"Umfrage" "Saddam Hussein am Galgen Exekutiert" "Stimmen" "Prozent"
Er hat den Tot verdient
1858.1%
Einsperren Hätte es auch gebracht
1341.9%
Stimmen gesamt: 31, ergibt 100%
Auf den Beitrag: (ID: 1046683) sind "38" Antworten eingegangen (Gelesen: 2661 Mal).
"Autor"

Saddam Hussein am Galgen Exekutiert

Nutzer: !con
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.11.2006
Anzahl Nachrichten: 80

geschrieben am: 30.12.2006    um 11:11 Uhr   
Hey ho @ alle =D


(grün)(auszug aus gmx news)(/grün)Bagdad/Washington (dpa) - Der frühere irakische Diktator Saddam Hussein ist am Samstagmorgen wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit hingerichtet worden.


Wie irakische Fernsehsender unter Berufung auf das Außenministerium in Bagdad berichteten, wurde der 69-Jährige im Morgengrauen gegen 6 Uhr Ortszeit (4 Uhr MEZ) gehängt.

Entgegen ersten Berichten fand die erwartete Exekution seines Halbbruders und eines Ex-Richters noch nicht statt. US-Präsident George W. Bush bezeichnete die Hinrichtung als Meilenstein auf dem Weg zu einem demokratischen Irak.


Saddam sei mit einem Koran in gefesselten Händen in den Hinrichtungsraum geführt worden, sagte Al-Rubai. Kurz vor seinem Tod sei ihm nochmals das Urteil und dessen Bestätigung durch ein Berufungsgericht verlesen worden. Saddam habe wie ein "gebrochener Mann gewirkt", habe aber keine Reue gezeigt, berichtete Al-Rubai. Er habe es abgelehnt, mit verhülltem Kopf zu sterben.


So ist es recht!
heute morgen habe ich mit paar leuten geredet,
die der meinung waren das man ihn nicht umbringen hätten müssen.
"Einsperren bringts doch auch"
meiner meinung nach hat er die Todesstrafe verdient,
er hat tausende von menschen getötet!
aber...
kann man einen Mörder mit dem Tot bestrafen,
dann ist man ja genauso schlecht wie er
einfach eure meinung dazu kritzeln =D


Mit freundlichem Gruß

Ric
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tarton
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.09.2006
Anzahl Nachrichten: 30

geschrieben am: 30.12.2006    um 11:53 Uhr   
Also !ja,ich finde es nur gerecht den Hinterbliebenen gegenüber,denn was soll es denn bringen wenn man Ihn nicht Hingerichtet hätte?,er hätte nirgens mehr ein Asyl bekommen wenn denn nur im Iran! und denn?würde es weiter gehen.Denn er hat sich ja selber als der 2te Man nach ... bezeichnet,und war auch so fanatisch und Krank.Ich finde es gut das man das durchgezogen hat,damit man sieht das es wirklich ernst gemeint ist mit dem Weltfrieden und das man sowas nicht duldet.Und ich finde ..das es auch eine Wahnung an den Iran gerichtet ist,denn sowas wie im 2ten Weltkrieg darf es nie wieder geben,und das auch die Muslime sich an die Menschenrechte halten sollten .

mfg
Tarton
Niemand fragte mich, ob ich leben will,
also sagt mir auch nicht,
wie ich zu leben habe!
  TopZuletzt geändert am: 30.12.2006 um 11:54 Uhr von Tarton
"Autor"  
Nutzer: Braveheart
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.11.2003
Anzahl Nachrichten: 1198

geschrieben am: 30.12.2006    um 11:57 Uhr   
man hätte ihn auch lebenslänglich in einzelhaft stecken können?
aber so hat hitl...ääh bush sein ziel erreicht
Du sitzt und wartest, betest, es tut sich nichts, doch die Hoffnung stirbt zuletzt
drehst die Daumen, wartest immer noch, keiner mehr der Dich noch schätzt
scheiss auf die Hoffnung und die Anderen, hilfst Du Dir nicht, dann hilft Dir keiner raus
sagte das Leben Dir denn nie, mein Sohn, "Verlierer sehen anders aus"
  Top
"Autor"  
Nutzer: Syzygy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.05.2005
Anzahl Nachrichten: 338

geschrieben am: 30.12.2006    um 12:19 Uhr   
todesstafe ist gut! die ohnehin schon schreckliche welt ist ein stück abschaum mehr los.

