Auf den Beitrag: (ID: 1018953) sind "58" Antworten eingegangen (Gelesen: 3024 Mal).
"Autor"  
Nutzer: Flederwurst
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.05.2002
Anzahl Nachrichten: 408

geschrieben am: 12.08.2004    um 18:50 Uhr   
(zitat)(zitat)Stimmt, ein gewisser Suchtanteil ist dabei, wird ein Aussenstehender aber sicher nicht verstehen können/wollen. (/zitat)

[i]Bist du ein Außenstehender Flederwurst? (/zitat)[rot][i]Bin gepierct aber nicht tatoowiert.
  Top
"Autor"  
Nutzer: skatergirl4fun
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2004
Anzahl Nachrichten: 579

geschrieben am: 12.08.2004    um 18:55 Uhr   
[i]Darf man fragen wie oft du bis jetzt schon beim Piercer warst?
  Top
"Autor"  
Nutzer: scusi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.02.2004
Anzahl Nachrichten: 78

geschrieben am: 12.08.2004    um 19:01 Uhr   
*gg*
interessante Disukussion
Meinung; das es nicht abhängig macht.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Flederwurst
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.05.2002
Anzahl Nachrichten: 408

geschrieben am: 12.08.2004    um 19:03 Uhr   
(zitat)[i]Darf man fragen wie oft du bis jetzt schon beim Piercer warst? (/zitat)[rot][i]bin 4 Mal gepierct, war aber nur 3 Mal da weil cih 2 Piercings auf einmal hab machen lassen wiel's nciht ausgesehen hätte wenn ich eins hätte machen lassen und nen monat später das andere
Geändert am 12.08.2004 um 19:08 Uhr von Flederwurst
  Top
"Autor"  
Nutzer: FoolyCooly
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.12.2001
Anzahl Nachrichten: 570

geschrieben am: 12.08.2004    um 19:07 Uhr   
Bevor ich überhaupt ein Tattoo hatte hab ich mich durch zahlreiche Webseiten gewühlt, die dieses Thema behandelt haben, irgendwann tauchte der Begriff "Sucht" auf. Ich hielt es für Blödsinn und konnte mir auch nicht vorstellen es als angenehm zu empfinden wenn mir jemand Nadeln in die Haut schießt. Als ich mir das erste hab stechen lassen war es nicht so das ich vor Schmerzen vom Stuhl gesprungen bin aber als angenehm konnte ich es beleibe nicht bezeichnen so erging es beim zweiten und auch beim Dritten. Bei letzterem merkte ich langsam, wenn ich den Schmerz nicht blockiere und ihn durchlasse tut es weit weniger weh.
Vielleicht habe ich auch das Wort "Sucht" falsch eingesetzt. Ich kann wirklich nicht sagen das ich täglich oder wöchentlich Verlangen nach "der Nadel" habe. Nein im Gegenteil ich habe jedesmal furchtbare Angst. Und es ist so, die ersten 5-10Minuten sind die Hölle, aber dannach wird es erträglich. Auch ist es nicht so das ich gar nichtmehr schmerz versprüre, beleibe nicht. Es gibt Stellen an denen ich wirklich die Zähne zusammenbreißen musste! Doch es gibt desöfteren ein Zufriedenheitsgefühl, ja. Welches aber jäh unterbrochen wird wenn eine Pause eingelegt wird. Deine Haut wird zwar mir Salbe eingeschmiert und je nach Tättowierer mit einer plastikfolie überdeckt aber dannach, wen in die bereits verletzte Haut nachgestochen wird. Es kann schon sehr wehtun. Mag sein das ich Sucht auf meine Weise definiert habe, doch das wird jeder andere wohl auch tun und nicht irgendein Wörterbuch.
Sagen wir es so Fleder dieses Gefühl ist ein positiver Nebeneffekt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Flederwurst
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.05.2002
Anzahl Nachrichten: 408

geschrieben am: 12.08.2004    um 19:16 Uhr   
[rot][i]ALso so wie du das beschrieben hats würde ich mich nicht tatoowieren lassen, foolchen *gg*

Anscheinend sind Tatoos eh mehr was für Leute die Schmerzen ertragen können, sollte ich jetzt behaupten dass dies FRauen sind, wiel sie einmal im Monat dass eh ne Woche lange ertragen müssen, aber ich dneke das gehört nicht zu diesem Thema ...

