Auf den Beitrag: (ID: 741673) sind "25" Antworten eingegangen (Gelesen: 1547 Mal).
"Autor"  
Nutzer: ---BaBe---
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2002
Anzahl Nachrichten: 168

geschrieben am: 19.12.2003    um 17:37 Uhr   
[i][schwarz]Einerseits finde ich die SterbeHilfe gut..
Aber anderseits auch wieder nicht.. Weil wenn der Arzt 100% weiß, die person wird sterben und wird bis zum Tod nur noch schmerzen haben, dann ist die Sterbehilfe doch besser. Aber wenns noch ein bisschen Hoffnung gibt.. Wieso sollte man es dann nicht versuchen?!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_maggi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.07.2001
Anzahl Nachrichten: 1651

geschrieben am: 19.12.2003    um 19:04 Uhr   
[i][schwarz]das sollte wenn dann ja auch bei den "hoffnunglosen" fällen passerien,aber man hat immer ein bisschen hoffnung
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lisa-2010
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.08.2001
Anzahl Nachrichten: 609

geschrieben am: 19.12.2003    um 22:05 Uhr   
das musst ich jetzt erst für meine reli "hausarbeit" machn eigene meinung über sterbehilfe ..
  Top
"Autor"  
Nutzer: -Knuffi-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.05.2002
Anzahl Nachrichten: 657

geschrieben am: 19.01.2004    um 18:24 Uhr   
[blau]Ich finds auch soweit okay, wieŽs der Patient wünsch und/oder man sich eh nur noch quält, denn dann würde ich auch lieber ruhig sterben, als mich so zu quälen...
  Top
"Autor"  
Nutzer: The_Jigga
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.02.2002
Anzahl Nachrichten: 22

geschrieben am: 08.02.2004    um 12:25 Uhr   
Wenn ihr mal genau nachdenkt ist sterbehilfe kein mord, denn mord ist eine tötung die einen niederen/bösen Grund voraussetzt. deswegen wird auch zwischen totschlag,tötung und mord unterschieden. wenn ich nun einem menschen das leben nehme weil er es aus bestimmten gesundheitlichen gründen will,dann handle ich nicht aus einem niederen grund.

und dann der grund mit dem missbrauch,alles wird missbraucht und das kann man auch nicht verhindern,man kann den missbrauch nur auf ein bestimmtes minimum beschränken.

dann die sache mit der natur,ich meine wir betreiben heutzutage schon künstliche befruchtungen , es werden impfungen getätigt,das ist auch alles gegen die natur!!!
das argument fasst irgendwie nicht.

und dann die kirchenleute die sagen,das nur gott einem das leben nehmen und entscheiden darf wenn es zuende ist.
darüber kann ich doch nur lachen,sehr viele menschen sterben durch die hände anderer,dagegen sollte gott erstmal was tun bevor der uns vorschreibt wann wir sterben dürfen!!!

wenn ich später an irgendeiner unheilbaren krankheit leide und nur noch schmerzen habe ,dann besorg ich mir ne knarre und puste mir das gehirn an die wand. so einfach ist das,wenn man wirklich sterben will dann schafft man das auch,dazu brauch man kein gesetz was es einem erlaubt,es gibt nämlich dinge die über die gesetze hinausgehen.
  Top