Auf den Beitrag: (ID: 1018933) sind "129" Antworten eingegangen (Gelesen: 3716 Mal).
"Autor"  
Nutzer: skatergirl4fun
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2004
Anzahl Nachrichten: 579

geschrieben am: 12.08.2004    um 02:34 Uhr   
(zitat)

schlimm genug, dass es heutzutage komisch is, wenn man noch nie geraucht hat, oder noch nie besoffen war.

sagt viel aus! (/zitat)

[i]Ich schließ mich dem an!
Geändert am 12.08.2004 um 02:47 Uhr von skatergirl4fun
  Top
"Autor"  
Nutzer: peee
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.05.2003
Anzahl Nachrichten: 1557

geschrieben am: 12.08.2004    um 11:00 Uhr   
biro, du wirst mir immer sympatischer

zum thema kann ich nur sagen: auch ich habe noch nie geraucht, gekifft, drogen genommen oder mich volllaufen lassen. das muss ich einfach nicht haben. auch den "zwang" in eine disco zu gehen und da zu tierisch lauter musik einen auf party zu machen, hab ich nie verstehen können.

und ich hab auch nicht vor, das zu ändern. denn bringen tut es eh nichts, als dass man eventuell kurz "glücklich" ist und ne menge geld ausgibt. da hab ich im leben noch ein paar bessere dinge vor.

basta
  Top
"Autor"  
Nutzer: Biro
Status: CF-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2004
Anzahl Nachrichten: 6905

geschrieben am: 12.08.2004    um 11:13 Uhr   
dem hab ich nichts hinzuzufügen peee!!
´¨)
¸.·´¸.·´¨) ¸.·*¨)
(¸.·´ (¸.·´ .·´
.·´ ¸.·*`
(¸.·´
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mathilda
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2004
Anzahl Nachrichten: 1874

geschrieben am: 12.08.2004    um 11:13 Uhr   
(zitat)biro, du wirst mir immer sympatischer

zum thema kann ich nur sagen: auch ich habe noch nie geraucht, gekifft, drogen genommen oder mich volllaufen lassen. das muss ich einfach nicht haben. auch den "zwang" in eine disco zu gehen und da zu tierisch lauter musik einen auf party zu machen, hab ich nie verstehen können.

und ich hab auch nicht vor, das zu ändern. denn bringen tut es eh nichts, als dass man eventuell kurz "glücklich" ist und ne menge geld ausgibt. da hab ich im leben noch ein paar bessere dinge vor.

basta (/zitat)
Ich denk da genauso wie ihr. Ich hab übrigens auch noch nie geraucht (und werd es auch nie anfangen), noch keine Drogen genommen (das is gar kein Thema, mit Drogen fang ich [i]nie[/i] an!) und betrunken war ich auch noch nich.
Aber in unserer Gesellschaft kommt das wirklich nicht mehr so oft vor...!
  Top
"Autor"  
Nutzer: JakeinPlan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 1412

geschrieben am: 12.08.2004    um 12:10 Uhr   
(zitat)also langsam kommste mir komisch vor!!jeder mensch war mal besoffen (/zitat)


Eher net Oo Obwohl ich es leider net von mir behaupten kann...
  Top
"Autor"  
Nutzer: JakeinPlan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 1412

geschrieben am: 12.08.2004    um 12:13 Uhr   
(zitat)naja...man weiß nie biro..ich hab mal das gleiche gesagt wie du, aber habes trotzdem probiert...naja von einer schachtel zigaretten stirbt man ja nun nicht! (/zitat)

Und wieso muss man sowas ausprobieren???verstehe ich net ganz denn jeder weiß das es einen schadet und das es viel geld kostet also ich persönlich verstehe den sinn des rauchens net...ich tue doch im allgemeinen nichts was mir schadet das ist doch bescheuert...kann man ja fast wie selbstmord vergleichen nur halt in einer langsamen form...
  Top
"Autor"  
Nutzer: VfLW
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.02.2004
Anzahl Nachrichten: 2387

geschrieben am: 12.08.2004    um 12:52 Uhr   
ganz einfach, vielleicht gefällt es dir ja und wenn du es ausprobiert hast kannst du wenigstens mitreden. immer dieses "ich hab noch nich geraucht und ich werde auch nich weil es schädlich ist"
ihr tut alle so als ob das so etwas unnormales wäre, muss
doch jeder selbst wissen was er seinem körper antut.


und das mit der disco kann ich gar nicht nachvollziehen...
du lernst neue leute kennen,du kannst tanzen, musik hören, trinken, mit freunden zusammen sein...
ihr werdet mir langsam sehr unheimlich, denn das alles hier ist völlig normal macht spaß(disco,saufen)
man will doch im leben spaß haben und was erleben und nich zu hause rumhocken und vergammeln

bevor man es nicht ausprobiert hat(rauchen,saufen) sollte man seine meinung mal überdenken.

