Auf den Beitrag: (ID: 741503) sind "42" Antworten eingegangen (Gelesen: 2740 Mal).
"Autor"

Deutsch sprechen

Nutzer: JakeinPlan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 1412

geschrieben am: 28.09.2003    um 10:52 Uhr   
Mal eine Frage also:

Wer in Deutschland LEBT(vielleicht sogar die Deutschestaatsangehörigkeit hat)und der Deutschen sprache MÄCHTIG ist, sollte der dan nicht auch Deutsch sprechen?

Oder sollte er die Sprache sprechen, die er für "Richtig" hält?


Ich finde beides irgend wie blöde! Zum ersten man kann keinen vorschreiben welche sprache er zu sprechen hat, zum anderen meine ich, wer in Deutschland lebt der solte auch die hier Herrschende "Hauptsprache"(nämlich Deutsch in der Öffentlickeit) auch sprechen (WENN ER ES DENN KANN)!
  Top
"Autor"  
Nutzer: _TeArS_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.09.2002
Anzahl Nachrichten: 883

geschrieben am: 28.09.2003    um 12:50 Uhr   
[schwarz][i]*lach*
Wenn man es ganz genau nimmt, sind doch selbst die Deutschen nicht mal mehr der deutschen Sprache mächtig. ;)

-[... Die, die mit dem Blitzlicht tanzt ...]-
  Top
"Autor"  
Nutzer: JakeinPlan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 1412

geschrieben am: 28.09.2003    um 16:08 Uhr   
(zitat)[schwarz][i]*lach*
Wenn man es ganz genau nimmt, sind doch selbst die Deutschen nicht mal mehr der deutschen Sprache mächtig. ;)(/zitat)

Joah stimmt aber man versteht es! *g
  Top
"Autor"  
Nutzer: Fendt_Favorit
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.08.2001
Anzahl Nachrichten: 2041

geschrieben am: 30.09.2003    um 10:54 Uhr   
Morgen,

ich bin der Ansicht, dass man sich der Kultur, Sprache, Religion anpassen sollte, die das Land führt, in dem man wohnt. Wer das nicht akzeptiert (bestes Beispeil: [linkto]707142[/linkto]) sollte meiner Meinung nach mit einem Landesverweis geahndet werden. Soll jetzt nicht Rechtsradikal klingen! Es ist halt so, dass wir hier in Deutschland leben und wer als Gast hier her gekommen ist, die Deutsche Staatsbürgerschaft bekommen hat, sollte sich den Gegebenheiten anpassen!

Fendt
Geändert am 30.09.2003 um 10:55 Uhr von Fendt_Favorit
Die Liebe heilt alle Wunden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Picasso101
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.05.2003
Anzahl Nachrichten: 191

geschrieben am: 30.09.2003    um 13:50 Uhr   
(zitat)Morgen,

ich bin der Ansicht, dass man sich der Kultur, Sprache, Religion anpassen sollte, die das Land führt, in dem man wohnt. Wer das nicht akzeptiert (bestes Beispeil: [linkto]707142[/linkto]) sollte meiner Meinung nach mit einem Landesverweis geahndet werden. Soll jetzt nicht Rechtsradikal klingen! Es ist halt so, dass wir hier in Deutschland leben und wer als Gast hier her gekommen ist, die Deutsche Staatsbürgerschaft bekommen hat, sollte sich den Gegebenheiten anpassen!

Fendt(/zitat)

Mein lieber Martin. In Sachen Kultur und Sprache geb ich Dir uneingeschrenkt Recht, aber Religion hat damit nicht das geringste zu tun. Oder wo steht geschrieben, daß Deutsche Christen sein müssen? Christen gehen schließlich auch in andere Länder und üben dort die Tätigkeit des Missionars aus, das ist ja dann wohl mehr als frevelhaft, oder?

By the way: Was Moscheen angeht: Bei uns leuten die Glocken und für die Muslime ruft der (wie heißt der nochmal?) täglich zum Gebet. Is das so ein großer Unterschied?

