"Umfrage" "Saddam Hussein am Galgen Exekutiert" "Stimmen" "Prozent"
Er hat den Tot verdient
1858.1%
Einsperren Hätte es auch gebracht
1341.9%
Stimmen gesamt: 31, ergibt 100%
Auf den Beitrag: (ID: 1046683) sind "38" Antworten eingegangen (Gelesen: 2659 Mal).
"Autor"  
Nutzer: Tarton
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.09.2006
Anzahl Nachrichten: 30

geschrieben am: 31.12.2006    um 16:09 Uhr   
ÄHM?? Irgendwie schweift ihr von Thema ab,es ging doch einzig und allein um Saddam oder?wenn ihr es nicht gesehen habt ,gestern:auf Phönix da haben sie seine Unmenschliche seite gezeigt/ne andere hatte er nicht ,der seine eigenen Brüder umbringen liess, seine Politik und was er alles getan hat.Und das befürwortet ihr?Ein Tyrann (vom Griechischen ist ein Individuum, das über eine absolute und mißbräuchliche Macht verfügt.Und nun?? das tat er ...und er ist und war darüber sehr Überzeugt.Denn alle die gegen ihn war,oder nicht seiner meinung waren wurden (sogar)aus dem Parlament abgeführt und sofort hingerichtet,ist das Menschlich???er hat einen Vater der sein Sohn erschoss einen Orden gegeben ,nur weil er gegen Saddam war, ist das menschlich ?
Und noch was Er hatte sich mal als der 2te Adolf ... betitelt,und ihn verehrt, ist das nicht Krank?also bevor ihr hier um Menschlichkeit discutiert was richtig und falsch ist ,sollte ihr euch erstmal kundig tun.
In diesem Sinne

Tarton
Niemand fragte mich, ob ich leben will,
also sagt mir auch nicht,
wie ich zu leben habe!
  TopZuletzt geändert am: 31.12.2006 um 16:11 Uhr von Tarton
"Autor"  
Nutzer: Gh0sT
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.10.2005
Anzahl Nachrichten: 419

geschrieben am: 31.12.2006    um 16:16 Uhr   
Trotzdem sollte man nicht Gleichem mit Gleichem vergelten. Rache ist eine Sache, die nie gesünt und befriedigt ist.

Edit: Und ich glaube kaum, dass Erhängen eine Strafmaßnahme des 21. Jahrhunderts sein soll. Anscheinend sind viele Amerikaner noch nicht über das Mittelalter hinaus.


Bitte nicht füttern! Bissig!

Big Brother is watching you! - 1984
  TopZuletzt geändert am: 31.12.2006 um 16:18 Uhr von Gh0sT
"Autor"  
Nutzer: Tarton
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.09.2006
Anzahl Nachrichten: 30

geschrieben am: 31.12.2006    um 16:45 Uhr   
Zitat von: Gh0sT
Trotzdem sollte man nicht Gleichem mit Gleichem vergelten. Rache ist eine Sache, die nie gesünt und befriedigt ist.

Edit: Und ich glaube kaum, dass Erhängen eine Strafmaßnahme des 21. Jahrhunderts sein soll. Anscheinend sind viele Amerikaner noch nicht über das Mittelalter hinaus.
In diesem Punkte gebe ich dir bedingt recht aber lassen wir es doch mal so sagen ..wenn es die Amis nicht gemacht hätten ..oder vielmehr gesagt..veranlasst hätten das es soweit kommt,denn hätten es die iraker im alleingang gemacht,denn er hatte trotz alledem viele gegner.Und man sollte auch deren glauben bedenken ...im Koran steht nix drin ! stimmt..aber die schwören doch auf ihrn heiligen Krieg,und die spielen die macht deren religion doch aus,ob Ami oder irgenwer..es ist doch immer das gleiche ..Politik und Religionen ,das gab es schon seit jahrhunderten da können wir uns hier die Haare raufen ,es wir immer so sein und bleiben,den der nächste möchtergern Adolf sitzt im Iran ,und es wird kein ende geben .Und Demos gegen all die Unmenschlichkeiten die nutzen herzlichst wenig.