er hat genug leute getötet, der spast. er hats verdient.



allgemein verstehe ich echt nicht wieviele leute gegen die todesstrafe argumentieren. es gibt nur das eine argument, das grausamkeiten mit grausamkeiten bestraft werden sollten.
  TopZuletzt geändert am: 30.12.2006 um 12:21 Uhr von Syzygy
"Autor"  
Nutzer: Braveheart
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.11.2003
Anzahl Nachrichten: 1198

geschrieben am: 30.12.2006    um 12:44 Uhr   
graumsamkeit kann mit grausamkeit bestraft werden, aber das muss nicht immer gleich der tod sein
meinst du nicht dass einzelhaft genauso grausam- wenn nicht sogar noch grausamer- wäre?
und ich bin ja mal gespannt obs jetz da unten ruhiger wird ohne ihn
aber solange unser führer bush seinen erzfeind los hat gibts ja keine probleme
Du sitzt und wartest, betest, es tut sich nichts, doch die Hoffnung stirbt zuletzt
drehst die Daumen, wartest immer noch, keiner mehr der Dich noch schätzt
scheiss auf die Hoffnung und die Anderen, hilfst Du Dir nicht, dann hilft Dir keiner raus
sagte das Leben Dir denn nie, mein Sohn, "Verlierer sehen anders aus"
  Top
"Autor"  
Nutzer: Braveheart
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.11.2003
Anzahl Nachrichten: 1198

geschrieben am: 30.12.2006    um 12:52 Uhr   
wobei ich auch glaube dass man bestimmt versucht hätte ihn da rauszuholen wenn er in einzelhaft gekommen wäre...
Du sitzt und wartest, betest, es tut sich nichts, doch die Hoffnung stirbt zuletzt
drehst die Daumen, wartest immer noch, keiner mehr der Dich noch schätzt
scheiss auf die Hoffnung und die Anderen, hilfst Du Dir nicht, dann hilft Dir keiner raus
sagte das Leben Dir denn nie, mein Sohn, "Verlierer sehen anders aus"
  Top
"Autor"  
Nutzer: Syzygy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.05.2005
Anzahl Nachrichten: 338

geschrieben am: 30.12.2006    um 13:17 Uhr   
ja natürlich. einzelhaft mag auch grausam sein.
aber es is ja nich bei allen so wie bei hussein. der ist ja relativ schnell hingerichtet worden. manche sitzen ja 10 jahre oder so in der todeszelle. und das ist viel grausamer als einzelhaft

ich denke wenn es angemessen ist ist die todesstrafe ok.
wenn man den mörder und ggf. grausamkeiten des mordes (oder der morde) nachweisen kann hat der täter nix anderes verdient.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gaz
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.09.2006
Anzahl Nachrichten: 648

geschrieben am: 30.12.2006    um 13:33 Uhr   
Also ich find's auch nicht gerade prickelnd, dass man Leute, die getötet haben, auch tötet, um ihnen zu zeigen, dass Töten falsch ist.
Da stellt sich bei mir immer gleich der Gedanke ein, dass das in Zukunft noch krasser werden könnte..
Ein Mann tötet auf der Straße einen anderen Mann .. Und auf einmal kommt von irgendwo her jemand angerannt, sticht den Mann widerrum ab, mit dem Argument 'Man tötet nicht'. Oo
Dann kommt widerrum jemand angerannt, tut das gleiche mit dem gleichen Argument ? ^^

