Auf den Beitrag: (ID: 1025933) sind "21" Antworten eingegangen (Gelesen: 1737 Mal).
"Autor"

Mohammed Karikaturen

Nutzer: Power_Tower
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1448

geschrieben am: 11.02.2006    um 10:59 Uhr   
Hallöchen....

Ich finde, dass die Dänen die sache etwas zu locker genommen haben, denn sie hätten mehr auf die Kultur des Islams rücksicht nehmen sollen.
Aber darüber hinaus sieht man ja, dass dänemark mit den karikaturen das wiederspiegelt, was den Islam ausmacht. Sofort werden sie aggresiv, provokant und rasten förmlich aus (Merkel z.B. ja mit ... verglichen). Der Islam hätte gut gegen die Vorurteile gehen können, wenn sie sich etwas vernünftiger verhalten hätten. So hat man wiede rgesehen, welch einfluss der koran und so weiter hat.

Aber wie gesagt, ich fidns net ok von den dänischen redakteuren, so etwas zu veröffentlichen. Da fehlte etwas fingerspitzengefühl

Was sind denn eure Meinungen bzg. dieses aktuellen themas
Geändert am 11.02.2006 um 11:00 Uhr von Power_Tower
  Top
"Autor"  
Nutzer: nordlicht31m
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2001
Anzahl Nachrichten: 87

geschrieben am: 11.02.2006    um 11:47 Uhr   
jep mein Thema

Für was bitte sollen die Dänen sich entschuldigen,die Islam Gang dadrüben beschimpfen uns wessis als dreckige ungläubige,ich glaube an Gott und bin meines wissens nicht dreckig,der witz ist die meisten die dadrüben auf die Strasse gehen haben die Bilder nie gesehen,die wurden nur aufgestachelt und es kann auch nicht sein das man wegen glaubens getötet wird,sie haben uns Wessis den Dschihad erklärt...das sind keine Menschen für mich sondern Kreaturen,denn Tiere kann ich sie auch nicht nennen,die machen soetwas nicht,man die glauben an Allah,wir an Gott,soll doch jeder an das glauben an was se wollen....

und die Islam Brüder sollen mal die Füsse still halten,schliesslich machen sie Propaganda gegen Juden,mit Zeichentrickfilmen wo Juden als Affen dargestellt werden bzw wo sich ein Islamterrorist über einen LKW mit Juden in die Luft sprengt,das soll in Ordnung sein????

Es wurden hier nur Karikaturen veröffentlicht und????der Franzose hat die nachträglich noch mal extra veröffentlicht um zu zeigen wir lassen uns nichts gefallen,ansonsten auch wenn ich gegen gewalt bin,wenn die Kreaturen meinen sich mit der westlichen Welt anzulegen,da weiß der Amerikaner und mit Sicherheit der Franzose auch ne Antwort drauf.

Ich habe absolut nix gegen Ausländer,egal ob Türken,Iraner,Iraker usw jeder soll seinen glauben haben,wieso können wir nicht alle miteinander leben statt uns täglich zu bekämpfen..................

  Top
"Autor"  
Nutzer: Power_Tower
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1448

geschrieben am: 11.02.2006    um 12:23 Uhr   
Was ist da denn nun in Düsseldorf los? Nun isses hier auch soweit. Vorhin gerade im Radio gehört. Ich glaub langsam die wollen es echt zu einem Aufstand (evtl. sogar Krieg) kommen lassen
  Top
"Autor"  
Nutzer: WotansErbe
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.12.2005
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 11.02.2006    um 13:42 Uhr   
[i]Also vielleicht kann ich des als Heide net Nachempfinden aber ich finds einfach nur beknackt wie intolernat gläubige menschen sin
Predigen von der Kanzel runter von Toleranz, Frieden und Gewaltlosigkeit aber fackeln häuser ab und bringen Menschen um im namen der Religion
wirkt für mich irgendwie ein wenig widersprüchlich.

  Top
"Autor"  
Nutzer: killerdoll
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.08.2004
Anzahl Nachrichten: 49

geschrieben am: 11.02.2006    um 13:45 Uhr   
Tragisch, tragisch.

Ich kapiere teilweise die Karikaturen nicht.
  Top
"Autor"  
Nutzer: ChemieFan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.04.2005
Anzahl Nachrichten: 361

geschrieben am: 11.02.2006    um 13:59 Uhr   

Also irgendwie kann ich die Leute verstehen. Ich bin sehr katholisch und ich würde auch sehr wütent werden wenn, was weis ich, z.B. Frankreich Bilder veröffentlicht wo der Papast drauf ist und ne Bombe am kopf hat!! Eine gewisse achtung sollte man schon vor den Religionen anderer haben. Was glaubt ihr denn würden die Asiaten machen wenn wir nen Buddha in de Bild machen und der hat eine Bombe am Kopf? Die würden doch auch nicht sagen: Egal ist ja nur ein Bild.