  Top
"Autor"  
Nutzer: skatergirl4fun
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2004
Anzahl Nachrichten: 579

geschrieben am: 12.08.2004    um 13:37 Uhr   
(zitat)ganz einfach, vielleicht gefällt es dir ja und wenn du es ausprobiert hast kannst du wenigstens mitreden. (/zitat)

[i]Wobei mitreden?Also ich hör alle Raucher immer nur ber ihre Beschwerden reden und dass sie eigentlich aus diesem Grund aufhören wollen,es schon mindestens fünf mal probiert haben,es aber irgendwie nich schaffen.
Geändert am 12.08.2004 um 13:40 Uhr von skatergirl4fun
  Top
"Autor"  
Nutzer: JakeinPlan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 1412

geschrieben am: 12.08.2004    um 13:45 Uhr   
(zitat)ganz einfach, vielleicht gefällt es dir ja und wenn du es ausprobiert hast kannst du wenigstens mitreden. immer dieses "ich hab noch nich geraucht und ich werde auch nich weil es schädlich ist"
ihr tut alle so als ob das so etwas unnormales wäre, muss
doch jeder selbst wissen was er seinem körper antut.
(/zitat)

lol du hast nen knall wie alt biste 12???Oder vielleicht habe ich ihn ja...ich probiere doch nichts aus was mir schadet...ich wiederhole mich ich weiß aber trotzdem irgendwie läuft bei euch irgendwas net normal ab...ich weiß auch net Ihr spielt das immer so runter als ob das rauchen voll gesund wäre...ist es aber ganz bestimmt net... ihr müsst euch nur mal menschen angucken die 40 jahre(wenn auch net viele Zigaretten pro tag) lang geraucht haben wie die am ende leiden da ünscht man sich sterbe hilfe wäre in Deutschland erlaubt...hämmert euch das mal in die birne...die 40 jahre waren leicht übertrieben und ist auch net bei allen so bei dem einen brauch es 10 jahre bei dem anderen 30 und bei nem anderen passiert wiederum gar nichts was wohl nur selten vorkommt...Ne leber kann sich erholen ne Lunge meines wissens nicht so gut...Amen


PS: im übrigen scheind es mir so als ob du wohl einen schwachen willen hast und dich dem gruppenzwang "untergeordnet" hast oder wie soll ich diesen satz mit dem "mit reden" verstehen???

****Edit Na Rechtschreibung ist net so meine stärke die fehler die da drin sind das ist alles die neue rechtschreibung die jetzt gerade neu gemacht wird****
Geändert am 12.08.2004 um 13:46 Uhr von JakeinPlan

Geändert am 12.08.2004 um 13:48 Uhr von JakeinPlan

Geändert am 12.08.2004 um 13:49 Uhr von JakeinPlan
  Top
"Autor"  
Nutzer: June86
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2003
Anzahl Nachrichten: 409

geschrieben am: 12.08.2004    um 14:10 Uhr   
Also, geraucht:Ja,insgesamt drei Züge, um es einfach mal auszuprobieren.
Es ist überhaupt nicht toll und ich werd wohl nie wieder ne Zigarette anrühren.
Betrunken:Jein, also richtig noch nie und wird auch nicht vorkommen.Angetrunken schon öfter immer wenn es Sekt gab
Disco:Nicht mein Fall, ich treff mich lieber mit Freunden an Orten, wo ich mich mit ihnen auch unterhalten kann
  Top
"Autor"  
Nutzer: skatergirl4fun
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2004
Anzahl Nachrichten: 579

geschrieben am: 12.08.2004    um 14:13 Uhr   
[i]Lölz
Das driftet alles etwas von Thema ab,aber naja
  Top
"Autor"  
Nutzer: JakeinPlan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 1412

geschrieben am: 12.08.2004    um 14:15 Uhr   
(zitat)[i]Lölz
Das driftet alles etwas von Thema ab,aber naja (/zitat)


Egal ich finde es intressant was VfLW für nen schwachsinn erzählt...Will noch mehr davon lesen wenn es net so traurig wäre würde ich sogar drüber lachen...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Biro
Status: CF-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2004
Anzahl Nachrichten: 6905

geschrieben am: 12.08.2004    um 18:02 Uhr   
(zitat)
und das mit der disco kann ich gar nicht nachvollziehen...
du lernst neue leute kennen,du kannst tanzen, musik hören, trinken, mit freunden zusammen sein...
ihr werdet mir langsam sehr unheimlich, denn das alles hier ist völlig normal macht spaß(disco,saufen)
man will doch im leben spaß haben und was erleben und nich zu hause rumhocken und vergammeln(/zitat)

ich hoffe das ist nicht dein ernst andrea

oder glaubst du wirklich, dass alle die nich saufen oder in die disco gehen, daheim hocken und sich langweilen??