Klingt jetzt vielleicht schwachsinnig und einige werden sagen 'Das lässt die Regierung garnicht zu, nur die dürfen die Menschen widerrum töten' aber was macht die Regierung schon ?
Irgendwann wird auch diese zusammenbrechen bei diesen dummen Politikern und besonders bei diesem Vollidioten namens Bush.
  TopZuletzt geändert am: 30.12.2006 um 13:34 Uhr von Gaz
"Autor"  
Nutzer: Gh0sT
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.10.2005
Anzahl Nachrichten: 419

geschrieben am: 30.12.2006    um 15:06 Uhr   
Haben manche Leute hier schon mal etwas von Resozialisierung gehört? Anscheinend nicht, wenn "Auge um Auge" immernoch als die beste Möglichkeit gesehen wird, einen Menschen zu bestrafen. Natürlich ist das Töten von Menschen falsch, aber soll sich deshalb ein Staat auf die selbe Stufe wie der Mörder stellen? Ach ja, wenn töten falsch ist, was passiert dann mit denen, die die Todesstrafe vollstrecken? Auch umbringen, denn sie haben ja auch gemordet oder soll man sie am Leben lassen? Wenn man sie am Leben lässt, wieso? Kann man das Recht auf Leben etwa verlieren oder von einer Institution (zB einem Gericht) entzogen bekommen?

Natürlich hat Saddam Hussein viel schlechtes im Irak bewirkt, aber eine einfache Strafe hätte -meines Erachtens- mehr gebracht, denn im Endeffekt ist der Tod eher eine Erlösung, als eine Strafe. Auch glaube ich kaum, dass es in diesem Prozess fair zugegangen ist (nicht wenn die USA so erpicht auf den Tod von Hussein war).


Bitte nicht füttern! Bissig!

Big Brother is watching you! - 1984
  Top
"Autor"  
Nutzer: FLCL
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 14.03.2004
Anzahl Nachrichten: 638

geschrieben am: 30.12.2006    um 15:19 Uhr   
Es gibt für beide Strafen ein für und wieder. Sich als Richter für eine der beiden entscheiden zu müssen ist garantiert nicht leicht. Ich urteile über ein Leben ob es weitergeführt werden darf oder nicht. Ich möchte nicht so eine Entscheidung fällen müssen, sei es für die eine oder die andere Seite.
Man sollte beachten, dass wir hier auf eine enorme Distanz urteilen. Vor Ort im Gerichtsaal wäre es sicher wieder etwas anderes. Man sieht ihm direkt ins Gesicht, muss damit Leben über seinen Tod verfügt zu haben.
Auf der anderen Seite, betrachtet man die zig Opfer die allmögliche Torturen über sich ergehen lassen mussten, für die Verwandten derer wird es sicher eine Art Erlösung sein.

Ob überhaupt Objektiv darüber geurteilt werden kann, wage ich zu bezweifeln.

Eine(n) Mann/Frau nur in ein dunkles Loch zu stecken der/die verantwortlich für viele grausame Tode ist ist vielleicht nur bedingt Strafe für diese Lebewesen.

Ich kann mich für weder für Leben noch für Sterben in diesem Fall begeistern und bin froh nicht die Entscheidung gefällt zu haben.

Solch eine Debatte bleibt ein ewiger Streitpunkt.
Hatten wir den Hund soweit das er nichts mehr gefressen hat,ist er Tod umgefallen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: FoRuM-MoNsTeR
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.11.2004
Anzahl Nachrichten: 476

geschrieben am: 30.12.2006    um 15:32 Uhr   
Ich fand, der sah zu lieb aus um hingerichtet zu werden :<
www.deppenapostroph.de / www.duden.de
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tarton
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.09.2006
Anzahl Nachrichten: 30

geschrieben am: 30.12.2006    um 17:25 Uhr   
Zitat von: FoRuM-MoNsTeR
Ich fand, der sah zu lieb aus um hingerichtet zu werden :<
,ohman ,er sah auch lieb aus als er Tausende von Unschuldigen Menschen (Frauen und Kinder) Umgebracht hat...Umbringen liess.Und noch was gerade die Iraker und die Iraner..wenn ihr euch mal diese Politik anschaut..denn braucht man hier nicht mehr um die Todesstrafe discutieren,ob es richtig ist oder nicht im diesen sinne.Denkt mal drüber nach.

mfg
Tarton
Niemand fragte mich, ob ich leben will,
also sagt mir auch nicht,
wie ich zu leben habe!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Wavedancer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.06.2001
Anzahl Nachrichten: 3094

geschrieben am: 30.12.2006    um 19:32 Uhr   
Hat nicht jeder den Tod verdient, der einem Alten das Liebste nimmt?