Aber ich will auch klarstellen das die Moslems das ganze übertreiben, man kann ja auf de Starße gehn und gegen die Bilder Demonstrieren, aber man muss ja nicht gleich Fahnen verbrennen und so zeugs machen. Aber die Welt ist numal immer verrückter als man denkt.
GRSMSUU



"Nicht ihr seid die Geilsten, nicht wir sind die Geilsten, sondern die Onkelz sind die Geilsten" R.W.

Es gibt eine Welt hinter MTV und VIVA, die ist viel schöner als man denkt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hosenbisla
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.03.2005
Anzahl Nachrichten: 126

geschrieben am: 11.02.2006    um 14:14 Uhr   
Humor is der schluessel zur zivilisation , neben bildung natuerlich ... is eins von beiden nicht gegeben ist das andere nix wert ...
Was ich damit sagen will ... meine devinition von boese ist : Alles was nicht ueber sich selbst lachen kann ist schlecht und boese .

Das betrifft auch die kirche hierzulande , schlaegertypen die sich weger jedem scheiss aufregen ... und eben auch die islamisten die radikalen ...
--- Die Welt stinkt , aber ich stinke staerker ---
--- Um das Mark des lebens aufzusaugen muss man dem leben erst einmal die knochen brechen ----
  Top
"Autor"  
Nutzer: Power_Tower
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1448

geschrieben am: 11.02.2006    um 14:27 Uhr   
Also ich denk auch, wenn jetzt ne karikatur von merkel erscheinen würde, dann würde die mehrheit der deutschen eher schmunzeln, anstatt zu rebellieren.
Da sind wir euinfach zu toleranter für
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Anima
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.09.2003
Anzahl Nachrichten: 206

geschrieben am: 12.02.2006    um 09:20 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]Ich zitiere an dieser
Stelle gerne mal einen jungen Herrn, da ich der Meinung bin, er hat dazu alles gesagt, was es zu sagen gibt.

"Natürlich ist die Reaktion der Moslems auch alles andere als friedlich und zivilisiert, daran gibt es gar nichts zu beschönigen. Allerdings sollte man einige Hintergründe zu dem Fall kennen, bevor man ein Urteil darüber fällt,
welchen Anteil rechte Schmierblätter und deren Redaktionen an den Auseinandersetzungen haben.
Angefangen hatte alles damit, dass ein Kinderbuch über das Leben Mohammeds oder Koran-Inhalte veröffentlicht werden sollte, aber sich niemand fand, der die entsprechenden Bilder zeichnen wollte, da im Islam ein Bilderverbot für Propheten gilt. Darauf hin suchte die dänische Zeitung Jyllands Posten einige Zeichner. Allerdings kamen dabei nicht normale Bilder heraus, die Klischees von Moslems entsprechen (schwarze Haare, Bart, entsprechende Kleidung usw.), sondern eben jene Bilder, die nun in der europäischen Presse kursieren. Darauf wird Mohammed als Verbrecher mit Dolch in der Hand und schwarzem Balken vor den Augen gezeigt, ein anderes lässt den Kopf als eine Bombe erscheinen und so weiter. Weiterhin sollen aus der Aktion noch Bilder kursieren, die nicht abgedruckt wurden. Darunter soll auch ein Bild sein, das Mohammed oder einen anderen Moslem in gebückter Gebetshaltung zeigt, während ihn von hinten ein Hund bespringt.
Die Frage ist also, warum bei der Aktion von Jyllands Posten nicht einfach normale Bilder zum Vorschein kamen, die einen durchschnittlichen Araber zeigen, sondern diese gezeichneten Vorurteile und Beleidigungen. Sicher hätten diese normalen Bilder auch Proteste auf Grund des Bilderverbots hervorgerufen, aber diese wären sicherlich nicht in solche Gewaltexzesse ausgeartet wie es derzeit der Fall ist. Vielleicht wäre auch der Verkauf dieses Kinderbuches, um das es ursprünglich ging, in manchen islamischen Ländern verboten worden, aber ich denke nicht, dass deswegen Botschaften gebrannt hätten und so viel Hass und Gewalt erzeugt worden wären wie sie nun allabendlich in den Nachrichten zu sehen sind.
Gerne verweisen die allseits bekannten Rechtsaußen -Blogger auf christliche und jüdische Karikaturen wie z.B. das Schwein am Kreuz der Punkband WIZO, aber dieser Vergleich sticht nicht. Während dieses Schwein am Kreuz mit dem Text „Gegen den Rinderwahn“ darunter durchaus als Satire bezeichnet werden kann und das Kreuz in der westlichen Welt generell für das Thema Tod benutzt wird, wurde mit den abgedruckten Karikaturen eine ganze Religion samt ihrer Propheten und Anhänger als kriminell, terroristisch und pädophil beleidigt. Ich habe länger überlegt, welche „Karikaturen“ über Christen und Juden das gleiche beleidigende Niveau erreichen könnten und es sind mir nur wenige Motive eingefallen. Darunter beispielsweise eine Zeichnung von Jesus, der von seinen Jüngern in Gangbang-Manier gevögelt wird, oder ein gekreuzigter Jesus, der von Maria, dem Papst oder einem Pfaffen oral befriedigt wird. Oder ein Jude als Geldsack mit Hakennase, Dollar- oder Eurozeichen als Augen, mit Blutflecken auf der Kleidung und wild mit Atomraketen um sich schmeißend. Was für einen Aufschrei hätten solche „Karikaturen“ wohl in der westlichen Welt hervorgerufen, vor allem, wenn sie von Moslems veröffentlicht worden wären?
Ich sehe was, was Du nicht siehst
Und das bin Ich.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Anima
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.09.2003
Anzahl Nachrichten: 206