Im diesen Sinne

und einen guten rutsch ins neue gewaltfreie (hust) Jahr

Tarton
Niemand fragte mich, ob ich leben will,
also sagt mir auch nicht,
wie ich zu leben habe!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gh0sT
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.10.2005
Anzahl Nachrichten: 419

geschrieben am: 31.12.2006    um 16:58 Uhr   
ich hatte schon geschrieben: Moslems sind keine Islamisten. Die Moslems sehen die 5 Säulen des Korans und der Islamist nimmt den Dschihad als sechste Säule dazu. Auch diesen heiligen Krieg kann man wieder in tausend unterschiedliche Sachen interpretieren (Kampf gegen die Nichtgläubigen oder Kampf gegen seine Unwissenheit). Des Weiteren schien mir Saddam im Irak recht geschützt, ist es doch fast wie zu NS-Zeiten. Wenn man nicht betroffen ist, ist der Herrscher egal. Außerdem legen einige Christen (und Bush ist einer ihrer Anhänger) die Bibel auch nach ihrem Denken aus. Zu letzt muss ich noch betonen, dass ich es traurig finde, wie sich die USA zum Weltpolizisten aufschwingt, aber nichtmal in einem Gebiet für Ruhe sorgen (Stichwort: Afghanistan) kann. Auch sollten wir anfangen andere Kulturen zu akzeptieren und nicht überall den Lebensstil des Westens zu verbeiten (was die USA tuen!).


Zu den Demos:

Natürlich nutzen Demos etwas, denn sie sind eine der wenigen Möglichkeiten des Volkes seinen Willen offenkundig zu zeigen. Warum sonst sollten wir ein Versammlungs- und Meinungsrecht besitzen? Es ist klar, wenn alle mit dieser "Ich allein kann eh nichts ändern"-Einstellung rangehen wird nichts bewegt, aber wenn sich genügend Deutsche (oder allgemein Staatsbürger eines Staates) aufraffen wird schon ein bisschen was bewegt.


Bitte nicht füttern! Bissig!

Big Brother is watching you! - 1984
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tarton
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.09.2006
Anzahl Nachrichten: 30

geschrieben am: 31.12.2006    um 17:34 Uhr   
Nun mal Klartext,bevor das hier ausartet:


Pazifismus: Unter den Gebildeten hat sich weitgehend die Überzeugung fest gesetzt, es gebe „keine militärische Lösung" für heutige Probleme, ein Matra, das bei jedem Problem des Nahen und Mittleren Ostens angeführt wird – dem Libanon, dem Irak, dem Iran, Afghanistan, den Kurden, dem Terrorismus und dem arabisch-israelischen Konflikt. Aber dieser pragmatische Pazifismus übersieht die Tatsache, dass es in der modernen Geschichte von militärischen Lösungen nur so wimmelt. Was anderes waren die Niederlagen der Achsenmächte, der USA in Vietnam oder der Sowjetunion in Afghanistan, wenn nicht militärische Lösungen?



Selbsthass: Bedeutende Elemente in westlichen Staaten – besonders in den USA, Großbritannien und Israel – glauben, dass ihre eigenen Regierungen die Quelle allen Bösen sind und betrachten den Terrorismus als bloße Bestrafung für Sünden der Vergangenheit. Diese "Wir haben den Feind gefunden, er steckt in uns"-Haltung ersetzt eine effektive Antwort durch Appeasement, wozu auch die Bereitschaft gehört Traditionen und Erreichtes aufzugeben. Osama bin Laden nennt Linksaußen wie Robert Fisk und William Blum beim Namen und feiert sie. Sich selbst hassende Westler sind durch ihre herausragende Rolle als Meinungsmacher an Universitäten, in den Medien, in religiösen Institutionen und den Künsten von übergroßer Bedeutung. Sie dienen den Islamisten als Hilfs-Mujahidihn.

