Auf den Beitrag: (ID: 1022363) sind "61" Antworten eingegangen (Gelesen: 3631 Mal).
"Autor"  
Nutzer: Kleine29
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.09.2004
Anzahl Nachrichten: 186

geschrieben am: 26.03.2005    um 11:02 Uhr   
[schwarz][i]Vielleicht es ja genau die andere Seite...sprich, vielleicht ist sie zu verwöhnt..ihr wird zuviel "durchgelassen"...
Vielleicht sollte ihr mal gezeigt werden, wer der Herr im Haus ist..und sie nicht Euch auf der Nase rumzutanzen hat..
Ich hatte auch schon genug Katzen in meinem Leben..und Katzen haben nunmal schon ihren eigenen Kopf.. Aber sie müssen immer verstehen, wo ihre Position ist..nämlich immer unter dem Herrchen und dem Frauchen...
Wenn meine Katzen prodestiert haben, und sie zu wenig Aufmerksamkeit hatte, dann sprang sie mir an den Beinen hoch..so auf die Art "Hallo, ich will spielen".. Wenn sie aber in die Ecke kackt..und sonstwo hinpinkelt, wo sie es einfach nicht zu tun hat..das geht einfach nicht..
Dieses Tierchen braucht klar ihre Grenze..
Ich bin noch vom "alten Schlag"..und viele werden jetzt prodestieren...Katzenpsyche blabla.. Dieses kleine Fellmonsterchen hat einfach bestimmte Sachen nicht zu tun..und wenn sie es bei mir gemacht haben, ich hab die Mietze wirklich gepackt, und sie mit der Schnute in ihr Projekt reingetunkt.. Sie ganz böse angekuckt..auch nen Schrei losgelassen, daß das nicht funktioniert so..und sie erstmal nicht mehr angekuckt.. bis es sich geputzt hat, und wieder angekrochen kam.. meine Katzen durften auch raus..und sie kamen immer wieder zurück.. liebevoller wie je zuvor.. Mir können viele Katzenpsychologen hier den Buckel runterrutschen, daß man das nicht darf..
Es ist wie bei einem Kleinkind.. ..denn auch diese Schmusekugel braucht Grenzen..und weil sie nicht genau verstehen, was man sagt.. ja, da muß man halt handeln..
Das Kind bekommt auch manchmal einen Klaps auf die Windel, wenn es "Scheiße" gebaut hat..

Dies ist nur ein Beispiel, wie ich es mache.. Du sollst es nicht auch so machen..mach es nur, wenn Du wirklich davon überzeugt bist.. Die Katze regt Dich ja schon mittlerweile auf..und sie schafft es, Dir richtig auf die Nerven zu gehen.. Katzen sind feinfühlig, auch das merken sie.. Zeig ihr, was Dir nicht passt.. und glaub mir, sie wird es verstehen
Ansonsten frag mich nochmal im Chat.. weil ich glaub, ich laber zuviel hier..*g*

  Top
"Autor"  
Nutzer: maya
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.12.2002
Anzahl Nachrichten: 131

geschrieben am: 27.03.2005    um 00:05 Uhr   
wow tolle lösung.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kleine29
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.09.2004
Anzahl Nachrichten: 186

geschrieben am: 27.03.2005    um 11:49 Uhr   

Geändert am 27.03.2005 um 12:00 Uhr von Kleine29
  Top
"Autor"  
Nutzer: maja6
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 974

geschrieben am: 27.03.2005    um 15:49 Uhr   
[i]Also von Katzen hab ich noch nicht so die Ahnung, aber ich weiss das reinstucken absolut falsch ist! Wie auch beim Hund...
Denn die Nase ist ein wichtiges, sensibles Organ und kann dadurch beschädigt werden!
Ich halte davon nicht viel, höchstens die Katze/Hund "dran" halten, aber niemals reintunken!!! (Meine Meinung)

Und außerdem: Und bitte, bitte nicht mit dem Näschen in die Pipi tunken. Das verschüchtert eine Katze und kann bis zum völligen Rückzug führen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: maya
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.12.2002
Anzahl Nachrichten: 131

geschrieben am: 28.03.2005    um 03:09 Uhr   
Bin genau deiner Meinung Maja.Es bringt nichts zu schimpfen wenn man das Tier egal ob Hund oder Katze nicht dabei "erwischt" hat denn sonst lernt es nichts daraus.

