Auf den Beitrag: (ID: 1000063) sind "50" Antworten eingegangen (Gelesen: 3514 Mal).
"Autor"  
Nutzer: shortyQ
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.10.2000
Anzahl Nachrichten: 1934

geschrieben am: 30.04.2003    um 16:13 Uhr   
[i][schwarz].. mhhh..Ich denke gar nicht, dass der Anbau legalisiert wird.. (allein wegen dieser "Marktlücke".. ).. Aber selbst jetzt wo das Zeug sowieso noch nicht legalisiert ist, bauen doch schon relativ viele Leute an.. !..
  Top
"Autor"  
Nutzer: LiLSpAinGiRl
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2002
Anzahl Nachrichten: 587

geschrieben am: 30.04.2003    um 16:27 Uhr   
Das ist nur des Gras was kein THC enthält, damit ist gemeint Seife, Klamotten ect. .....
  Top
"Autor"  
Nutzer: JesusLovesYou
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.11.2002
Anzahl Nachrichten: 379

geschrieben am: 30.04.2003    um 16:45 Uhr   
Ich denke schon, dass wenn es legalisiert wird, es auch teurer wird. Denn dann werden die Steuern fällig und die werden sicher nicht unerheblich sein. Da sieht dann der Staat eine "Marktlücke", nämlich eine der wenigen Sachen, die noch nicht versteuert sind, das heißt, sie werden nicht zimperlich mit den Steuersätzen sein. Nehme ich mal an.
  Top
"Autor"  
Nutzer: _Picasso_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 03.02.2002
Anzahl Nachrichten: 111

geschrieben am: 30.04.2003    um 16:48 Uhr   
(zitat)naja picasso, geh ned gleich so ab :)
(/zitat)

Was heißt, nich gleich so abgehen?
Ich habs weiter oben diplomatisch versucht, aber so langsam machts echt keinen Spaß mehr.
Wie du schon sagtest, jeder soll selbst wissen was er macht, aber was mich am meisten ankotzt sind diese (tschuldigung) Ärsche, die versuchen die andren mit reinzuziehen.
Und da isses egal, ob es nun Alkohol, Nicotin, Hanf oder wasweisich nicht alles is.

Ok, danke, jetz binsch ruhig
  Top
"Autor"  
Nutzer: shortyQ
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.10.2000
Anzahl Nachrichten: 1934

geschrieben am: 30.04.2003    um 17:46 Uhr   
(zitat)
Wie du schon sagtest, jeder soll selbst wissen was er macht, aber was mich am meisten ankotzt sind diese (tschuldigung) Ärsche, die versuchen die andren mit reinzuziehen.
(/zitat)

[i][schwarz].. Hmm.. Ist schon irgendwie scheiße, allerdings kann man keiner einzelnden Person die Schuld geben, denk' ich.. Da gehören imemr min. 2 dazu.. Auch halt der Betroffene.. So denke ich darüber!..

Ach ja.. Und von wegen Kiffer sind so chillige Leute, und mit denen macht es so'n Spaß abzuhängen, weil man dann nen gewisses Gemeinschaftsgefühl empfindet.. ..
Kiffer sind meiner Ansicht nach welche von den egoistischsten Drogenkunsumenten überhaupt!..

Ist jetzt auf niemanden genau bezogen.. Nur ich weiß das paar Leute so denken.. !..
  Top
"Autor"  
Nutzer: NPY
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.01.2002
Anzahl Nachrichten: 88

geschrieben am: 30.04.2003    um 20:08 Uhr   
(zitat)So, dann will meinereiner sich auch mal wieder aufraffen und seinen Senf dazugeben.
Ich möchte mich nicht darüber auslassen, ob es legalisiert werden soll oder nicht, sondern eher nochmal auf das Thema "ungefährlicher als Alkohol" zu sprechen kommen.
Die meisten argumentieren mit den vielen Alkoholtoten, etwas, daß mir unbegreiflich erscheint.
Als kleine Gegenüberstellung.
Wann stirbt man am Alkohol?
Meist in späten Jahren, wegen Leberverasagen oder anderen Spätfolgen.
Nun zum Kiffen: Wie lange wird es wieder so excessiv betrieben?
Ein Paar Jährchen, vielleicht ein Jahrzehnt, oder irre ich? Wieviele Fälle von Spätfolgen kann es somit geben?
Wenige.
Ergo gibt es im Moment wesentlich mehr Alkohol und Zigaretten-Tote.

