Auf den Beitrag: (ID: 741763) sind "66" Antworten eingegangen (Gelesen: 5426 Mal).
"Autor"  
Nutzer: *-lavazza-*
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.04.2004
Anzahl Nachrichten: 75

geschrieben am: 26.07.2004    um 13:15 Uhr   
[i][rot]so erstmal farbe hier reinbringen.....
[gruen] also ich finde den beitrag etwas zu kompliziert aber naja..
[gelb] ich finds aber auch irgendwie spannend
[blau]JiLL.....
Geändert am 26.07.2004 um 13:15 Uhr von *-lavazza-*

Geändert am 26.07.2004 um 13:15 Uhr von *-lavazza-*
*Lebe und du wirst gehasst und verletzt*
*Sterbe und du wirst geliebt und vermisst*
  Top
"Autor"  
Nutzer: xXBlackHawkXx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.07.2003
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 26.07.2004    um 13:18 Uhr   
(zitat)
Spätestens im Kontext der Bibel sieht man, wie es gemeint ist, sich die Erde untertan zu machen, ...(/zitat)


... und frühestens wenn man bedenkt dass wir uns alle auf die einheitsübersetzung von luther beziehen...
fehler sind bei übersetzungen schon vorprogrammiert.

eigentlich müsste es nämlich heißen: "... und füllet die erde und nehmt sie in besitz und herrscht über die fischbrut ...".
"untertan machen" - "in besitz nehmen", das ist zweierlei.

durch inbesitznahme ist der herrscher dazu verpflichtet das in-besitz-genommmene auch zu schützen gegenüber äußeren bedrohungen.



***********************************************************

~when.i.became.the.sun,.i.shone.life.into.the.man's.hearts~
  Top
"Autor"  
Nutzer: StyleOfBeyond
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2002
Anzahl Nachrichten: 195

geschrieben am: 28.07.2004    um 15:58 Uhr   
es heisst condemned
  Top
"Autor"  
Nutzer: Spoo
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 400

geschrieben am: 28.07.2004    um 23:21 Uhr   
(Zitat)
durch inbesitznahme ist der herrscher dazu verpflichtet das in-besitz-genommmene auch zu schützen gegenüber äußeren bedrohungen.(/zitat)

Also siehst du es auch so, dass Adam und Eva (+Nachkommen) zum Nutzen ALLER über die Erde herrschen sollten?



  Top
"Autor"  
Nutzer: xXBlackHawkXx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.07.2003
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 29.07.2004    um 20:51 Uhr   
so ist es


**********************************************************
~when.i.became.the.sun,.i.shone.life.into.the.man's.hearts~
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Phoenix
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 16.10.2005
Anzahl Nachrichten: 551

geschrieben am: 30.07.2004    um 12:57 Uhr   
Spoo, wenn du dies mit einer Naziseite vergleichst, dann vertauschst du ganz unelegant und absichtlich die Täter mit den Opfern.
Nazis würden ganz sicher nicht Negatives, Folgen und Missstände der Juden aufzeigen, sondern nur durch plumpen Rassismus denunzieren.

In Wahrheit steckst du bereits viel zu tief in diesem Schlamm, und deine kleinen borstigen Widerhaken würden eher deinen Verstand zerreissen, als dich aus dieser Traumwelt freizugeben. Deine Abhängigkeit von den Lehren und Lügen anderer macht dich nur zu einem willigen Werkzeug. Deine Selbstständigkeit als Mensch hast du längst gegen Visionen und Predigten eingetauscht.

Sieh dich an. Alles versucht du krampfhaft mit Zitaten aus einem Jahrtausende alten Märchenbuch zu beantworten. Jede wissenschaftliche, annerkannte oder rationale Erklärung stößt du blind mit einem Märchenzitat beiseite. Unmenschliche Auswüchse dieser Geistesherrschaft tust du als Einzelfall ab. Für dich existiert die reale Welt längst nicht mehr.

Das nenne ich Verblendung im Endstadium.


Oder täusche ich mich in dir?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Spoo
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 400

geschrieben am: 31.07.2004    um 16:03 Uhr   
(zitat)
Oder täusche ich mich in dir? (/zitat)

Nein, du hast natürlich vollkommen recht, ich armer Wachtturmsklave. Ich bin nur noch von Morgens bis Abends mit Beten, Bibellesen und Predigen beschäftigt, habe keinen Kontakt mehr zur Außenwelt und lebe in einen kleinen dunklen Kämmerchen im Keller, was mir von der Sozialhilfe bezahlt wird. Selbst wenn ich dusche, singe ich nur Halleluja.
  Top
"Autor"  
Nutzer: xXBlackHawkXx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.07.2003
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 31.07.2004    um 20:12 Uhr   
(zitat)Nein, du hast natürlich vollkommen recht, ich armer Wachtturmsklave. Ich bin nur noch von Morgens bis Abends mit Beten, Bibellesen und Predigen beschäftigt, habe keinen Kontakt mehr zur Außenwelt und lebe in einen kleinen dunklen Kämmerchen im Keller, was mir von der Sozialhilfe bezahlt wird. Selbst wenn ich dusche, singe ich nur Halleluja. (/zitat)



in deinem verhalten müssen sich nicht umbedingt deine gedanken wieder spiegeln...

selbst von außen normal wirkende menschen können selisch total gestört sein...