  Top
"Autor"  
Nutzer: Antaris
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.05.2001
Anzahl Nachrichten: 1807

geschrieben am: 31.12.2006    um 08:54 Uhr   
Ich bin Gegner der Todesstrafe! Das mal zuerst.

Kein Mensch hat das Recht, egal warum, einen anderen Menschen das Leben zu nehmen.

Auge um Auge..oder du sollst nicht töten!
Was zählt Menschlichkeit?

Begeben wir uns nicht mit der Todesstrafe, ausserhalb von Menschlichkeit?
Ja. er war ein sehr sehr schlimmer Mensch. Hat tausenden Menschenleben auf dem Gewissen. Kinder Frauen und Männer.
Es ist schwer sich diesen Diktator als Menschen vorzustellen.
Möchte aber hier mal erwähnen. Stalin hat Milljonen umgebracht!
Wer hat den Koreakrieg oder den in Vitnamm zu verantworten?

Dort wurden auch Milljonen ermordet. Nur angeklagt wurde von denen keiner.

Ich hätte ihn nicht erhängt. Das geht erstmal viel zu schnell und er hatt gar keine Zeit zu begreifen, was er angerichtet hat.

Täglich hätte ich ihn Gräber baun lassen. immer ein großes Bild von einem Kind, das durch seine Schuld gestorben ist , am Grab.. bis zu seinen Lebensende.


LG Antaris


Den Mutigen kannst du nicht brechen, du kannst ihn nur töten.
  TopZuletzt geändert am: 31.12.2006 um 08:56 Uhr von Antaris
"Autor"  
Nutzer: Phoen!x
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.01.2005
Anzahl Nachrichten: 954

geschrieben am: 31.12.2006    um 11:04 Uhr   
Zitat von: Braveheart
man hätte ihn auch lebenslänglich in einzelhaft stecken können?
aber so hat hitl...ääh bush sein ziel erreicht
das is doch keine bestrafung, in lebenslänglicher einzelhaft geht es im noch viel zu gut, er kann tun was er will, hat eine warme zelle, und bekommt noch das essen ans bett!

todesstrafe is schon richtig gewesen, der tot is die härteste strafe die es gibt, stellt euch mal vor ihr würdet die letzten schritte bis zum galgen machen. das muss echt grauenvoll sein...naja saddam hat bekommen was er viedient, ewige dunkelheit!
Seit Dezember 2010 Rauchfrei
  Top
"Autor"  
Nutzer: !con
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.11.2006
Anzahl Nachrichten: 80

geschrieben am: 31.12.2006    um 11:07 Uhr   
Zitat von: Antaris

Ich hätte ihn nicht erhängt. Das geht erstmal viel zu schnell und er hatt gar keine Zeit zu begreifen, was er angerichtet hat.

Täglich hätte ich ihn Gräber baun lassen. immer ein großes Bild von einem Kind, das durch seine Schuld gestorben ist , am Grab.. bis zu seinen Lebensende.


LG Antaris


gut für uns ist das unmenschlich wir müssen aber bedenken das er im osten getötet wurde in einem land wo christen in der minderheit sind.
die glauben an keine gebote,
wenn sie ihn töten müssen (geb ich dir recht) hätte es nicht so schnell passieren sollen,
aber es steht auch da das er es bis zum galgen nicht berreut hat er wusste das er stirbt und hat nichts berreut!
sowas sind keine menschen sie haben kein recht zu leben, aber wer hat schon das recht darüber zu urteilen alles verzwickt.