Selbstgefälligkeit: Dass es keine beeindruckende islamistische Militärmaschinerie gibt, durchdringt viele im Westen, besonders bei den Linken, mit einem Gefühl der Geringschätzung. Während konventionelle Kriege – mit ihren Menschen in Uniform, ihren Schiffen, Panzern, Flugzeugen und ihre blutigen Schlachten um Land und Ressourcen – einfach zu begreifen sind, ist der asymmetrische Krieg mit dem radikalen Islam schwer zu fassen. Teppichmesser und Selbstmord-Bombengürtel machen es schwierig, diesen Feind als einen würdigen Gegner wahrzunehmen. Wie John Kerry nehmen viel zu viele den Terrorismus als ein bloßes "Ärgernis" wahr.



Niemand fragte mich, ob ich leben will,
also sagt mir auch nicht,
wie ich zu leben habe!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tarton
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.09.2006
Anzahl Nachrichten: 30

geschrieben am: 31.12.2006    um 17:36 Uhr   
Dagegen verfügen die Islamisten über beträchtliche Fähigkeiten:

* Einen potenziellen Zugang zu Massenvernichtungswaffen, die das westliche Leben vernichten könnte.
* Eine religiöse Anziehungskraft, die einen tieferen Widerhall und größeres Durchhaltevermögen bescheren könnte als die künstlichen Ideologien des Faschismus oder Kommunismus.
* Eine auf beeindruckende Weise konzipierte, finanzierte und organisierte institutionelle Maschinerie, die erfolgreich Glaubwürdigkeit, guten Willen und Wahlerfolge aufbaut.
* Sie verfügen über eine Ideologie, die imstande ist, Muslime jeder Art und Form anzuziehen, vom Lumpenproletariat bis hin zu den Privilegierten, von Analphabeten bis zu Akademikern mit Doktortiteln, von den gut situierten bis zu den Psychopathen, von den Jemeniten bis zu den Kanadiern.
* Ein nicht gewalttätiger Ansatz – was ich "gesetzeskonformer Islamismus" nenne – verfolgt die Islamisierung über Bildung, Politik und Religion, ohne auf Illegalität und Terror zurückzugreifen. Gesetzeskonformer Islamismus erweist sich in Ländern mit muslimischer Mehrheit wie Algerien und solchen mit muslimischen Minderheiten wie Großbritannien als erfolgreich.
* Es gibt eine große Anzahl engagierter Kader. Wenn die Islamisten zehn bis 15 Prozent der muslimischen Bevölkerung weltweit ausmachen, dann beträgt ihre Zahl 125 bis 200 Millionen Personen oder eine weit größere Gesamtzahl als alle Faschisten und Kommunisten, die jemals gelebt haben, zusammen.

Pazifismus, Selbsthass und Selbstgefälligkeit ziehen den Krieg gegen die radikalen Islam in die Länge und verursachen übermäßige Verluste. Erst nachdem sie katastrophale Verluste an Menschen und Besitz ertragen haben, werden die linkslastigen Westler dahin kommen, diese dreifache Plage zu überwinden und sich dem wahren Ausmaß der Bedrohung stellen. Die zivilisierte Welt wird dann wahrscheinlich bestehen bleiben, aber verspätet und zu einem höheren Preis als es nötig gewesen wäre.

Sollten die Islamisten smart werden, Massenvernichtung vermeiden und statt dessen den gesetzeskonformen, politischen, nicht gewalttätigen Weg einschlagen und sollte ihre Bewegung lebendig bleiben, ist schwer zu sehen, was sie aufhalten könnte.

Ich will hier nix verschönigen ,aber meine meinung dazu ist offendsichlich

Tarton
Niemand fragte mich, ob ich leben will,
also sagt mir auch nicht,
wie ich zu leben habe!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Alice
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.12.2005
Anzahl Nachrichten: 99