Naja aber hier scheint es ja einige möchtgern Katzen/Tierexperten zu geben...

Ach ja an Lady Silver falls du nicht soweit weg von Frankfurt wohnst, komm doch einfach am 3.4. nach Frankfurt Bergen-Enkheim auf die Katzenausstellung von Cat Planet vorbei dort sind viele Leute vom Fach anzutreffen die dir sicherlich weiterhelfen können:)nur so als tipp
Geändert am 28.03.2005 um 03:35 Uhr von maya
  Top
"Autor"  
Nutzer: maya
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.12.2002
Anzahl Nachrichten: 131

geschrieben am: 28.03.2005    um 03:21 Uhr   
(zitat)[schwarz][i]
Vielleicht sollte ihr mal gezeigt werden, wer der Herr im Haus ist..und sie nicht Euch auf der Nase rumzutanzen hat..
(/zitat)

Mein Katzenpapst sagte einmal zu mir und jetzt pass mal gut acht:
"Ein Hund hat seinen Herren, eine Katze ihr Personal"
Eine Katze wird niemals so wie ein Hund den Menschen als Herren betrachten, das sollte jemand der angeblich so viel Katzenerfahrung hat doch wissenoder?
  Top
"Autor"  
Nutzer: _TeArS_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.09.2002
Anzahl Nachrichten: 883

geschrieben am: 28.03.2005    um 19:48 Uhr   
[schwarz][i]Quatsch, maya ... auch eine Katze muss wissen, wo sie in der Rangordnung steht und das ist nun mal unter dem Herrchen, sonst wird sie einem auf der Nase rumtanzen.

Ansonsten muss ich auch sagen, dass man Katzen nicht bestrafen sollte, wenn das nicht gedürfte schon längst passiert ist. Katzen haben nur ein Kurzzeitgedächtnis ... ergo, sie wird niemals verstehen, wofür sie bestraft wurde.

Eine solche Reaktion sollte daher nur dann erfolgen, wenn man sie frisch erwischt.

-[... Die, die mit dem Blitzlicht tanzt ...]-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kleine29
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.09.2004
Anzahl Nachrichten: 186

geschrieben am: 28.03.2005    um 20:05 Uhr   
[schwarz][i]Komisch, daß es bei mir immer funktioniert hat.. und ich liebe Katzen..und sie lieben da auch immer mich.. nur soviel dazu..
Sie haben einen gewissen Respekt vor dem Menschen zu haben..basta..

Vielleicht sollte ich mich auch nochmal genauer ausdrücken.. JA, ich tunke meine Katze immer (immer aber nur dann, wenn ich es für richtig halte..auch mal Katzen können Durchfall haben, da fände ich es auch nicht für angebracht!) in ihr Projekt, wenn sie es nicht in "ihrem Reich" vollzogen hat..JA, und nur dann, wenn sie noch im Haus ist und ich es währenddessen schon gemerkt hatte.. und NEIN.. ich tunke sie nicht mit ihr Näschen rein, weil ich würde einem kleinen Kind auch nie ins Gesicht schlagen, sondern ALLERHÖCHSTENS einen Klaps auf die Windel..
Die Mietze kriegt ihre "Scheiße" einfach ab..und kriegt beigebracht, daß sie das SO nicht mehr zu tun hat..
Weil ich hasse es, wenn es nach Kot und Urin einer Katze stinkt.. weil dieser Gestank.. er ist einfach heftig..
Und NEIN..das muß ich mir als Mensch mit einem gewissen Hang zur Sauberkeit nicht bieten lassen..
Und übrigens, selbst Katzen mögen diesen "Unreinheit" auch nicht..und würden den Gang hinterŽs Sofa selbst sogar meiden, wenn da "Kacke liegt"...

