Auf den Beitrag: (ID: 1029893) sind "53" Antworten eingegangen (Gelesen: 2184 Mal).
"Autor"

zu viel oder zu wenig rassismus?

Nutzer: _Ginie_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.01.2006
Anzahl Nachrichten: 20

geschrieben am: 25.04.2006    um 16:10 Uhr   
Alle sind so gegen Rassismus, sodass wir gegen uns selbst rassistisch sind. immer die bösen deutschen. es ist imma das gleiche. viele deutschen werden von ausländern angegriffen(verbal oder körperlich), nur weil sie DEUTSCH sind und angeblich rassistisch. die deutschen lassen sich das natürlich gefallen den die armen ausländer haben es ja so schwer(wer es nicht gemerkt hat das war ironisch). es tut mir leid, wenn (wie z.b. in potsdam) wirklich rassistisch vorgegangen wird, aber wir dürfen alle nicht vergessen wer wir sind. denn es ist KEINE schande deutsch zu sein. die deutschen haben es durch diese vorurteile immer schwerer und da wir uns das gefallen lassen, stimmen wir dem allem zu. die ausländer genießen narrenfreiheit, weil sie sind was sie sind und weil wir sind was wir sind. die welt spuckt auf deutschland und nutzt uns aus und wir knien uns demütig nieder, denn wir haben es ja "verdient". es gibt rassistische deutsche, aber überall gibt es schwarze schafe. wir haben genug gebüßt für unsere VORFAHREN, obwohl wir nichts verbrochen haben. der meiste hass auf ausländer tritt doch zu tage, grade weil sie so bevorzugt werden. wenn ausländer einen deutschen verprügeln, kommt in den nachrichten 2 männer gegen einen. wenn deutsche einen ausländer verprügeln, kommt in den nachrichten DEUTSCHE SCHLAGEN AUSLÄNDER. wir haben genug eingesteckt. ich will nicht sagen, dass man nicht was gegen den rassismus tun muss, aber wir sollen auch nicht so FÜR ausländer sein.

Ihr versteht leider nicht was ich meine denn anscheinend hab ich meine meinung nicht klar genug gemacht.
Ich meine es ist doch egal welcher nationalität man angehört. man sollte alle gleich behandeln. man sollte weder vorurteile haben noch jemanden bevorzugen.
die meisten beziehen das nur auf ausländer aber den deutschen geht es doch nicht anders.
darum habe ich das geschrieben. man sollte aufhören gegenüber den deutschen die fehler von den vorgenerationen anzukreiden. es gibt rassisten ja.
ihr denkt ich will alles verallgemeinern aber das stimmt nicht. ich will nur das jeder mensch gleich behandelt wird und nicht benachteiligt oder bevorzugt aufgrund seiner nationalität oder abstammung.
mein problem ist das das meistens nur auf die sogenannten ausländer bezogen wird.
ich will nicht das es vergessen wird was geschehen ist. ich will nicht das die opfer in vergessenheit geraten und ihr andenken beschmutzt wird. ich finde einfach nur alle sollten gleich behandelt werden.
weder die deutschen noch die anderen nationen sollten je vergessen was damals passiert ist. aber genauso wenig wie die jetzigen deutschtürken (oder andere) können die jetzige generation deutsche etwas dafür. es geht mir nicht darum etwas zu vertuschen oder zu vergessen oder zu billigen, aber wir jüngere generation hatten auf die taten von damals einfach keinen einfluss.
wir sollten endlich anfangen über die nationalität hinwegzusehen, denn damit hat der ganze dreck damals doch angefangen.

wir sind alle gleich.
  TopZuletzt geändert am: 28.04.2006 um 00:43 Uhr von _Ginie_
"Autor"  
Nutzer: Wavedancer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.06.2001
Anzahl Nachrichten: 3094

geschrieben am: 25.04.2006    um 16:36 Uhr   
Was soll ich denn sagen? Ich bin jeden Tag auf der Arbeit von Ausländern umgeben ... lauter plattquatschende Emsländer

  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 25.04.2006    um 17:00 Uhr   

omg......

dummheit lässt sich wohl nicht verbieten.

aber du bist wieder ein lebendiger beweiß, rassisten und braun eingefärbte sind nicht nur geistige schwachmaten sondern auch feige.

sonst hättest du sicher für diesen schwachsinn nicht extra einen neuen nick nehmen müssen *ggg* . aber glaub mir - das hat dir nicht geholfen.

wirklich das einzige was mich interessiert, wo hast du "genug eingesteckt" bzw "gebüßt" für deine vorfahren?. ach ja... wo kann man dich demütig knien sehen?