geschrieben am: 01.01.2007    um 05:24 Uhr   
Ich finde es halt bedenklich das eine neugegründete "Demokratie" mal schnell 51 Todesurteile verteilt. Nach dieser Vergangenheit vorallem. Und natürlich bringt dieses Urteil keinen Frieden in das Land. Das schaffen nicht einmal die Besatzungstruppen.
Saddam als Person selber hat die Todesstrafe sicherlich mehr als verdient, doch tut man ihm hier in mehrfacher Hinsicht einen Gefallen. Berühmte letzte Worte will man gehört haben.
Ob er berreut? Nein, er verurteilt seine Gegner noch als Rebellen aufständische, nichts weiter.
Sich selbst bezeichnet er als Soldaten, sein tot bedeute nichts in diesem Kampf sagt er.
Er stirbt am Galgen keine schöne, eine barbarische Art und Weise doch besser als den Rest seines Lebens in einer Zelle zu verbringen und auch seinen Anhängern nutzt er tot mehr.
Ein politisches Desaster...
  Top
"Autor"  
Nutzer: UnderMySkin123
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.06.2005
Anzahl Nachrichten: 126

geschrieben am: 01.01.2007    um 13:51 Uhr   
Zitat von: Braveheart
@phoenix:
was unterscheidet dich dann noch von sadam wenn du ihn so quälen willst?
verwechsle nicht menschlichkeit mit verweichlichung
sicher war er kein engel
aber tod durch folterung hat NIEMAND verdient(er nicht sowie seine opfer nicht)
wenn du so denkst, bist du kein stück besser als er
*völlig zustimm*

Ich muss auch sagen,auch wenn man denkt er hätte diese Todesstrafe verdient,weil er viele Opfer auf dem Gewissen hat,aber in Wahrheit hat KEINER so einen qualvollen Tod verdient. Das was er gemacht hat ist nicht korrekt und man kann das niemals rechtfertigen oder entschuldigen,aber jede Tat die ein Mensch ausübt hat auch irgendwelche Hintergründe. Wer weiß warum er so ein Mensch war,der er war?!Wer weiß schon wieso er sowas furchtbares getan hat?! Aber ihn auf brutale und qualvolle Weise zu erhängen ist kein Stück besser!!!!!

lg under
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hang_Em_high
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.10.2006
Anzahl Nachrichten: 9

geschrieben am: 04.01.2007    um 06:42 Uhr   
looooooooooooooooool xD
ich seh den titel und denk mir ..hmm son shceiss kann wieder nur von ric kommen xD......naja und so wars dann auch xD

  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_System
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2007
Anzahl Nachrichten: 3

geschrieben am: 04.01.2007    um 09:50 Uhr   
Zitat von: Hang_Em_high
looooooooooooooooool xD
ich seh den titel und denk mir ..hmm son shceiss kann wieder nur von ric kommen xD......naja und so wars dann auch xD

schnauze du
du trägst th shirts und willst mich anpissen
schande sowas
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hang_Em_high
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.10.2006
Anzahl Nachrichten: 9

geschrieben am: 04.01.2007    um 09:52 Uhr   
Zitat von: System
schnauze du
du trägst th shirts und willst mich anpissen
schande sowas
bist doch nur neidisch weil du keins hast
  Top
"Autor"  
Nutzer: !con
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.11.2006
Anzahl Nachrichten: 80

geschrieben am: 04.01.2007    um 17:28 Uhr   
wer das video sehen möchte ich hab den link dazu ihr könnt mir post schicken,
ich setz es aus folgendem grund nicht hier rein,
weil es sonst mißbraucht wird =(
wenn man sich das video anschaut könnte man schon überlegen ob es gerecht is eure sache

mfg ric
  Top
"Autor"  
Nutzer: _Chefkoch17_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2007
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 04.01.2007    um 19:44 Uhr   
Ich bin im Allgemeinen gegen die Todesstrafe mit der Begründung, dass im schlechtesten Fall ein Unschuldiger hingerichtet wird. Diese Begründung mag zwar bei Saddam Hussein nicht gelten, da zweifelsohne bewiesen ist, dass er schuldig ist, aber auch hier muss man die Konsequenzen seines Todes betrachten. Es wird wohl kaum ruhiger werden im Irak, was man unschwer an den verstärkten Anschlagen nach seinem Tod sieht.