Wobei eine Spätfolge schon seit längerem bekannt ist: Schizophrenie. Und die kann unter Umständen erst nach Jahrzehnten auftreten. Ist bewiesen.

Jetzt werden sicher ein Paar Schlauköpfe daherkommen und sagen: "Moment, meine Eltern haben doch auch gekifft in den 70ern und sind kerngesund."
Mag sein, aber der "Stoff" von damals läßt sich mit dem heutigen Zeug nu überhauptnichtmehr vergleichen. Sei es durch Umweltgifte, chemische oder biologische Behandlung oder einfach durch die hohe Dosierung, es ist um einiges gefährlicher als damals.
Und wenn wir alle, die wir Drogen konsumieren, ob jetzt harte oder weiche ist mal egal, uns mal an die Nase fassen und darüber nachdenken: Die meisten tuen es doch, weil sie dazugehören wollen oder andere, weil sie mit ihrem Leben nich klar kommen. Wer zerstört schon freiwillig seinen Körper?

Fazit:
Ob nun Volksdrogen, wie Alkohol und Nicotin, oder die Kifferei, im Grunde ist nichts von alledem der Gesundheit förderlich und wer das bestreitet, sollte demnächst in der Schule besser aufpassen, wenn es um Biologie geht und vor allem den gesunden Menschenverstand gebrauchen, der bei so manchem ja leider sehr tief verschüttet ist.

In diesem Sinne

Bleibt sauber und wenn ihr es nicht seit, dann reduziert es wenigstens. Denn ihr braucht es nicht!

Das Picasso(/zitat)

Hey du bist cool!!! du gefällst mir.... aber ich glaube nicht dass wir je eine Beziehung haben werden
  Top
"Autor"  
Nutzer: g4ml3r
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2003
Anzahl Nachrichten: 60

geschrieben am: 01.05.2003    um 21:16 Uhr   
aha
  Top
"Autor"  
Nutzer: uiui
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 14.10.2000
Anzahl Nachrichten: 4

geschrieben am: 06.06.2003    um 23:32 Uhr   
Hey Leute,

das kiffen gesund ist,weiss doch jeder und Legalisiert wird es eh nicht.

uiui

  Top
"Autor"  
Nutzer: atLADY18at
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2003
Anzahl Nachrichten: 78

geschrieben am: 06.06.2003    um 23:34 Uhr   
scheiß kiffen,die meisten die ich kenn(die kiffen),sind schon n bissl doof im kopf
Geändert am 06.06.2003 um 23:35 Uhr von atLADY18at
  Top
"Autor"  
Nutzer: Velasquez
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2001
Anzahl Nachrichten: 619

geschrieben am: 07.06.2003    um 19:15 Uhr   
[i]Oh mein Gott..da kriegt man ja Kopfweh...

Kiffen,kiffen,kiffen...am schlimmsten sind noch die,die

gradmal in der Pubertät stecken.Fühlen sich ja sehr "cool"

dadurch...

mh..wahrscheinlich ist kiffen nicht so schädlich aber

dumm macht es! Schaut euch doch die an, die den Kopf ganz

zu haben! Ihr könnt mir doch nicht sagen,dass es nicht in

irgendeiner Art und Weise schädlich ist.Bestes Beispiel ist

noch mein (baldiger Ex-) Freund...ein schöner Anblick ist

es nicht,wenn man die Person wie man so schön sagt "breit" sieht.

Oder bereitet das den meisten echt freude? Für mich ist eher

ein weglaufen vor Problemen oder so.Naja keine Ahnung,

ich selbst habe noch nie gekifft und halte mich davon fern.


Liebe Grüße,

Velasquez
  Top