.......pisa......



  Top
"Autor"  
Nutzer: Zonk
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.10.2005
Anzahl Nachrichten: 199

geschrieben am: 25.04.2006    um 17:44 Uhr   
omg..,. ~fassungslosgugg~
ist dir eigentlich bewusst was du da schreibst? haste es von jemandem bekommen oder irgendwo herauskopiert?
~no comment~
  Top
"Autor"  
Nutzer: ChemieFan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.04.2005
Anzahl Nachrichten: 361

geschrieben am: 25.04.2006    um 20:01 Uhr   
Zitat von: _Ginie_
denn es ist KEINE schande deutsch zu sein.
doch
GRSMSUU



"Nicht ihr seid die Geilsten, nicht wir sind die Geilsten, sondern die Onkelz sind die Geilsten" R.W.

Es gibt eine Welt hinter MTV und VIVA, die ist viel schöner als man denkt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Zonk
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.10.2005
Anzahl Nachrichten: 199

geschrieben am: 25.04.2006    um 20:10 Uhr   
Zitat von: _Ginie_
... wir haben genug gebüßt für unsere VORFAHREN, obwohl wir haben nichts verbrochen haben. der meiste hass auf ausländer tritt doch zu tage, grade weil sie so bevorzugt werden...
hmm...holocaustleugnung?

und wo werden sie bevorzugt?
~no comment~
  Top
"Autor"  
Nutzer: Syzygy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.05.2005
Anzahl Nachrichten: 338

geschrieben am: 25.04.2006    um 20:10 Uhr   
naja ich teile deine meinung so nich, jedenfalls bei dem gesichtspunkt, dass man ausländer nich mögen sollte.
genauso wie es manche deutschen spastis gibt (nazis, rassisten...) gibt es auch ausländer die deutsche hassen.
allerdings is so beides falsch: man kann nich sagen das ALLE deutschländer ausländer hassen aber man kann auch nich sagen das ALLE ausländer deutsche hassen.
es is eigentlich nur richtig wenn ausländer nazis hassen, so seh ich das.

und nazis, naja kk.. die sind abschaum ...

und @chemiefan, so kannst du das auch nicht sagen. deutschland besteht/bestand auch aus anderen sachen als nur nazis und das was es alles fürn müll im 2. weltkrieg gab.

ich zb bin auch deutsch und keine aus meiner familie sind nazis, meine vorfahren waren auch keine.
somit kannst du das auch nicht verallgemeinern.

ach, PS: an den autor: ich finde der titel deines beitrages ist etwas unpassend, weil schon jeder vernünftige diese frage so beantworten würde: KEIN Rassismus
  TopZuletzt geändert am: 25.04.2006 um 20:14 Uhr von Syzygy
"Autor"  
Nutzer: Braveheart
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.11.2003
Anzahl Nachrichten: 1198

geschrieben am: 25.04.2006    um 21:02 Uhr   
Wir haben gelernt, wie Vögel zu fliegen, wie die Fische zu schwimmen, doch wir haben die einfachste Kunst verlernt, wie Brüder zu leben
Du sitzt und wartest, betest, es tut sich nichts, doch die Hoffnung stirbt zuletzt
drehst die Daumen, wartest immer noch, keiner mehr der Dich noch schätzt
scheiss auf die Hoffnung und die Anderen, hilfst Du Dir nicht, dann hilft Dir keiner raus
sagte das Leben Dir denn nie, mein Sohn, "Verlierer sehen anders aus"
  Top
"Autor"  
Nutzer: _Ginie_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.01.2006
Anzahl Nachrichten: 20

geschrieben am: 25.04.2006    um 22:19 Uhr   
ich will nicht sagen das alle deutschen oder ausländer so sind.
ich will nur sagen das meist zu unrecht ein unterschied zwischen ausländer und deutsch gemacht wird. man sollte alle gleich behandeln und keine unterschiede machen.

ausländer werden z. b. bevorzugt wenn es um arbeit geht. manche arbeitgeber sind total gegen ausländer was falsch ist, aber der staat zieht es vor wenn (und manche AG halten sich daran) ausländer eingestellt werden selbst wenn sie weniger qualifiziert sind als deutsche mitbewerber von wegen integration usw.

wie gesagt ich finde man unterscheidet zu sehr zwischen ausländern und deutschen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 25.04.2006    um 22:26 Uhr   
Zitat von: _Ginie_


ausländer werden z. b. bevorzugt wenn es um arbeit geht. manche arbeitgeber sind total gegen ausländer was falsch ist, aber der staat zieht es vor wenn (und manche AG halten sich daran) ausländer eingestellt werden selbst wenn sie weniger qualifiziert sind als deutsche mitbewerber von wegen integration usw.



oh gottchen.... selten so einen käse gelesen.
wo lebst du eigentlich?
hast du schon gearbeitet? bist du schon 14?