geschrieben am: 12.02.2006    um 09:20 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]
Ich hoffe, es ist mir gelungen anschaulich zu verdeutlichen, welches immens beleidigende Potential in den vermeintlichen Karikaturen steckt und dass die veröffentlichenden Medien mit der Veröffentlichung nicht gerade für Presse- oder Meinungsfreiheit eintreten, sondern sich vielmehr an Volksverhetzungen und pauschalen Verleumdungen ganzer Bevölkerungsgruppen beteiligt haben. Sicherlich rechtfertigt dies nicht das Ausmaß und die Intensität des Protests, jedoch sollte angesichts des Schmäh-Potentials der Bilder klar gewesen sein, dass man mit dem Feuer spielt. Sich nun darüber zu empören, dass man sich die Finger verbrannt hat, erinnert mehr an den Zauberlehrling, der seinen Besen nicht mehr unter Kontrolle bekommt.

Ich habe zu Schulzeiten und im Jura-Studium einmal gelernt, dass die eigenen Rechte und Freiheiten da aufhören, wo die Ausübung dieser Rechte und Freiheiten die Rechte und Freiheiten anderer verletzt. Nun gut, dass der Szene der rechten aka „rechtskonservativen“ Pöbel- und Hass-Blogs wie jenem des Stefan Herre aus Bergisch Gladbach und des Weikersheim-Mitglieds Andreas Schneider aus Rheinbach nicht gerade Anstand und Friedfertigkeit unterstellt werden kann, wenn Kritiker verleumderischen Hetzjagden ausgesetzt und wiederholt mit dem Tode bedroht werden, ist eine Sache. Aber dass sich etablierte Medien, die einem journalistischen Kodex und auch einer gewissen Berufsethik unterliegen, an der dumpfen Propaganda von Rechts beteiligen, ist ein Armutszeugnis für deren Verständnis von (Presse- und Meinungs-) Freiheit, Anstand und Ethik. Ich habe den Eindruck, dass mit dieser Aktion Presse und öffentliche Meinung in den entsprechenden Ländern nach rechts verrückt werden sollen, um die rechten und „rechtskonservativen“ verko(r)ksten Subjekte als „neue Mitte“ zu etablieren. Da kommen, auch vor dem Hintergrund des Iran-Streits, die gewalttätigen Proteste der Moslems gerade recht, um diese nun pauschal als gewalttätig und primitiv etikettieren zu können, bevor Bush jene 60.000 von 160.000 Soldaten, die derzeit aus dem Irak abgezogen werden, in den Iran schickt. Da gilt es natürlich, vorher Europa gegen islamische Länder zu einen, falls das amerikanische Kanonenfutter alleine nicht ausreicht und Bush wieder bei Europa um Hilfe winseln muss. Ein dümmlicher Ex-Alkoholiker bleibt eben ein dümmlicher Ex-Alkoholiker.

