Auf den Beitrag: (ID: 1014713) sind "65" Antworten eingegangen (Gelesen: 32609 Mal).
"Autor"  
Nutzer: alina
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 590

geschrieben am: 09.12.2003    um 15:48 Uhr   
(zitat)[i]bin zwar nicht 1975 Baujahr sondern 81Ž...aber ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass ich als Kind, von morgens bis abends, bis es etwas dunkel wurde, draußen beim Spielen war, ob es draußen jetzt geschneit, geregnet oder gestürmt hat, ich war immer draußen ....wenn ich heute mein Neffe so sehe der gerade mal 10 Jahre alt ist, ist es traurig anzusehen, dass er nur 1 Freund hat und seine Zeit vor Computergames und sonst nen Kram vergeudet... ich dagegen hatte sehr viele Freunde aus unserem Kaff und hatte ohne games, handy meinen spass gehabt, vor allem hab ich mehr von der Umwelt und von meinem Umfeld gelernt als mein Neffe...
(/zitat)

Genau Icegirl
-bei den fetten katen Wintern die es mal gab,zogen wir uns 2 Paar Strumpfhosen an dicke Skihose, 2 Pullis und ab nach draußen auf dem selbstgemachten Eis (mit mehreren Eimern Wasser)Schlittschuhlaufen.Im Sommer haben wir im Fluß gebadet. Den ganzen Tag.Es gab keine Eishalle oder Freibad.
-Als Spielzeug hatte ich ein paar Plüschtiere und später 3 Barbiepuppen die ich besser gepflegt habe als mich selbst hahaha
-Drogen, Zigaretten, Alkohol, Spielekonsole, Computer,Videorecoder, Telefon waren für uns ein Fremdwort
-bei einem Sturz oder Verletzung ist keiner von uns ins Krankenhaus gekommen oder sofort zum Arzt, und trotzdem sind wir alle wieder gesund geworden
-wir hatten 2 Fernsehenprogramme und nicht wie heute 800

es war eine tolle Kinderheit!Die heutigen Kinder tun mir einfach nur leid.
Ich hoffe ihr habt auch so tolle Kindheitserinnerungen wie ich
  Top
"Autor"  
Nutzer: Dornenrose
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.05.2003
Anzahl Nachrichten: 9

geschrieben am: 09.12.2003    um 21:32 Uhr   
Tja - und das ist die Crux an allem: wir, die alten, die die jetzigen Kinder erziehen - oder erzogen - haben genau das hervorgebracht, weil wir so beschäftigt waren: Mit die Gesellschaft verändern, mit unseren jobs, 12 Stunden im Büro, mit Haus Bauen und mit vielem Anderen, von dem wir glaubten, dass wir es nur für undere Kinder machten. Und tatsächlich: wir machten es nur für unsere Kinder - aber sie haben es falsch verstanden: Meinten, dass das Leben immer so reich sein kann - ohne zu arbeiten, ohne Leistung. doch jetzt erleben wir unser Kinder: Sie haben Ansprüche aber die wachsen über unsere Möglichkeiten hinaus. Wenn sie nicht bekommen, was sie haben wollen, machen sie Terror, oder sie nehmen sich sogar, was sie brauchen, ohne zu fragen.

All das dürfen wir ihnen nicht vorwerfen - wir haben das aus ihnen gemacht, was sie heute leben. Hoffen wir nur, dass das Leben sie ein wenig zurechtrückt.

Dornenrose - in ziemlicher Sorge
  Top
"Autor"  
Nutzer: Dornenrose
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.05.2003
Anzahl Nachrichten: 9

geschrieben am: 09.12.2003    um 22:15 Uhr   
(zitat)Kann sein dass es dort steht, aber wir wollen trotzdem festhalten dass die 65er heute den Schlamassel bei der Erziehung anrichten...
Glaub mir wenn ich dir sage, dass die 80er das ganz anders anpacken werden zumal sie selbst auch mit dem technischen Fortschritt aufgewachsen sind.(/zitat)

das möchte ich sehen, gerade die 80er sind es, die als erste mit den "Segnungen" des Reichtums des prosperierenden Deutschland überschüttet wurden. Sie kannten keine Not und keinen Kampf mehr - alles blühte. Also leben sie in der Erwartung, dass es so weitergehen muss und haben entsprechend Ansprüche - auch und vor allem gegen ihre Eltern.