Beste Grüße

Michael
Geändert am 30.09.2003 um 13:51 Uhr von Picasso101
  Top
"Autor"  
Nutzer: June86
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2003
Anzahl Nachrichten: 409

geschrieben am: 30.09.2003    um 14:36 Uhr   
(zitat)Morgen,

ich bin der Ansicht, dass man sich der Kultur, Sprache, Religion anpassen sollte, die das Land führt, in dem man wohnt. Wer das nicht akzeptiert (bestes Beispeil: [linkto]707142[/linkto]) sollte meiner Meinung nach mit einem Landesverweis geahndet werden. Soll jetzt nicht Rechtsradikal klingen! Es ist halt so, dass wir hier in Deutschland leben und wer als Gast hier her gekommen ist, die Deutsche Staatsbürgerschaft bekommen hat, sollte sich den Gegebenheiten anpassen!


Fendt(/zitat)

Ich bin der Meinung,dass man seine Religion nicht ändern sollte/muss,aber an gewisse Regeln muss man sich in dem anderen Land einfach halten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: JakeinPlan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 1412

geschrieben am: 30.09.2003    um 19:59 Uhr   
(zitat)Morgen,

ich bin der Ansicht, dass man sich der Kultur, Sprache, Religion anpassen sollte, die das Land führt, in dem man wohnt. Wer das nicht akzeptiert (bestes Beispeil: [linkto]707142[/linkto]) sollte meiner Meinung nach mit einem Landesverweis geahndet werden. Soll jetzt nicht Rechtsradikal klingen! Es ist halt so, dass wir hier in Deutschland leben und wer als Gast hier her gekommen ist, die Deutsche Staatsbürgerschaft bekommen hat, sollte sich den Gegebenheiten anpassen!

Fendt(/zitat)


Genau meine Meinung!!!!! Nur mit der Religion sehe ich nicht so!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Fendt_Favorit
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.08.2001
Anzahl Nachrichten: 2041

geschrieben am: 30.09.2003    um 20:17 Uhr   
Tut mir leid, ich hatte mich missverständlich geäußert. Ich meinte nun nicht, dass Deutsche Christen sein müssen, um Gottes Willen nein! Ich meinte damit, dass man sich dem Land anpassen sollte und da man in Deutschen Schulen neutral unterrichtet wird, sollte das diese Lehrerin auch tun. Die Lehrer dürfen ja nichtmal sagen, welche Partei (Politik) sie gerne mögen. Deshalb finde ich, dass sie hier auch neutral aufgezogen werden sollen. Gegen Kopftücher, Moscheen hab ich nichts, so lange es in der Freizeit, außerhalb von öffentlichen Dienst, abläuft.

Nun richtig verstanden? Hoffe doch :)

Fendt
Die Liebe heilt alle Wunden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Picasso101
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.05.2003
Anzahl Nachrichten: 191

geschrieben am: 01.10.2003    um 06:29 Uhr   
Ok Martin, wenn ich ehrlich bin, hab ich es auch nicht anders erwartet, als das du Dich mißverständlich ausgedrückt hast. Somit is alles in Butter.
Schönen Tag Dir
Mach gut
  Top
"Autor"  
Nutzer: JakeinPlan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 1412

geschrieben am: 01.10.2003    um 15:36 Uhr   
(zitat)Tut mir leid, ich hatte mich missverständlich geäußert. Ich meinte nun nicht, dass Deutsche Christen sein müssen, um Gottes Willen nein! Ich meinte damit, dass man sich dem Land anpassen sollte und da man in Deutschen Schulen neutral unterrichtet wird, sollte das diese Lehrerin auch tun. Die Lehrer dürfen ja nichtmal sagen, welche Partei (Politik) sie gerne mögen. Deshalb finde ich, dass sie hier auch neutral aufgezogen werden sollen. Gegen Kopftücher, Moscheen hab ich nichts, so lange es in der Freizeit, außerhalb von öffentlichen Dienst, abläuft.