Dennoch verstehe ich bis jetzt nicht ob man davon ein Glückgefühl bekommt und erst recht nicht wann: Mitten beim stechen, wenn man Schmerzen hat oder direkt danach wenn's vllt auch noch weh tut... Wenn jemand sagt man ist danach stolz, verstehe ich das, denn das ist irgendwie logisch. Aber ansonsten unvorstellbar für mich, was wahrscheinlich daran liegt dass ich es ncoh nicht gemacht habe. Aber ich werd's auch nicht verstehen weil ich Angst habe/mich nciht traue mich tatoowieren zu lassen. Denn beim Piercing ist es ein kurzer Schmerz und beim tatoowieren ein langwieriger und der reich tmir ienmal im Monat
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jounty
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.11.2003
Anzahl Nachrichten: 160

geschrieben am: 12.08.2004    um 19:18 Uhr   
@ Jounty
Ich hab schon viele reden hören wo den die Tribals angeblich herkommen würden. Afrika wurde erwähnt, die Kelten auch.
Ich ansich ordne Tribals auch keine Bedeutung zu, ich sehe es eher als Zierde. Wobei sich da die Geiste scheiden. (/zitat)

kelten nich! das kann ich dir mit sicherheit sagen! ich bin quasi einer! kelten hatten runen!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: skatergirl4fun
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2004
Anzahl Nachrichten: 579

geschrieben am: 12.08.2004    um 20:35 Uhr   
(zitat)
kelten nich! das kann ich dir mit sicherheit sagen! ich bin quasi einer! kelten hatten runen!! (/zitat)


[i]Auf den Kommentar hab ich schon die ganze Zeit gewartet:-p
Geändert am 12.08.2004 um 20:36 Uhr von skatergirl4fun
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jounty
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.11.2003
Anzahl Nachrichten: 160

geschrieben am: 13.08.2004    um 20:42 Uhr   
standart halt!!!!! nur weil du keine vorfahren von den kelten hast
Geändert am 13.08.2004 um 20:43 Uhr von Jounty
  Top
"Autor"  
Nutzer: cHaLicE
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.04.2002
Anzahl Nachrichten: 1123

geschrieben am: 13.08.2004    um 21:43 Uhr   
[i][schwarz]Endlich mal ein Interessantes Thema!!

Ich bin auch der Meinung, dass es süchtig macht. Ok, "süchtig", denn körperlich abhängig ist man nicht. Aber man will immer mehr, und gibt sich eben nicht mit weniger zufrieden.
Beim Piercen ist es bei mir krasser. Ich würde mir am liebsten jede Stelle an meinem Körper piercen lassen, schließlich kann man die wieder entfernen.
Bei Tätowierungen überleg ich da schon mal 4-6 Monate, ob dieses oder jenes Motiv gut ist und ob ich das auch mein ganzes Leben (!!!) tragen will!

Zwex Schmerz: Tattoo find ich tut nicht so weh. Ich empfand es mehr als etwas stärkeres Kratzen an der Haut. So, als ob du dir mit einer Nadel an der Haut rumkratzt eben. Aber vielleicht wird das nächste Schmerzvoller, weils direkt über Knochen ist.

Auch sehr viele Piercings können schön sein. Ich kenne Menschen die finden sogar Ohrringe hässlich, wobei die schon als "normal" betrachtet werden.

Ich bin gespannt wie ich in fünf Jahren aussehen werde...

[rot]~chal~
  Top
"Autor"  
Nutzer: ---BaBe---
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2002
Anzahl Nachrichten: 168

geschrieben am: 13.08.2004    um 23:39 Uhr   
[i][blau]Ich hab gar nixxxx Will en Zungenpiercing oder in der Lippe oder Nase.. aber nix draf ich Darf nur ein bauchpiercing machen.. aber das will ich nicht..
  Top
"Autor"  
Nutzer: DerEsel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.08.2003
Anzahl Nachrichten: 3

geschrieben am: 14.08.2004    um 01:07 Uhr   
(zitat)[i][blau]Ich hab gar nixxxx Will en Zungenpiercing oder in der Lippe oder Nase.. aber nix draf ich Darf nur ein bauchpiercing machen.. aber das will ich nicht.. (/zitat)

eklig...