**********************************************************
~when.i.became.the.sun,.i.shone.life.into.the.man's.hearts~
Geändert am 31.07.2004 um 20:13 Uhr von xXBlackHawkXx
  Top
"Autor"  
Nutzer: Spoo
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 400

geschrieben am: 31.07.2004    um 20:50 Uhr   
Was aber auf alle zutrifft.

Nicht nur alle Gläubigen sind seelisch völlig runter und suchen Schutz und Zuflucht in der Bibel, weil sie mit ihrem Leben nicht mehr klarkommen. Ich kenne natürlich auch welche, die haben Depressionen, davon bleibt man auch als Christ nicht verschohnt.

Spoo
  Top
"Autor"  
Nutzer: xXBlackHawkXx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.07.2003
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 01.08.2004    um 02:39 Uhr   
(zitat)Was aber auf alle zutrifft. (/zitat)


... auf alle in unterschiedlichen maße!


**********************************************************
~when.i.became.the.sun,.i.shone.life.into.the.man's.hearts~

Geändert am 01.08.2004 um 02:40 Uhr von xXBlackHawkXx
  Top
"Autor"  
Nutzer: El*Nino*FTY
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.06.2004
Anzahl Nachrichten: 152

geschrieben am: 02.08.2004    um 00:37 Uhr   
jetzt binsch verwirrt ich würd mal sagen herrschaft kann man so und so definieren!!! odda??

also wenn wir im moment über mutter erde herrschen, würd mich dat wundern!!!

PS: hab die bibel nie gelesen!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: FliZZa
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.11.2001
Anzahl Nachrichten: 750

geschrieben am: 06.08.2004    um 16:15 Uhr   
[i]Also mal ganz im Ernst, wenn es einen Gott gibt, warum lässt er uns dann so viel durchmachen im Leben? Wir könnten alle so n schönes Leben haben aber nein, der sitzt halt da und kuckt zu. Außerdem könnte er ruhig n Zeichen geben dass es ihn wirklich gibt.

Gott scheint Sadist zu sein.

[rot]Freedom? There ainŽt no Fuc*inŽ FreedoM!
  Top
"Autor"  
Nutzer: xXBlackHawkXx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.07.2003
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 06.08.2004    um 22:53 Uhr   
(zitat)...
PS: hab die bibel nie gelesen!!! (/zitat)



nino deswegen psssssssssst


***********************************************************
~when.i.became.the.sun,.i.shone.life.into.the.man's.hearts~
  Top
"Autor"  
Nutzer: Spoo
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 400

geschrieben am: 22.08.2004    um 15:21 Uhr   
(zitat)[i]Also mal ganz im Ernst, wenn es einen Gott gibt, warum lässt er uns dann so viel durchmachen im Leben? Wir könnten alle so n schönes Leben haben aber nein, der sitzt halt da und kuckt zu. Außerdem könnte er ruhig n Zeichen geben dass es ihn wirklich gibt.

Gott scheint Sadist zu sein.

(/zitat)[/i]

Hallo FliZZa!

Eine Gute Frage, die ähnlich wie das einleitende Posting von Inasc ist. Ich antwortete darauf:

(zitat)
Um zu gucken, ob Gott sich bei einen solchen Leben, was er uns aufgebürgt hat, umbringen würde, sollte man wissen, was er uns überhaupt "aufgebürgt" hat.

1.Mose 1:28 Und Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, und füllt die Erde, und macht sie euch untertan; und herrscht über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf der Erde regen! (Elberfelder)

Der Sinn des Lebens für Adam und Eva einschließlich ihrer Nachkommen, den sie von Gott bekamen, bestand darin, dass sie das kleine schon dargewesene Paradies über die gesamte Erde ausbreiten sollten ohne Leid, Krankheit und Tod.

Welch ein grausamer Gott, stimmts?

Doch wie wir wissen, stellten die rebellischen Menschen und viele Engel die Souveränität Gottes in Frage und gegenwärtig sind wir Zeugen der "Streitfrage", ob die Menschheit über sich selbst besser herrschen kann als der allmächtige Schöpfergott und ob gottesfürchtige Menschen nur Schmarotzer sind, die Gott nur lieben und dienen, wenn es ihnen gut geht oder ob sie auch für ihn einstehen, wenn sie unter schwierigen Umständen zurechtkommen müssen, weil sie ihn AUFRICHTIG lieben (Hiob).(/zitat)

Man sieht also, dass der Anfang den Gott für uns vorgesehen hat perfekt war. Diese Streitfrage die durch Satan und die ersten Menschen entstanden ist, muss unbedingt geklärt werden, eben weil Gott ein Gott der Liebe ist und nicht der Gewaltherrschaft.

