte bitte bitte versuch nicht irgendeine gefühlsregung (trauer,schmerz,freude,...) in die gesichter der leute reinzuinterpretieren... die gesichtsregungen der dargestellten personen sind in den von vermeer gemalten bildern neutral gehalten!
  Top
"Autor"  
Nutzer: LaDy-SilVeR
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2003
Anzahl Nachrichten: 1419

geschrieben am: 16.01.2005    um 19:43 Uhr   
[schwarz]Danke, Danke

Beitrag kann geschlossen werden!
„Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.”

Curt Goetz
  Top