Ich habe noch nie meinen Katzen gedient.. und übrigens.. SIE mir auch nie.. es ist ein Geben und Nehmen bei den Schmusekugeln.. Und ich halte Katzen für ganz besondere Tiere.. Ich respektiere sie, wenn sie sich laut ihrer Rangordnung verhalten.. sie respektieren mich, wenn ich sie als Katze lasse, was ihnen gehört..
Ich zeige ihnen meine Grenze im Bezug auf sie, und sie zeigen mir ihre Grenzen...
Was könnte es schöneres geben..

Geändert am 28.03.2005 um 20:10 Uhr von Kleine29
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kleine29
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.09.2004
Anzahl Nachrichten: 186

geschrieben am: 28.03.2005    um 20:15 Uhr   
(zitat)(zitat)[schwarz][i]
Vielleicht sollte ihr mal gezeigt werden, wer der Herr im Haus ist..und sie nicht Euch auf der Nase rumzutanzen hat..
(/zitat)

Mein Katzenpapst sagte einmal zu mir und jetzt pass mal gut acht:
"Ein Hund hat seinen Herren, eine Katze ihr Personal"
Eine Katze wird niemals so wie ein Hund den Menschen als Herren betrachten, das sollte jemand der angeblich so viel Katzenerfahrung hat doch wissenoder?
(/zitat)

[schwarz][i]No Comment.. (siehe vorhergehender Beitrag!)
Geändert am 28.03.2005 um 20:16 Uhr von Kleine29
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kleine29
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.09.2004
Anzahl Nachrichten: 186

geschrieben am: 28.03.2005    um 20:36 Uhr   
(zitat)Ach ja an Lady Silver falls du nicht soweit weg von Frankfurt wohnst, komm doch einfach am 3.4. nach Frankfurt Bergen-Enkheim auf die Katzenausstellung von Cat Planet vorbei dort sind viele Leute vom Fach anzutreffen die dir sicherlich weiterhelfen können:)nur so als tipp(/zitat)

[schwarz][i][zynismus]Leute vom Fach..ja.. sie beherrschen es wirklich, die Urinstinkte von Katzen zu fördern und sie zu beachten, indem sie sie in kleine Boxen für bestimmte Stunden sperren..und sie dann vor 1000 anderen Katzen und anderen 1000 Leuten vorzuführen..um dann sagen zu können.."Hach, sie ist gelungen, die Kleine"..jaa. da ist die Katze mächtig stolz auf ihren Pokal[/zynismus]
  Top
"Autor"  
Nutzer: maya
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.12.2002
Anzahl Nachrichten: 131

geschrieben am: 28.03.2005    um 22:56 Uhr   
ohje.. aber Katze in ihre "Produkte" zu tunken so nennst du es ja, fördert den Urinstinkt oder was?

Wenn du danach gehst dürfte gar keine Katze von Menschen als Haustier gehalten werden, geschweige denn gezähmt werden.

Bei Katzen gibt es die Rangordnung nur in ihrem Katzenrudel nicht in Bezug auf den Mensch, das ist einer der großen Unterschiede zwischen Hund&Katz.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Antaeus
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.03.2005
Anzahl Nachrichten: 5

geschrieben am: 28.03.2005    um 22:57 Uhr   
Also wenn ich hier so die Beiträge von Kleine29 lese wird mir wenn ich ehrlich bin mehr als schlecht.
Absolut keine Ahnung von der Spezie Felidae aber den Kasper hier für die Leute machen.
Kleine29 ich empfehle Dir einfach mal ein wenig Weiterbildung in Sachen Felidae sprich Katzen / Katzenartigen.
Zum Thema Katzenausstellung Kleine29. Wenn es solche Vereine nicht geben würde, würde die Population Katze so langsam aussterben und niemand würde sich um Rassenerhalt kümmern. Wenn es solche Vereine nicht gäbe, würde es in Sachen Katzenschutz eher schlecht bestellt sein. Viele dieser Vereine geben Prozentual Gewinne von z.B. einer Ausstellung an den Katzenschutz ab.
Also bevor Du hier Leuten Ratschläge erteilst, z.B. die Katze in ihren Urin zu tunken (alleine da kräuseln sich bei mir die Nackenhaare) würde ich entweder schweigen oder mich wirklich mal richtig informieren.
Lieben Gruss in der Hoffnung das Du dich in Sachen Katzen wirklich ein wenig weiterbilden wirst,