@Tarton - beschäftige dich mal lieber ein bissel mit dem Thema bevor du hier schreibst. Saddam wäre bestimmt nicht im Iran untergekommen. Diese beiden Länder bezeichneten sich als Erzfeinde.
"Alle sind stolz auf Deutschland, doch kann man darauf wirklich stolz sein."
  Top
"Autor"  
Nutzer: AmericanEagle
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.11.2005
Anzahl Nachrichten: 88

geschrieben am: 05.01.2007    um 22:05 Uhr   
Ich stimme hier denjenigen zu die sich gegen die todesstrafe auch im fall Saddam Hussein aussprechen. Aufgabe des Staates ist es das Leben seiner Bürger zu schützen und es steht ihm in keinem fall zu solches zu vernichten. Ich finde es wäre ein weitaus größeres Zeichen für das irakische Volk gewesen, hätte dieses sich gegen eine Todesstrafe entschieden. Denn was sich jetzt wieder entlädt ist die Wut der einen auf andere Volksgruppen, etwas was das Land derzeit nun wirklich nicht braucht...


Eagle
"Aber wenn du mich zähmst, wird mein Leben wie durchsonnt sein. Ich werde den Klang deines Schrittes kennen, der sich von allen anderen unterscheidet."
  Top
"Autor"  
Nutzer: BleedingStar
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.12.2006
Anzahl Nachrichten: 24

geschrieben am: 07.01.2007    um 00:17 Uhr   
Vorhin hab'n sie innen Nachrichten nen 1o Jährigen Jungen gezeigt, der sich, nachdem er diese Aufnahmen gesehn hat, auch erhängt hat.
Hat das vllt auch jemand gesehn?
•Ž*.•Ž ĩ Føℓℓởώ ўσΰ ілŧό ťнз ∂ẫяк •Ž*.•Ž
___

•Ž*.•Ž vðяьέύģëй іѕŧ ьєѕѕэя аζś âừf ∂іэ Füβε Ќοŧžέй •Ž*.•Ž
  TopZuletzt geändert am: 07.01.2007 um 00:17 Uhr von BleedingStar
"Autor"  
Nutzer: Gast_Alice
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.12.2005
Anzahl Nachrichten: 99

geschrieben am: 07.01.2007    um 03:51 Uhr   
Zitat von: BleedingStar
Vorhin hab'n sie innen Nachrichten nen 1o Jährigen Jungen gezeigt, der sich, nachdem er diese Aufnahmen gesehn hat, auch erhängt hat.
Hat das vllt auch jemand gesehn?
Nein und ehrlich gesagt, auch kein Bedarf...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gh0sT
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.10.2005
Anzahl Nachrichten: 419

geschrieben am: 07.01.2007    um 15:07 Uhr   
Ich glaube kaum, dass beides im Zusammenhang steht, oder wurde das gesagt/bewiesen? Wo hast du dass denn gesehen?


Bitte nicht füttern! Bissig!

Big Brother is watching you! - 1984
  Top
"Autor"  
Nutzer: BleedingStar
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.12.2006
Anzahl Nachrichten: 24

geschrieben am: 07.01.2007    um 15:25 Uhr   
Prosieben.
Da meinten die Eltern, sie hätten sich das alle zusammen angesehn, und der kleine fragte 'Kann man so leicht sterben'
darauf dann der Vater 'Ja. Aber das war ein böser Mensch'
Naja, ich glaub am nächsten Tag, kam dann der sohn der Tante runtergerannt, und meinte das der andere Tot sei Oo'
hat sich an seinem hochbett erhängt, alle glauben aber,
es sei keine absicht gewesen, nur neugier ...
die hätten das mal lieber nich im Tv gezeigt.
•Ž*.•Ž ĩ Føℓℓởώ ўσΰ ілŧό ťнз ∂ẫяк •Ž*.•Ž
___

•Ž*.•Ž vðяьέύģëй іѕŧ ьєѕѕэя аζś âừf ∂іэ Füβε Ќοŧžέй •Ž*.•Ž
  TopZuletzt geändert am: 07.01.2007 um 15:28 Uhr von BleedingStar