Wie viele der 80er verlangen nach dem Schulabschluss erst einmal ein "Ausjahr". Und wer soll das wie selbstverständlich bezahlen? Die ach so dummen Eltern.

Nein ich glaube nicht, dass die 80er es besser machen - es sei denn sie erkennen die Realität in unserer heutigen Welt: Umverteilung ist angesagt und das trifft vor allem die Jungen.
Also Vorsicht und kleine Brötchen backen.

Dornenrose
Geändert am 13.01.2004 um 19:41 Uhr von DornenRose
  Top
"Autor"  
Nutzer: Wavedancer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.06.2001
Anzahl Nachrichten: 3094

geschrieben am: 10.12.2003    um 04:07 Uhr   
[i]Ich sag's mal so: ... du erntest, was du säst.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Phoenix
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 16.10.2005
Anzahl Nachrichten: 551

geschrieben am: 10.12.2003    um 08:50 Uhr   
Vergiss nicht, dass ein 80er jetzt 23 ist. Mein Abitur liegt 5 Jahre zurück.

Als ich es in der Hand hatte, meldete sich Vater Staat.
Da gabs kein Jahr Auszeit, da gabs den ersten Vorgeschmack aufs Leben, Arbeiten, Geld verdienen, Verantwortung tragen.


Nachrag:
>gerade die 80er sind es, die als erste mit den "Segnungen" des Reichtums des
>prosperierenden Deutschland überschüttet wurden.
>Sie kannten keine Not und keinen Kampf mehr alles blühte.

In welchen 80ern hast Du gelebt?
Als Schüler hatte ich z.B. nie ein Handy (Ja es gab schon längst bezahlbare. Prepaid war noch richtig billig), das hab ich mir erst mit 19 geholt, ein Jahr nach dem Abitur.
Ich brauche mein Handy eigentlich auch heute nicht wirklich. Falls mich jemand erreichen will, kann er es. Das wars.

Ich sehs nicht ein warum Schüler Handys haben sollten. Wozu auch? Das braucht man wenn man mit dem Auto unterwegs ist, oder mit seiner Arbeit Verantwortung trägt.
Und da fangen wir mal an mit dem, was „die 80er ändern werden“...
Geändert am 10.12.2003 um 08:56 Uhr von phoenix
  Top
"Autor"  
Nutzer: console
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 274

geschrieben am: 10.12.2003    um 23:54 Uhr   
Wie habt ihr eigentlich damals eure Schallplatten kopiert?
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 11.12.2003    um 23:19 Uhr   
ach du liebe zeit.
was ist denn hier los?
man setzt einen beitrag in die foren, ist ein paar tage nicht da und staunt anschließend über mehr als 6000 aufrufe.
das ist ja nicht fassbar.
muss "helden" in den titel damit ein beitrag häufig gelesen wird???
seltsam...seltsam
  Top
"Autor"  
Nutzer: Night_Flyer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.09.2001
Anzahl Nachrichten: 185

geschrieben am: 12.12.2003    um 13:23 Uhr   
ich zieh meinen beitrag zurück,

Geändert am 12.12.2003 um 13:44 Uhr von Night_Flyer
  Top
"Autor"  
Nutzer: meyer13
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2001
Anzahl Nachrichten: 110

geschrieben am: 13.12.2003    um 16:46 Uhr   
Super!!!Dat deng fing ich jod!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: meyer13
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2001
Anzahl Nachrichten: 110

geschrieben am: 16.12.2003    um 15:57 Uhr   
(zitat)Wie habt ihr eigentlich damals eure Schallplatten kopiert?(/zitat)

Verzieh dich in dinge Kingergad du Pappnase
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jenny
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.03.2001
Anzahl Nachrichten: 596

geschrieben am: 18.12.2003    um 15:04 Uhr   
Ach waren das noch herrliche Zeiten *schwelg ...
  Top
"Autor"  
Nutzer: The_Jigga
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.02.2002
Anzahl Nachrichten: 22

geschrieben am: 18.12.2003    um 17:16 Uhr   
ich bin 84 geboren und bei mir wars genau das gleiche,aber ist schon schlimm wie das heute alles ist!
  Top
"Autor"  
Nutzer: meyer13
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2001
Anzahl Nachrichten: 110

geschrieben am: 26.12.2003    um 10:53 Uhr   
Äh,wat es den he loss?Jivet kinn alde Schätter die he wat bedrage könnte?Sonne feine Bedrach kann ma doch net einfach inne Kest verschwinde losse.Also ihr Krade,sed net so ful un haut ens en die Taste,esch will wat von eusch läse.
  Top
"Autor"  
Nutzer: LeitWolf**
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.05.2004
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 06.07.2004    um 23:44 Uhr   
Der text wurde bei witz-welt geript
  Top
"Autor"  
Nutzer: McCannabis
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2002
Anzahl Nachrichten: 260

geschrieben am: 07.07.2004    um 17:58 Uhr   
man hab ich da einen scheiß geschrieben.