EMPFEHLUNG:

mal was anderes als BLÖD-zeitung lesen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: _Ginie_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.01.2006
Anzahl Nachrichten: 20

geschrieben am: 26.04.2006    um 00:39 Uhr   
@ Steinwolf

über deine kommentare kann ich nur lachen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 26.04.2006    um 00:52 Uhr   
schön für dich. deine finde ich nur noch peinlich......
  Top
"Autor"  
Nutzer: Rosenrot_22
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.11.2003
Anzahl Nachrichten: 713

geschrieben am: 26.04.2006    um 13:04 Uhr   
Ich finde man kann das alles nicht verallgemeinern.

Es gibt doch überall Leute die etwas ausnutzen.
Überhaupt es ist doch auch schlimm das es noch Leute gibt, die rassistsich sind! Du tust so, als wäre es Vergangenheit, dabei sind die Themen doch aktuell!!

Wo ich die Recht gebe ist, dass es nicht korekt ist, dass einem gleich unterstellt wird mein ist ausländerfeindlich, wie es doch auch im Fall Potzdam war oder? - Ich hatte das alles leider nicht ganz mitverfolgen können. Aber meiner Meinung nach, wurde erst gesagt sie seien rassistisch und dann doch nicht... (Ich bitte um Verbesserung, wenn ich mich irre)

Ach und ich glaube kaum das Ausländer bevorzugt werden!

-lg Rose-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Antaris
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.05.2001
Anzahl Nachrichten: 1807

geschrieben am: 26.04.2006    um 13:05 Uhr   
@_Ginie_

Weist du überhaupt, wieso es unter ausländischen Jugendlichen, eine so hohe Gewaltbereitschaft gibt?
Weil sie die geringsten chancen auf einen Ausbildungsplatz oder auf Arbeit haben!!

Soviel zu deine "Ausländerbevorzugung"

Du bist lächerlich, das du die von braunen benutzten Thesen in diese Forum stellst.
Wenn du eine A.. in der Hose hättest , kämst du mit deinem orginal Nick hier rein.

Typisch braun "angehauchte".. tz..tz.. Gro?e Parolen schwingen und sich dann verstecken.

Anmerkung: noch so einen "braunen schwachsinn" hier und ich lösche den müll.. dann kannst dich über mich beschweren.
Ich lese keine "blödzeitung" und muss mir so einen schwachsinn, auch hier nicht geben.



Antaris

Den Mutigen kannst du nicht brechen, du kannst ihn nur töten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: luckygoldstar
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 31.07.2002
Anzahl Nachrichten: 3610

geschrieben am: 26.04.2006    um 13:36 Uhr   
dann spiel ich doch auch mal ne runde mit...

also ich kann deine meinung auch nicht so ganz vertreten ginie...allerdings zeigt mir deine einstellung, dass du dich zum teil sehr stark von den medien beeinflussen lässt oder dich zumindest auf das einlässt was sie schreiben...

ich selbst kann dazu nur sagen, dass ich stolz bin ein deutscher zu sein und dies auch nicht verleugnen werde....vielleicht solltest du das auch einfach tun

es gibt sowohl unter den deutschen, als auch unter den ausländern schwachköpfe...aber das was du zu der arbeitsmarkt situation schreibst, dass ist mal völliger schwachsinn ich kenne keinerlei beispiele in denen ein ausländer auf dem arbeitsmarkt bevorzugt wird...im gegenteil sie sind größtenteils benachteiligt!

wo ich dir jedoch recht geben muss...ich kann es auch nicht gut heißen, dass es gerade im bereich der jugendlichen ausländer (egal welcher nationalität) zu einer sogenannten rudelbildung kommt und da man in der gruppe stark ist, wird da verstärkt gepöbbelt und es kommt auch häufig zu körperlichen auseinandersetzungen. allerdings gibt es diese rudelbildung auch unter deutschen und auch sie aggieren oftmals nicht anders, also solltest du nicht alles verallgemeinern!!!

lucky!
*~*Lebe Dein Leben Du hast nur dieses Eine!*~*
  Top
"Autor"  
Nutzer: Wavedancer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.06.2001
Anzahl Nachrichten: 3094

geschrieben am: 26.04.2006    um 17:12 Uhr   
Zitat von: Antaris
@_Ginie_

Weist du überhaupt, wieso es unter ausländischen Jugendlichen, eine so hohe Gewaltbereitschaft gibt?
Weil sie die geringsten chancen auf einen Ausbildungsplatz oder auf Arbeit haben!!