Nun richtig verstanden? Hoffe doch :)

Fendt(/zitat)


Haargenau meine meinung! Das finde ich auch!!!!!!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Faffylein
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.01.2002
Anzahl Nachrichten: 1359

geschrieben am: 01.10.2003    um 15:48 Uhr   
[i][gruen]Frage:
In Niedersachsen spricht man doch Hochdeutsch, oder?
Sieht ihr das vielleicht anders?
Geändert am 01.10.2003 um 15:49 Uhr von Faffylein
God is a DJ and Life is like a Party..
  Top
"Autor"  
Nutzer: Vampyruslaude
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.09.2003
Anzahl Nachrichten: 18

geschrieben am: 01.10.2003    um 15:57 Uhr   
Da hod a recht.I red jo ä deitsch.wea ko dea ko, nua koa neid ge...
  Top
"Autor"  
Nutzer: JakeinPlan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 1412

geschrieben am: 02.10.2003    um 13:31 Uhr   
(zitat)[i][gruen]Frage:
In Niedersachsen spricht man doch Hochdeutsch, oder?
Sieht ihr das vielleicht anders?(/zitat)

Ja sehe ich anders! Aber was hat das damit zu tun?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Faffylein
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.01.2002
Anzahl Nachrichten: 1359

geschrieben am: 02.10.2003    um 14:28 Uhr   
(zitat)(zitat)[i][gruen]Frage:
In Niedersachsen spricht man doch Hochdeutsch, oder?
Sieht ihr das vielleicht anders?(/zitat)

Ja sehe ich anders! Aber was hat das damit zu tun?(/zitat)Es hat ja auch nichts damit zu tun, aber weil wir schon gerade beim Thema "Deutsch" sind, dachte ich mir, fragste mal!
God is a DJ and Life is like a Party..
  Top
"Autor"  
Nutzer: Power_Tower
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1448

geschrieben am: 02.10.2003    um 16:00 Uhr   
Wie bistn auf die Frage gekommen?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Night_Flyer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.09.2001
Anzahl Nachrichten: 185

geschrieben am: 02.10.2003    um 16:01 Uhr   
ja das ist ein echt gutes Thema ich schließ mich der Mehrheit an
  Top
"Autor"  
Nutzer: Fendt_Favorit
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.08.2001
Anzahl Nachrichten: 2041

geschrieben am: 02.10.2003    um 21:52 Uhr   
Also Deutsch bedeutet für mich, dass die (Deutschen!) Dialekte inbegriffen sind...
Die Liebe heilt alle Wunden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: JakeinPlan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 1412

geschrieben am: 03.10.2003    um 01:20 Uhr   
(zitat)Also Deutsch bedeutet für mich, dass die (Deutschen!) Dialekte inbegriffen sind...(/zitat)


Joah für mich auch!
  Top
"Autor"  
Nutzer: LiaCake
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.03.2002
Anzahl Nachrichten: 264

geschrieben am: 13.10.2003    um 17:47 Uhr   
Meiner Meinung nach ist es ziemlich als aller letztes die Sprache, die einen Menschen zu dem macht, was er ist.
Wenn ein Albaner in Deutschland wohnt, mit deutscher Staatsangehörigkeit, aber kein Deutsch (oder das nur eingeschränkt) spricht, ist er trotzdem ein Deutscher, solange er sich als solcher fühlt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 16.10.2003    um 15:12 Uhr   
(zitat)Mal eine Frage also:

Wer in Deutschland LEBT(vielleicht sogar die Deutschestaatsangehörigkeit hat)und der Deutschen sprache MÄCHTIG ist, sollte der dan nicht auch Deutsch sprechen?

(/zitat)

nur sprechen oder auch schreiben???
böse grinst
Geändert am 16.10.2003 um 15:13 Uhr von steinwolf
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Zabia
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.06.2002
Anzahl Nachrichten: 5679

geschrieben am: 16.10.2003    um 19:11 Uhr   
Vielleicht zählt Ihr gnädigerweise die österreichischen Dialekte udn die österreichische Sprechweise (unsere Sprache heißt ja auch "deutsch", auch wenn wir keine Deutschen sind, ebenso bei vielen Schweizern) dazu?
  Top