Meine Freundin hat am Bauch, das ist schön.
Viel Spass an der Nase und an der Lippe, Rindvieh.
  Top
"Autor"  
Nutzer: FoolyCooly
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.12.2001
Anzahl Nachrichten: 570

geschrieben am: 14.08.2004    um 03:24 Uhr   
Kein Grund ausfallend zu werden Esel
  Top
"Autor"  
Nutzer: BOOMBLAST
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.02.2004
Anzahl Nachrichten: 154

geschrieben am: 14.08.2004    um 19:32 Uhr   
moinsen ihrs



boah muss ich jetzt auch so viel schreiben???

nöö masch net

hab ein pierc (333'er creole)an der li a-braue

und mehr nicht (noch nicht)

magu und biba

mfg boomblast®
  Top
"Autor"  
Nutzer: LiLSpAinGiRl
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2002
Anzahl Nachrichten: 587

geschrieben am: 15.08.2004    um 18:15 Uhr   
Piercings ? Körperschmuck oder Selbstverstümmelung
Körperschmuck natürlich...Selbstverstümmlung ist sowas wie fingernägelkauen und "ritzen"...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Dark-Girl
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2000
Anzahl Nachrichten: 5002

geschrieben am: 18.08.2004    um 14:18 Uhr   
Ich finds voll ätzend wenn man z.B im gesicht nichts anderes mehr als Piercings sieht.. oder wenn man üüüüberall tattoos hat das sieht voll pennerhaft aus.
Aber so ein paar piercings oder tattoos sind ok hatte insgesamt 3 Piercings.. doch mittlerweile nur noch mein gutes altes bauchnabelpiercing Ich würde mir voll gerne ein Tattoo stechen lassen aber meine Mum will das nicht .. muss noch 2 jahre warten dann bin ich 18 und darf machen was ich will
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 18.08.2004    um 14:44 Uhr   

ok, dann mache ich mich mal wieder unbeliebt :-p

für mich grenzt es an selbstverstümmlung, jedenfalls immer dann, wenn ein tattoo größer als einige quadratzentimeter ist.

über piercing will ich erst gar net reden, kaum einer weiss offensichtlich, was er sich damit auf dauer antut.
und nun diskutiert net mit mir über knöpfe im ohr..*gg

übrigens gilt das für mich, wie ihr euch verunstaltet ist euer problem

  Top
"Autor"  
Nutzer: UnhappyFart
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.07.2004
Anzahl Nachrichten: 95

geschrieben am: 18.08.2004    um 14:51 Uhr   
ich find's gut. aber wenn's dann zu viel wird sieht's auch scheiße aus... selbstverstümmelung is für mich was gaaaanz anderes
PS: stoppt die bauchnabelpiercings!! =)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mathilda
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2004
Anzahl Nachrichten: 1874

geschrieben am: 19.08.2004    um 10:29 Uhr   
(zitat)[rot][i]Unter der Bedingung darf ich behaupten dass ich Achterbahnsüchtig bin. Im Prinzip kann man da sgenauso sagen. Ich gehe in Parks/Kirmes und bezahle da Geld um mit einer Achterbahn zu fahren um das Bauchkribbeln zu erleben, wobei auch ein Hormon [b][schwarz](Testosteron)[/schwarz][/b] ausgecshüttet wird. Im Prinzip ist der vergleich gut: Man tut es nicht täglich und bezahlt Geld für einen bestimmten "Kick", abgesehen von der Tatsache das ein Tatoo länger hält als eine Achterbahnfahrt *gg*

Aber geht es nun allen "Tatoo-süchtigen" nur darum den Schmerz oder den Nervenkitzel zu erleben? Dann wäre das, ich sag einfach mal, Zeichen/Bild, was man sich tatoowieren lässt egal, denn man möchte ja nur den Schmerz oder was auch immer haben. Oder ist das Tatoo ein netter nebeneffekt? (/zitat)[/i][/rot]
Testosteron ist doch das männliche Gechlechtshormon?! Das wird doch nich beim Achterbahnfahren ausgeschüttet!
Ich denke eher das Adrenalin ausgeschüttet wird, oder?!
Geändert am 19.08.2004 um 10:35 Uhr von Mathilda
  Top
"Autor"  
Nutzer: Biro
Status: CF-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2004
Anzahl Nachrichten: 6905

geschrieben am: 19.08.2004    um 11:46 Uhr   
ich denke auch dass adrenalin gemeint is

ach und zum thema:

ich finde tatoo's eigentlich ganz ästethisch.
Solange sie ein gutes Motiv haben, nicht zu gross sind und sich von der Quantität in Grenzen halten.

Piercings dagegen find ich unattraktiv.
Vor allem im Gesicht.
Unnötiger Ballast der meiner Meinung nach nicht zur Verschönerung sondern zur Verunstaltung führt.
´¨)
¸.·´¸.·´¨) ¸.·*¨)
(¸.·´ (¸.·´ .·´
.·´ ¸.·*`
(¸.·´
  Top