Soviel zu deine "Ausländerbevorzugung"
Das Schlagwort heißt dabei "Integration". Johannes Rau hatte in einer seiner Reden Recht damit, dass Ausländer die deutsche Sprache zumindest beherrschen sollten, wenn sie hier leben. Ich habe mit einigen meiner ausländischen Kollegen (buntes Team ... Ukrainer, Kasachen, Russen, etc.) manchmal Kommunikationsprobleme ... das sind aber eigentlich auch die einzigen Probleme
Ich arbeite mit Ausländern stellenweise sogar lieber zusammen ... die sind nicht immer so verbissen und da gibt es nicht so viele dämliche Brüllaffen, wie bei den Deutschen.

Ach übrigens ... mein Opa war stolzer Nazi ... und? ... "Jeder Mann ist seiner eigenen Taten Schmied" ... ich war nicht dabei, von mir hat niemand eine Entscheidung verlangt und ich habe auch keine Gewissensbisse für die Taten anderer. Ich habe keine Probleme mit Ausländern ... ich stehe auf Multikulti ... ich will auch nie wieder auf Döner verzichten

  Top
"Autor"  
Nutzer: scorpion44
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.08.2005
Anzahl Nachrichten: 963

geschrieben am: 26.04.2006    um 18:29 Uhr   
"Jeder Mann ist seiner eigenen Taten Schmied."
Sehe ich auch so, und ob meine Großeltern Nazis waren oder nicht ist im Nachhinein 1. nicht mehr zu ändern, und 2. egal. Schließlich können sie nichts dafür, dass sie ausgerechnet dann gelebt haben, als ****** an die Macht kam. Wenn ich vor die Wahl gestellt worden wäre, ich weiß nicht, was ich getan hätte. Alles, was ****** versprach, war schließlich ziemlich verlockend.

Aber wie schon mehrmals gesagt wurde, auch unter den Deutschen gibt es sone und solche. Wir sind nicht alle rassistisch, aber wir sind auch nicht alle vorurteilslos. Und ist das nicht überall so? Natürlich, bei uns ist da ein dunkler Fleck in der Geschichte, wegen dem alle verstärkt beobachten, wie wir mit Ausländern umgehen.

Und ich glaube auch kaum, dass Ausländer bevorzugt werden ;) Dauernd wird abgeschoben, auch unter ihnen gibt es jede Menge in Deutschland lebende Arbeitslose. Das einzige, was ich jetzt mit deiner Aussage verbinden könnte, Ginie, wäre, dass die Firmen in anderen Ländern Zweigstellen einrichten, weil die Arbeiter dort billiger sind, und dafür in Deutschland Angestellte entlassen. Aber das ist wieder ein anderes Kapitel.



scorp
C'est tout bête!

GRSMSUU
  TopZuletzt geändert am: 26.04.2006 um 18:30 Uhr von scorpion44
"Autor"  
Nutzer: Chefkoch69
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2006
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 26.04.2006    um 20:03 Uhr   
@ _Ginie_ - die Meinung die du vertrittst ist schon ein kleiner Ansatz von Rassismus, denn wo lassen sich die "Deutschen" es gefallen das Sie verprügelt oder angepöbelt werden. Man sollte erstmal nachdenken, dass es genug Nazis gibt ,die jeden Tag irgendwelche Leutz verprügeln. Ich hab nen Iro und weißt du was ich mir Tag für Tag anhören muss - nicht nur von Nazis auch von irgendwelchen Hoppern oder älteren Leuten ,die mich belegen.

Und was ist deiner Meinung nach "wirklich" rassistisch. Theoretisch ist Rassismus schon ,wenn jemand als Ni**** bezeichnet wird.

Was sind schon "Ausländer". Ich könnt nich genau sagen ,wer ein Ausländer is ,wenn ich durch die Straßen laufe, denn netterweise ist jemand mit deutschen Pass ein Deutscher ,egal welches Ursprungsland er hat. Das wäre noch ne andere Sache ,die du akzeptieren musst.