Antaeus
  Top
"Autor"  
Nutzer: Trix
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.04.2003
Anzahl Nachrichten: 172

geschrieben am: 28.03.2005    um 23:11 Uhr   
(zitat)Also wenn ich hier so die Beiträge von Kleine29 lese wird mir wenn ich ehrlich bin mehr als schlecht.
Absolut keine Ahnung von der Spezie Felidae aber den Kasper hier für die Leute machen.
Kleine29 ich empfehle Dir einfach mal ein wenig Weiterbildung in Sachen Felidae sprich Katzen / Katzenartigen.
Zum Thema Katzenausstellung Kleine29. Wenn es solche Vereine nicht geben würde, würde die Population Katze so langsam aussterben und niemand würde sich um Rassenerhalt kümmern. Wenn es solche Vereine nicht gäbe, würde es in Sachen Katzenschutz eher schlecht bestellt sein. Viele dieser Vereine geben Prozentual Gewinne von z.B. einer Ausstellung an den Katzenschutz ab.
Also bevor Du hier Leuten Ratschläge erteilst, z.B. die Katze in ihren Urin zu tunken (alleine da kräuseln sich bei mir die Nackenhaare) würde ich entweder schweigen oder mich wirklich mal richtig informieren.
Lieben Gruss in der Hoffnung das Du dich in Sachen Katzen wirklich ein wenig weiterbilden wirst,

Antaeus
(/zitat)
[schwarz]Oh der Herr KatzenPapst?
Rassenerhalt ... darum geht es also ... naja es gibt bestimmt bei den Katzen, genauso wie bei den Hunden Überzüchtungen oder? Und genauso gibt es genug Katzen auf der Welt auch ohne züchten ... die Natur findet da schon ihre Wege. Wobei ich ehrlich sein muss ... ich mag eher solche Mischlinge, als reine Rassetiere.
[b]Das ist mein Geschmack![/b]Ihr mögt anderer Meinung sein ... könnt ihr ja auch aber über Geschmack kann man nicht streiten, dazu ist er zu vielfältig.
Geändert am 28.03.2005 um 23:19 Uhr von Trix
30. August 2006 Habe eben beim Einkaufen die ersten Lebkuchen entdeckt ... *kopfschüttel*
  Top
"Autor"  
Nutzer: Antaeus
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.03.2005
Anzahl Nachrichten: 5

geschrieben am: 28.03.2005    um 23:19 Uhr   
Hallo,
ich habe mich niemals als Katzenpapst bezeichnet, wie kommst Du bitte darauf Trix ?
Ich kann es nach über zwanzig Jahren intensiver Katzenarbeit im Züchterischen sowie im Katzenschutzbereich nicht einfach so tollerieren das hier wirklich Schwachflug zum Thema Katze betrieben wird. SO wird LadySilver nun wirklich nicht geholfen, das ist nun mal Faktum.

Ich möchte verhindern, dass hier unqualifizierte Ratschäge erteilt werden, die das Problem nur noch verschlimmern anstatt verbessern, mehr nicht.

Sollten weiterhin falsche Ratschläge in dieser Richtung betrieben werden, muss ich schon alleine der Katze zu liebe Konsequenzen in Betracht ziehen.