Mit freundlichem Gruß
ric
  Top
"Autor"  
Nutzer: Phoen!x
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.01.2005
Anzahl Nachrichten: 954

geschrieben am: 31.12.2006    um 11:16 Uhr   
ich bin der meinung, wenn saddam menschen getötet hat, dann gibt es der regierung auch das recht ihn zu töten...oder hat saddam sich gedanken darüber gemacht das töten falsch is und einzelhaft besser wäre?!...alle die gegen eine todesstrafe sind, sind etwas verweichlicht finde ich!
Seit Dezember 2010 Rauchfrei
  Top
"Autor"  
Nutzer: Wavedancer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.06.2001
Anzahl Nachrichten: 3094

geschrieben am: 31.12.2006    um 11:17 Uhr   
Mir stinkt die ganze Geschichte immer noch. Die Amis behauptet, die Iraker hätten ihn schon und die Iraker meinen, der wäre noch gar nicht da.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Phoen!x
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.01.2005
Anzahl Nachrichten: 954

geschrieben am: 31.12.2006    um 11:21 Uhr   
und noch was zur todesstraße: ob nun todesstrafe eine erlösung oder die härteste bestrafung is kommt meiner meinung nach darauf an wie man "hingerichtet" wird, der galgen zum beispiel is ein schneller tot, und so gesehn keine richtige bestrafung, verdient hätte er einen langsamen qualvollen tot. tot durch erstickung oder so, das wäre eine gerechte todesstrafe für das was er angerichtet hat!...(für den vorschlag würde ich von George W. Bush bestimmt gelobt werden xD)
Seit Dezember 2010 Rauchfrei
  TopZuletzt geändert am: 31.12.2006 um 11:23 Uhr von Phoen!x
"Autor"  
Nutzer: Braveheart
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.11.2003
Anzahl Nachrichten: 1198

geschrieben am: 31.12.2006    um 13:05 Uhr   
@phoenix:
was unterscheidet dich dann noch von sadam wenn du ihn so quälen willst?
verwechsle nicht menschlichkeit mit verweichlichung
sicher war er kein engel
aber tod durch folterung hat NIEMAND verdient(er nicht sowie seine opfer nicht)
wenn du so denkst, bist du kein stück besser als er
Du sitzt und wartest, betest, es tut sich nichts, doch die Hoffnung stirbt zuletzt
drehst die Daumen, wartest immer noch, keiner mehr der Dich noch schätzt
scheiss auf die Hoffnung und die Anderen, hilfst Du Dir nicht, dann hilft Dir keiner raus
sagte das Leben Dir denn nie, mein Sohn, "Verlierer sehen anders aus"
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gh0sT
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.10.2005
Anzahl Nachrichten: 419

geschrieben am: 31.12.2006    um 15:02 Uhr   
Zitat von: !con
gut für uns ist das unmenschlich wir müssen aber bedenken das er im osten getötet wurde in einem land wo christen in der minderheit sind.
die glauben an keine gebote
Im Koran gibt es ebenfalls eine Art Gebote und auch dort ist das Töten nicht gerade eine tolle Sache (bitte verwechselt jetzt nicht Moslems mit Islamisten).

@ Phoen!x

Totaler Müll den du da schreibst. Jeder Mensch hat das Recht auf Leben von seiner Geburt (oder gar von seiner Zeugung?) an bis zu seinem natürlichen Tod. Kein anderer Mensch kann ihn dieses Recht nehmen, selbst wenn es ein Mörder ist. Auch kann sich kein Staat einfach auf die selbe Stufe wie ein Mörder stellen und nach deiner Sicht scheint es ja sogar richtige und falsche Morde zu geben.

Wie denn dass?

Richtiger Mord = Mord an einem Mörder

und

Falscher Mord = Mord an einem Unschuldigen

Mhm, sehr interessant. Woher weißt du, dass es ein Mörder ist. Kannst du (bzw der Staat) eine 100 %ige Schuld feststellen und was passiert bei Justizirrtümern? Auch werden die Opfer nach dem Tod des Mörders nicht wieder lebendig und ob der Mörder dann noch etwas aus seiner Strafe lernt ist mehr als fraglich.

Aber immer wieder schön die Perversionen mancher Leute in Sachen "Strafe" zu sehen.


Bitte nicht füttern! Bissig!

Big Brother is watching you! - 1984
  Top