Meiner meinung nach ist es traurig genug, dass es heutzutage normalität ist, durch alkohol oder zigaretten erst spass haben zu können.
Es gibt [b]definitiv rein gar nichts[/b] was man mit alkohol machen will, was nicht auch ohne genauso gut geht.
´¨)
¸.·´¸.·´¨) ¸.·*¨)
(¸.·´ (¸.·´ .·´
.·´ ¸.·*`
(¸.·´
  Top
"Autor"  
Nutzer: Flederwurst
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.05.2002
Anzahl Nachrichten: 408

geschrieben am: 12.08.2004    um 18:11 Uhr   
[rot][i]früher hab ich mich auch zu vielem verleiten lassen, aber seit knapp 3 jahren schafft man's bei mir nicht mehr. wenn ich etwas nicht will mache ich es auch nicht. ob's jetzt um drogen geht oder andere sachen die man machen könnte die nichts mit konsum zu tun haben, bei mir kommt man da nicht mehr weit.
  Top
"Autor"  
Nutzer: skatergirl4fun
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2004
Anzahl Nachrichten: 579

geschrieben am: 12.08.2004    um 18:34 Uhr   
(zitat)[rot][i]früher hab ich mich auch zu vielem verleiten lassen, aber seit knapp 3 jahren schafft man's bei mir nicht mehr. wenn ich etwas nicht will mache ich es auch nicht. ob's jetzt um drogen geht oder andere sachen die man machen könnte die nichts mit konsum zu tun haben, bei mir kommt man da nicht mehr weit. (/zitat)


[i]Besser
  Top
"Autor"  
Nutzer: skatergirl4fun
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2004
Anzahl Nachrichten: 579

geschrieben am: 12.08.2004    um 18:34 Uhr   
(zitat)(zitat)[rot][i]früher hab ich mich auch zu vielem verleiten lassen, aber seit knapp 3 jahren schafft man's bei mir nicht mehr. wenn ich etwas nicht will mache ich es auch nicht. ob's jetzt um drogen geht oder andere sachen die man machen könnte die nichts mit konsum zu tun haben, bei mir kommt man da nicht mehr weit. (/zitat)


[i][schwarz]Besser spät als nie
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jounty
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.11.2003
Anzahl Nachrichten: 160

geschrieben am: 12.08.2004    um 18:37 Uhr   
gruppenzwang hat auch was nützliches! so kommt man an erfahrungen die man sonst nicht machen würde!!!

ich härr jan icht gedacht dass ich des mal sagen würde.....
rauchen ist nicht gut und sollte definitiv beim probieren bleiben!

ich hab selbst 10 jahre lang 2 schachteln pro tag runtergezogen, ich sags mal so! mit "stress" fings halt an!
aussagen wie: "krebs kann mir nicht passieren" und " ich probiers ja nur" hab selbst ich von mir gegeben.

und heute is es soweit dass ich (wenn auch teils erblich veranlagt) mit lungenkrebs zu leben hab (vielleicht schreckts ja doch noch den einen oder anderen ab).


unter gruppenzwang hab ich noch nie gelitten, ich war schon immer der, der anders ging, allerdings hab ich andere zum gruppenzwang verführt, eine art von gruppenzwang unter dem im nachhinein viele menschen zu leiden hatten...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Alykh
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.02.2004
Anzahl Nachrichten: 543