Denk drüber nach ,das die "Ausländer" es in Deutschland doch nich so einfach haben wie du sagst.
  TopZuletzt geändert am: 26.04.2006 um 20:04 Uhr von Chefkoch69
"Autor"  
Nutzer: AmericanEagle
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.11.2005
Anzahl Nachrichten: 88

geschrieben am: 27.04.2006    um 23:02 Uhr   
Ginie, mir voellig unverstaendlich wie du so eine Meinung haben kannst. Ist dir eigentlich bewusst was vor 60 Jahren geschehen ist? Und weisst du was? Geschichte beweist dass der einzige Weg zu verhindern dass so etwas nochmal geschieht ist es niemals zu vergessen, was damit nun einmal einhergeht ist dass manche Menschen nicht begreifen koennen dass wir in einem neuen Deutschland leben und Deutsche aus voellig anderen Generationen anklagen. Ich kann damit leben solang ich damit dazu beitrage dass nie vergessen wird was geschehen ist und es nie wieder passiert. Wir sind nun einmal deutsch und muessen einen Weg finden mit unserer Vergangenheit umzugehen, und wenn uns der Rest der Welt hasst, dann ist das so- wir sollten stolz darauf sein dass Deutschland eine der wenigen Nationen ist die nicht versucht Opfer und Schuld zu vergessen.
So, nun mal zu deiner Meinung ueber Minderheiten. Ich will nun nicht schon wieder die Situation in Deutschland zu der in anderen Laendern vergleichen, aber ich finde in Deutschland werden Minderheiten keineswegs bevorzugt. In den USA gibt es ein Gesetz dass im Falle von zwei gleichqualifizierten Bewerbern den Abeitgeber dazu zwingt den Anhaenger einer Minderheit einzustellen. "Affirmative Action" Findest du es nicht etwas ungerecht gegenueber "Deutschtuerken" dass du seit deiner Geburt mit Vorteilen ihnen gegenueber geboren worden bist die du dein ganzes Leben lang geniessen wirst, waehrend sie staendig mit Diskriminierung umgehen muessen und es auch sonst um einiges schwerer haben als du? Deutsche haben nun einfach oftmals ein besseres soziales Umfeld, bessere finanzielle Situation, bessere Chancen, etc. Wir Deutschen sind hier eine Mehrheit und meiner Meinung nach verdienen Minderheiten Vorrechte in einer Demokratie, oder nicht?

Eagle
"Aber wenn du mich zähmst, wird mein Leben wie durchsonnt sein. Ich werde den Klang deines Schrittes kennen, der sich von allen anderen unterscheidet."
  TopZuletzt geändert am: 28.04.2006 um 00:01 Uhr von AmericanEagle
"Autor"  
Nutzer: _Ginie_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.01.2006
Anzahl Nachrichten: 20

geschrieben am: 28.04.2006    um 00:29 Uhr   
@ eagle

ich will nicht das es vergessen wird was geschehen ist. ich will nicht das die opfer in vergessenheit geraten und ihr andenken beschmutzt wird. du verstehst mich falsch. ich finde einfach nur alle sollten gleich behandelt werden.

weder die deutschen noch die anderen nationen sollten je vergessen was damals passiert ist. aber genauso wenig wie die jetzigen deutschtürken (oder andere) können die jetzige generation deutsche etwas dafür.

niemals sollten die opfer vergessen werden.

es geht mir nicht darum etwas zu vertuschen oder zu vergessen oder zu billigen, aber wir jüngere generation hatten auf die taten von damals einfach keinen einfluss.

wir sollten endlich anfangen über die nationalität hinwegzusehen, denn damit hat der ganze dreck damals doch angefangen.

wir sind alle gleich.

verstehst du was ich meine/ausdrücken will?

ich weiß ich hab mich im beitrag meine meinung nicht klar genug gemacht aber das will ich hiermit verbessern.
  Top
"Autor"  
Nutzer: AmericanEagle
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.11.2005
Anzahl Nachrichten: 88

geschrieben am: 28.04.2006    um 01:51 Uhr   
Ginie, sorry - das kauf ich dir jetzt nicht ab, erst ueber Rassismus gegen Deutsche reden und jetzt von Gleichheit reden? Ich glaub du passt dich hier gerade nur an weil niemand in diesem Beitrag deiner Meinung zugestimmt hat


Eagle
"Aber wenn du mich zähmst, wird mein Leben wie durchsonnt sein. Ich werde den Klang deines Schrittes kennen, der sich von allen anderen unterscheidet."
  Top