Natürlich lässt sich über Zucht allgemein immer diskutieren. Da gibt es immer Pro und Kontra - dies war aber auch nicht mein Anliegen. Mein Anliegen ist und war, dass hier Ratschläge erteilt werden, die einem Tier psychisch eher schaden könnten als weiterhelfen. Eine Katze in den eigenen Urin zu halten ist definitiv falsch und löst nicht den Grund dafür, dass eine Katze unsauber geworden ist. Ausserdem gibt es in der Tierart Felidae eine eigene Hackordnung die wir als Menschen nicht durchbrechen können. Beim Hund ist dies durch den Unterordnungstrieb gegeben, aber nicht bei einer Katze.

Lieben Gruss
Antaeus



Geändert am 28.03.2005 um 23:25 Uhr von Antaeus
  Top
"Autor"  
Nutzer: Trix
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.04.2003
Anzahl Nachrichten: 172

geschrieben am: 28.03.2005    um 23:20 Uhr   
(zitat)Hallo,
ich habe mich niemals als Katzenpapst bezeichnet, wie kommst Du bitte darauf Trix ?
Ich kann es nach über zwanzig Jahren intensiver Katzenarbeit im Züchterischen sowie im Katzenschutzbereich nicht einfach so tollerieren das hier wirklich Schwachflug zum Thema Katze betrieben wird. SO wird LadySilver nun wirklich nicht geholfen, das ist nun mal Faktum.

Ich möchte verhindern, dass hier unqualifizierte Ratschäge erteilt werden, die das Problem nur noch verschlimmern anstatt verbessern, mehr nicht.
(/zitat)
(zitat)
Sollten weiterhin falsche Ratschläge in dieser Richtung betrieben werden, muss ich schon alleine der Katze zu liebe Konsequenzen in Betracht ziehen.

Lieben Gruss
Antaeus
(/zitat)
[schwarz]Willst du dann den Tierschutz mobilisieren?
das katzenpapst bezog sich auf den Beitrag von maya ...
(zitat)Mein Katzenpapst sagte einmal zu mir und jetzt pass mal gut acht:
"Ein Hund hat seinen Herren, eine Katze ihr Personal"
(/zitat)
Geändert am 28.03.2005 um 23:24 Uhr von Trix

Geändert am 28.03.2005 um 23:24 Uhr von Trix
30. August 2006 Habe eben beim Einkaufen die ersten Lebkuchen entdeckt ... *kopfschüttel*
  Top
"Autor"  
Nutzer: maya
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.12.2002
Anzahl Nachrichten: 131

geschrieben am: 28.03.2005    um 23:25 Uhr   
schon mal von Redensarten gehört und im Grunde sprechen wir nicht von Rassen oder Mischlingskatzen sondern von der wenn man es vorsichtig so nennen darf "Erziehung", da spielen Rassen keine Rolle.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Antaeus
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.03.2005
Anzahl Nachrichten: 5

geschrieben am: 28.03.2005    um 23:30 Uhr   
(zitat)
Sollten weiterhin falsche Ratschläge in dieser Richtung betrieben werden, muss ich schon alleine der Katze zu liebe Konsequenzen in Betracht ziehen.

Lieben Gruss
Antaeus
(/zitat)
[schwarz]Willst du dann den Tierschutz mobilisieren?

Das liegt mir fern. Aber wenn ich es genau betrachte, schreibe ich mehr oder weniger als Tierschutz.
Ich bin seit zwanzig Jahren in der Katzenszene ein fester Bestandteil und hier auch nicht gerade die graue Leuchte Trix. Ich schreibe hier zum Wohle der Katze und nicht gegen oder für Personen.
Was mich einfach stört ist der falsche Ratschlag, der LadySilver hier von Kleine29 gegeben wurde. Hierum geht mein Thema, nicht um persönliche Animositäten oder um Rasse-oder nicht Rasse.

Lieben Gruss
Antaeus

PS: Ich hoffe inständig, das Kleine29 _keine_ eigenen Katzen hält.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Trix
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.04.2003
Anzahl Nachrichten: 172

geschrieben am: 28.03.2005    um 23:59 Uhr   
(zitat)(zitat)
Sollten weiterhin falsche Ratschläge in dieser Richtung betrieben werden, muss ich schon alleine der Katze zu liebe Konsequenzen in Betracht ziehen.