Fazit: Die Diskussion um diese „Karikaturen“ ist absurd, da es sich gar nicht mal um Karikaturen mit satirischem Inhalt handelt, sondern um plumpe Beleidigungen. Dem rechten Lager der Blogosphäre kommt das gerade recht. Denn während Kritikern der USA oder Israels sofort „Anti-Amerikanismus“ oder „Antisemitismus“ unterstellt wird, schmücken sich Blogger wie Herre oder der Pöbel-Rentner von „Fiktionen sollen Fakten werden“ selbst mit Links zu obskuren „Antiislamisten“. Damit wird eine gesamte Religion und Kultur absolut undifferenziert zum Gegner hochstilisiert wie es im 3. Reich mit den Juden geschah. Die Lobhudeleien zu rechtslastigen Organisationen wie der IGFM in jenem Lager erscheinen vor diesem Hintergrund auch nur logisch, wollen diese Leute die Universalität der Menschenrechte scheinbar abschaffen und durch eine Zuteilung nach „Gottes Gnaden“ ersetzen. Selbstverständlich handelt es sich bei solchen Leuten auch um Rechtsextreme, auch wenn sie keine Glatze tragen und keine Asylantenheime anzünden. Denn das sind die erheblich gefährlicheren Rechten: Antreiber, die die Glatzen dazu anstiften und aufstacheln, Asylantenheime anzuzünden und Menschen auf offener Strasse im Rudel zu überfallen und zu verprügeln. Wehret den Anfängen!
Freiheit bedeutet auch Verantwortung <

Soviel dazu
Ich sehe was, was Du nicht siehst
Und das bin Ich.
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 12.02.2006    um 11:54 Uhr   

@ Anima, einfach klasse

nagel auf den kopf getroffen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: 1FCLOKLeipzig
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2005
Anzahl Nachrichten: 731

geschrieben am: 12.02.2006    um 12:11 Uhr   
wie kann man an was glauben was es nicht gibt und dann so aggro werden
Helden leben lange doch legenden sterben nie
es lebe der FCL
keiner wird es wagen keiner wird es wagen unsern FCL zu schlagen

wer eine dose RedBull kauft zerstört den Fußball destroy RedBull

ich bin dafür verantwortlich was ich sage aber nicht wie ihr es versteht^^
Frieden ist nicht alles aber ohne frieden ist alles nichts


  Top
"Autor"  
Nutzer: Power_Tower
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1448

geschrieben am: 12.02.2006    um 14:45 Uhr   
Soll das nun anregen, dass die westlichen ländern sich entschuldigen sollen und den ganzen oststaaten noch mehr macht geben. Wenn man sich nun zurückzieht, wickeln die einen sofort um finger und ihr einfluss wird stärker und stärker. Aber von solchen "kleinen Staaten" darf und muss man sich nichts gefallen lassen, geschweige denn sich einschüchtern lassen.

Das rechtfertigt zwar nicht die Veröffentlichung der Karikaturen, aber, wie erwähnt, zeigt da sdoch sofort die Überreaktion der Islamisten. Drohen mit Krieg und Gewalt, selbst hier beginnen sie schon.

Wenn man versuht mit einem Islamisten darüber vernünftig zu reden, beginnt gleich das Rumgepöble usw. Reicht schon das die sich hier ziemlich weit ausgebreitet haben, aber weltlich darf jenes nicht passieren.
  Top
"Autor"  
Nutzer: nordlicht31m
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2001
Anzahl Nachrichten: 87

geschrieben am: 12.02.2006    um 15:07 Uhr   
tzzzzz entschuldigen sich die Moslems wie sie mit den Juden herumspringen,sie öffentlich lächerlich machen????solange die sich nicht entschuldigen müssen wir es wohl auch nicht oder haben diese leute da mehr Rechte als wir,wenn mich nen Moslem als dreckigen Ungläubigen beschimpft,gut,soll er machen,in meinen Augen ist er nix besseres,sagt er cool er,ist Christ und glaubt an Gott dann erkenne ich auch sein Glauben an.Ich meine jeder hat seinen Glauben,egal ob Jude,Christ,Moslem usw.
wieso können wir nicht in Frieden leben,in 100 Jahren lacht die nächste Generation eh über uns........
  Top
"Autor"  
Nutzer: AmericanEagle
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.11.2005
Anzahl Nachrichten: 88

geschrieben am: 16.02.2006    um 04:11 Uhr   
Naja, ich hab die Karrikaturen vor ein paar tagen mal gesehen und irgendwie sind die ja schon geschmacklos, aber sich deshalb so aufzuregen, ich weiss ja nicht...
Ich fand Russlands Idee gut, wo jetzt zeitungen aerger bekommen wenn sie den Glauben verschiedener gruppen verletzten, sollte man hier vielleicht auch einfuehren - dann passiert sowas nicht mehr...