nun steh ich da, ich armer tor
und bin so schlau, als wie zuvor

ist mir nur grad so eingefallen, ist vom faust.

lol
dicht


  Top
"Autor"  
Nutzer: eRAYser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 31.08.2004
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 31.08.2004    um 15:33 Uhr   
puh ah ,das glab ich nicht solche anschuldigen
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 31.08.2004    um 15:43 Uhr   

wer holt denn den alten kram wieder aus der kiste???
  Top
"Autor"  
Nutzer: Faffylein
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.01.2002
Anzahl Nachrichten: 1359

geschrieben am: 02.09.2004    um 19:40 Uhr   
[i][rot]mmh, hab mir den beitrag durchgelesen, als er auch gerade raus kam, aber schreib jetzt erst rein echt crass hät ich nie gedacht aber schön, dass ihr überlebt habt[/i][/rot]
God is a DJ and Life is like a Party..
  Top
"Autor"  
Nutzer: Flederwurst
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.05.2002
Anzahl Nachrichten: 408

geschrieben am: 02.09.2004    um 20:13 Uhr   
[rot][i]Also ich muss sagen, dass ich nach 1975 geboren wurde und man sollte nicht ausschließen, dass bei mir/uns nicht viel genauso war.

Man sollte nicht die gesamte Jugend von heute so verurteilen, denn es trifft nicht auf alle zu, man sollte auf Ausnahmen achten, dennoch gibt es tatsächliche viele, die das, was beschrieben wurde, nicht kennen.

Ich bin ebenso der Meinung, dass die Tatsache, wie ein jemand seine Kindheit erlebt, viel mit den Elter/der Erziehung zu tun hat. Viele Kinder, bekommen alles, auf deutsch gesagt, in den Arsch geschoben, wenn ich schon sehe dass 7-jährige Kinder ein Handy haben (MIT VERTRAG!), kann ich nur den Kopf schütteln!

Ich bin froh dass ich eine relativ freie Erziehung bekommen habe, ich bin schon früh eigenständig durch die Gegend gelaufen, habe andere Kinder besucht, habe eigene Erfahrungen gemacht und selber viel gelernt, ohne dass meine Eltern sich gross eingemischt haben. Und ich muss sagen, ich bin froh darüber, ich denke meine Eltern haben mich richtig erzogen und bin ihnen daher sehr dankbar.

Genug geschrieben... macht's gut
  Top
"Autor"  
Nutzer: LiLSpAinGiRl
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2002
Anzahl Nachrichten: 587

geschrieben am: 02.09.2004    um 20:51 Uhr   
(zitat)[rot][i]Also ich muss sagen, dass ich nach 1975 geboren wurde und man sollte nicht ausschließen, dass bei mir/uns nicht viel genauso war.

Man sollte nicht die gesamte Jugend von heute so verurteilen, denn es trifft nicht auf alle zu, man sollte auf Ausnahmen achten, dennoch gibt es tatsächliche viele, die das, was beschrieben wurde, nicht kennen.

Ich bin ebenso der Meinung, dass die Tatsache, wie ein jemand seine Kindheit erlebt, viel mit den Elter/der Erziehung zu tun hat. Viele Kinder, bekommen alles, auf deutsch gesagt, in den Arsch geschoben, wenn ich schon sehe dass 7-jährige Kinder ein Handy haben (MIT VERTRAG!), kann ich nur den Kopf schütteln!

Ich bin froh dass ich eine relativ freie Erziehung bekommen habe, ich bin schon früh eigenständig durch die Gegend gelaufen, habe andere Kinder besucht, habe eigene Erfahrungen gemacht und selber viel gelernt, ohne dass meine Eltern sich gross eingemischt haben. Und ich muss sagen, ich bin froh darüber, ich denke meine Eltern haben mich richtig erzogen und bin ihnen daher sehr dankbar.

Genug geschrieben... macht's gut (/zitat)


Ja sicher
  Top