Lieben Gruss
Antaeus
(/zitat)
[schwarz]Willst du dann den Tierschutz mobilisieren?

Das liegt mir fern. Aber wenn ich es genau betrachte, schreibe ich mehr oder weniger als Tierschutz.
Ich bin seit zwanzig Jahren in der Katzenszene ein fester Bestandteil und hier auch nicht gerade die graue Leuchte Trix. Ich schreibe hier zum Wohle der Katze und nicht gegen oder für Personen.
Was mich einfach stört ist der falsche Ratschlag, der LadySilver hier von Kleine29 gegeben wurde. Hierum geht mein Thema, nicht um persönliche Animositäten oder um Rasse-oder nicht Rasse.

Lieben Gruss
Antaeus

PS: Ich hoffe inständig, das Kleine29 _keine_ eigenen Katzen hält.

(/zitat)
[schwarz]Ich glaube nicht, dass ich dich in irgendeiner Art und Weise als "graue Leuchte" betitelt habe und welche "persönlichen Animositäten" meinst du? Es war ein Ratschlag von Kleine29 ... nicht mehr und nicht weniger, aber man kann immer etwas reininterpretieren ob du ihn jetzt gut heißt oder nicht ... du als Katzenzüchter und Experte (soll jetzt keine persönliche Animosität werden) wirst bestimmt andere Ansichten haben . aber nach ihrer Aussage scheint es ja bei ihren Katzen geholfen zu haben und dabei ging es ihnen gleichzeitig gut. Vielleicht werden die Katzen manchmal zu sehr mit "Samthandschuhen" angefasst ... Tiere sind bestimmt robuster als man denkt - Meine Meinung, du hast bestimmt eine andere.
30. August 2006 Habe eben beim Einkaufen die ersten Lebkuchen entdeckt ... *kopfschüttel*
  Top
"Autor"  
Nutzer: maya
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.12.2002
Anzahl Nachrichten: 131

geschrieben am: 29.03.2005    um 00:06 Uhr   
(zitat)

PS: Ich hoffe inständig, das Kleine29 _keine_ eigenen Katzen hält.

(/zitat)

nach den Aussagen von ihr bin ich genau deiner Meinung
  Top
"Autor"  
Nutzer: Antaeus
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.03.2005
Anzahl Nachrichten: 5

geschrieben am: 29.03.2005    um 00:08 Uhr   
Hallo Trix,

es mag sein das dies bei den Katzen von Kleine29 geholfen hat. Es könnte auch eventuell durch die Freigängerschaft so gewesen sein, dass die Katzen ihr Geschäft dadurch vermehrt draußen gelassen haben. Dies wissen wir aber beide nicht.

Einer Person die ein Problem mit einer unsauberen Katze hat aber anzuraten, diese in den eigenen Urin zu halten finde nicht nur ich unmöglich, sondern der grösste Teil der Katzengesellschaft bzw. der Katzenzüchter und Liebhaber.

Da ich heute schon die dritte Mail von Katzenzüchtern- und Liebhaber bekommen habe, war ich so frei, mich hier in Chatfun einzuloggen. Ich habe mich hierfür am heutigen Tag extra hier registrieren müssen, dies nur mal nebenbei.

Natürlich gehe ich solchen E-Mails generell nach, da es auch ein Teil meiner Arbeit für den Katzenschutz unseres Vereines darstellt. Manchmal sehr mühsam und anstrengend, aber manchmal auch erfolgreich, sodaß unser geliebtes Tier Katze keinen Schaden nimmt.

Ich werde nun weiter auch nicht mehr auf dieses Thema eingehen, sondern den Betreiber Vereinsoffiziell bitten, diesen Tread hier im Chat zu löschen. Somit werden nicht noch mehr Katzenliebhaber verärgert bzw. verunsichert.

Lieben Gruss
Antaeus


  Top