Eagle
"Aber wenn du mich zähmst, wird mein Leben wie durchsonnt sein. Ich werde den Klang deines Schrittes kennen, der sich von allen anderen unterscheidet."
  Top
"Autor"  
Nutzer: -Khaos-Prinz-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.07.2005
Anzahl Nachrichten: 75

geschrieben am: 16.02.2006    um 15:46 Uhr   
(zitat)[...]wo jetzt zeitungen aerger bekommen wenn sie den Glauben verschiedener gruppen verletzten, sollte man hier vielleicht auch einfuehren - dann passiert sowas nicht mehr...(/zitat)
genau, scheiß auf meinungsfreiheit, heil der zensur!
  Top
"Autor"  
Nutzer: scorpion44
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.08.2005
Anzahl Nachrichten: 963

geschrieben am: 16.02.2006    um 16:36 Uhr   
[i]einmal reicht.
Geändert am 16.02.2006 um 16:37 Uhr von scorpion44
C'est tout bête!

GRSMSUU
  Top
"Autor"  
Nutzer: scorpion44
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.08.2005
Anzahl Nachrichten: 963

geschrieben am: 16.02.2006    um 16:36 Uhr   
(zitat)(zitat)[...]solange die sich nicht entschuldigen müssen wir es wohl auch nicht[...](/zitat)


[i][rot]Also wenn du das so siehst, bist du auch nicht besser als die Moslems. Warum sollen wir, wenn die nicht...Vielleicht um zu zeigen, dass wir Fehler auch mal einsehen können? Aber wahrscheinlich findest du auch, dass die "Karikaturen" im Gegensatz zu den Taten der Moslems harmlos sind, und darum nicht so schlimm...Gewalt fängt im Kopf an, und wir provozieren die Moslems dazu, sie anzuwenden.
Wir wissen doch, dass sie, was ihre Religion betrifft, recht empfindlich sind, was ja auch verständlich ist. Warum müssen wir denn noch die Zunge rausstrecken und 'ne lange Nase machen?

scorp
(/zitat)
C'est tout bête!

GRSMSUU
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hosenbisla
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.03.2005
Anzahl Nachrichten: 126

geschrieben am: 16.02.2006    um 17:23 Uhr   
Och wir wissen doch dass nazis auslaender nich moegen warum konfrontieren wir sie dann mit ihnen -_- nenene ... die reaktion is uebertrieben und das laest sich nich schoen reden , klar wars auch ein fehler unsererseits aber wir sollten dass dennoch nicht so auf uns laden
--- Die Welt stinkt , aber ich stinke staerker ---
--- Um das Mark des lebens aufzusaugen muss man dem leben erst einmal die knochen brechen ----
  Top
"Autor"  
Nutzer: loveNhate
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 16.02.2006
Anzahl Nachrichten: 3

geschrieben am: 16.02.2006    um 21:23 Uhr   
(zitat)Hallöchen....

Ich finde, dass die Dänen die sache etwas zu locker genommen haben, denn sie hätten mehr auf die Kultur des Islams rücksicht nehmen sollen.
Aber darüber hinaus sieht man ja, dass dänemark mit den karikaturen das wiederspiegelt, was den Islam ausmacht. Sofort werden sie aggresiv, provokant und rasten förmlich aus (Merkel z.B. ja mit ... verglichen). Der Islam hätte gut gegen die Vorurteile gehen können, wenn sie sich etwas vernünftiger verhalten hätten. [rot]So hat man wiede rgesehen, welch einfluss der koran und so weiter hat. [/rot]

Aber wie gesagt, ich fidns net ok von den dänischen redakteuren, so etwas zu veröffentlichen. Da fehlte etwas fingerspitzengefühl

Was sind denn eure Meinungen bzg. dieses aktuellen themas(/zitat)

[i]Ich find des ist nicht nur beim Islam so
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 16.02.2006    um 22:35 Uhr   
(zitat)wieso können wir nicht in Frieden leben,in 100 Jahren lacht die nächste Generation eh über uns........ (/zitat)

na das finde ich fast irrwitzig.
ist dir eigentlich bewußt, dass dieses problem schon bissel älter ist als mehrere hundert jahre?

obwohl ich die frage des 1. satzes völlig teile!!!!
  Top