geschrieben am: 12.08.2004    um 19:03 Uhr   

[i]Gruppenzwang gibt es ja nicht nur im Bezug auf Rauchen oder Drogen konsumieren, sondern auch z.B. bei dem sehr aktuellen Thema an Schulen und am Arbeitsplatz: [b]Mobbing[/b].
Einer, meistens der 'Boss' (der er meistens durch Tyrannei gegen Mitschüler geworden ist), fängt an sich wahllos ein neues Mobbingopfer auszusuchen, sei es wegen seinem Aussehen, seinen schlechten (oder 'zu guten') Noten oder sonst einer Besonderheit, die ihn von den anderen abhebt, auch wenn es keineswegs im negativen Sinn ist.
Und kaum ist ein neuer auserkoren worden, stürmen die restlichen Mitläufer auf ihn ein, nicht durch körperliche Gewalt, sondern seelische. Was folgt ist klar: Ausgrenzung, evtl. Leistungsabfall und und und.. ich denke wir kennen das alle.
Gruppenzwang herrscht meiner Meinung dann, wenn normalerweise neutrale Mitschüler sich aktiv am Mobbing beteiligen, nur um nicht ein neues Opfer zu werden. Anders kann man sich innerhalb einer Klasse wohl nicht helfen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: skatergirl4fun
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2004
Anzahl Nachrichten: 579

geschrieben am: 12.08.2004    um 19:30 Uhr   
[i]Zum Thema Mobbing:
In meiner Klasse war das immer ein sehr umstrittenes Thema.Kein Lehrer kam damit klar,so heftig war es bei uns,gerade auch weil es ziemlcih viele verschieden kleine Cliquen gab/gibt.Es ging langsam in der 5ten Klasse los und hatte dann in der 8ten Klasse seinen Höhepunkt.
Es war immer nur ein Mitschüler,der dran glauben musste (natürlich einer,der sich nicht gewehrt hat/wehren konnte wie auch immer) und es waren immer "nur" 2 oder drei Leute (von anfangs 30 später nur noch 20),die das alles immer angezettelt haben.
Das ging zum Teil soweit,dass sie im Feuerzeuge oder Messer vor die Nase gehalten haben,und das nich nach der Schule,sondern immer zwischen den Unterrichtsstunden.
Ich war die EINZIGE,die je was gegen diese Typen gemacht hat (was unter anderem auch daran liegt,das diese Leute ne Menge Respekt vor mir haben,weil sie erstens wissen,das ich schon Ewigkeiten Kampfsport mache und außerdem weil ich mir das von Anfang an nicht bieten lassen hab.Mit mir ham sies auch versucht,sind gescheitert und ham sich dann ein neues Opfer gesucht UND gefunden-leider).

Wenn man das jetzt mal zusammen fasst:
-Ein Opfer
-Zwei oder Drei Täter
-Eine Person,die auf der Seite des Opfers steht
und (haltet euch fest) im Schnitt 22 Mitläufer

Sowas ist erschreckend,aber leider Realität.

Wir haben bis heute keine Klassengemeinschaft,was man sehr gut erkennen kann,wenn es um irgendwelche Außerschulischen Aktivitäten geht,wie zum Beispiele Wandertage,Ausflüge oder Klassenfahrten.Meistens war es so das eine Gruppe schon aus Prinziep gegen den Vorschlag der anderen Gruppe war,weil es "ja von denen kommt".

Man darf hier allerdings nicht nur den Mitschülern einen Vorwurf machen,sondern auch der Schule die jahrelang (mittlerweile 5 Jahre) weggeschaut hat und nicht eingeschritten ist.Klassenleiterstunden sind von vornerein ausgefallen,weil unsere Klassenlehrerin es für wichtiger hielt den Deutschunterricht abzuhalten.Die Gerüchteküche brodelt.Unsere Klasse ist Gesprächsthema Nr. 1,vor allem unter Schülern anderer Klassen und ebenso auf Lehrerkonferenzen.Wir waren die letzten zwei Jahre die Klasse mit den meisten blauen Briefen...wieso weshalb warum hat Alykh und ich zum Teil auch schon oben erläutert.

5 Jahre Opfer zu sein ist eine extreme harte Zeit,wenn man jeden Tag eigentlich nur zu Hause bleiben will,die Noten von Tag zu Tag schlechter werden (gerade die mündlichen,weil man Angst hat man wird wieder bedroht,wenn man was falsches sagt) und 5 lange Jahre ohne Freunde...

Mein Mitschüler beginnt nach den Ferien seine Ausbildung...und ich glaube er ist froh das er diese Klasse nie wieder sehen muss...
Geändert am 12.08.2004 um 19:41 Uhr von skatergirl4fun

Geändert am 12.08.2004 um 19:42 Uhr von skatergirl4fun
  Top
"Autor"  
Nutzer: JakeinPlan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 1412

geschrieben am: 12.08.2004    um 20:35 Uhr   
Tja sowas gibt es man sollte dann einafch weiter machen und sich von seiner linie net abbringen lassen und vielleicht sogar mal selber austeilen...dann geben die anderen auch mal ruhe
  Top