Er hätte Satan samt Adam und Eva schon gleich beim Sündenfall eliminieren können und dann hätte er neue Menschen geschaffen und einem anderen Engel die Erde anvertraut. Das hätte allerdings die Streitfrage nicht beantwortet, denn die Frage, ob Gott zum Nutzen über die Menschen herrscht und ob es wirklich nur so am Besten ist, wie er es für richtig hält, diese Frage wäre weiterhin vor den Engeln im Raum stehen geblieben. Gott wäre somit ein Gewaltherrscher gewesen, der seine Souveränität nur durch seine Macht durchboxt. Außerdem hätte Gott vor den Augen aller Engel seinen eigenen Vorsatz gebrochen, was seine Allmacht in Frage gestellt hätte. Denn man sollte an der Stelle nicht vergessen, er hatte Adam und Eva schon gesagt: Seid fruchtbar und vermehrt euch, und füllt die Erde, und macht sie euch untertan; und herrscht über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf der Erde regen!(1.Mose 1:28). Das wäre nicht mehr gegangen, wenn er sie sofort getötet hätte. Er konnte sie aber auch nicht am Leben lassen und tun als wäre nichts passiert, denn er sagte ja auch in 1.Mose 2:17: "aber vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, davon darfst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon ißt, mußt du sterben!"

Diese Art, wie er den Konflikt löst, ist wohl die einzig richtige. 1. Dadurch das die Menschen heute freies Spiel haben, beweist er, dass Satan unrecht hat und der Mensch über sich selbst nur zum Schaden herrscht (Prediger 8:9), und somit die göttliche Autorität gerechtfertigt ist.
2. Durch den Tod seines Sohnes ermöglichte er es den treuen bzw. den willigen Menschen dennoch ewiges Leben auf einer paradiesischen Erde geben.
3. Ist die Zeit in der wir Menschen leiden begrenzt im Gegensatz zum anschließenden paradiesischen Leben auf der Erde.

Außerdem sind auch viele Menschen für ihr Leid selbst verantwortlich. Damit meine ich nicht hungernde Aidskranke Kinder, in einem afrikanischem Kriegsgebiet, sondern Menschen in den Wohlstandsländern. Diese Menschen können sich viel Leid ersparen, in dem sie aufhören sich ihr eigener Gott zu sein, sondern biblische Belehrung annehmen. Denn es gibt sehr viele, die kamen dadurch entweder mit ihre normalen Alltagssorgenwahren besser zurecht oder sie waren sogar Drogensüchtig, Alkoholabhängig, kriminell und Gewalttätig. Sie wurden gläubig zogen Nutzen aus dem Inhalt der Bibel wurden frei und führten dann ein zufriedenes Leben.

Alles Gute
Spoo

Geändert am 22.08.2004 um 15:23 Uhr von Spoo
  Top
"Autor"  
Nutzer: Pat18
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 03.08.2004
Anzahl Nachrichten: 26

geschrieben am: 28.08.2004    um 02:47 Uhr   
da steckt irgendwie kein sinn dahinter, er kann nich sterben, er kann machen was er will, wir sind die schachfiguren in seinem spiel oder steckt ndoch was anderes dahinter?? WER weiss! Es gab mal jemanden, der sagte:"das ganze Leben ist eine Illusion"

Da is was dran, dieser gefühl, kommt im laufe der zeit, in dem man das fühlt!

Das sind Fragen über Fragen, die am Ende wieder auf einen zentrale Frage stoßen: Was is der Sinn des Lebens?

Also, "Gott" hat dir ein Leben geschenkt, davor war nichts, als ob man schläft, und es liegt an dir, dein leben "gut" zu führen, wenn es gelingt is das spiel vorbei, wenn nicht, geht es wieder von vorne los

natürlich lasse ich jedem seine eigene Meinung darüber

ich hoffe, ich hab euch mit dem beitrag nich irgendwie genervt oder verwirrt
  Top
"Autor"  
Nutzer: knave
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.05.2004
Anzahl Nachrichten: 4281

geschrieben am: 28.08.2004    um 11:48 Uhr   
das glaub ich aber auch
  Top
"Autor"  
Nutzer: Braveheart
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.11.2003
Anzahl Nachrichten: 1198

geschrieben am: 28.08.2004    um 13:45 Uhr   
(zitat)[i]Also mal ganz im Ernst, wenn es einen Gott gibt, warum lässt er uns dann so viel durchmachen im Leben? Wir könnten alle so n schönes Leben haben aber nein, der sitzt halt da und kuckt zu. Außerdem könnte er ruhig n Zeichen geben dass es ihn wirklich gibt.

Gott scheint Sadist zu sein.

[rot]Freedom? There ainŽt no Fuc*inŽ FreedoM! (/zitat)
wenn gott für uns alles tun würde dann würden wir nur noch faul rumsitzen und nix tun
außerdem is es unser leben und wir sollen es kontrollieren und was draus machen
Geändert am 28.08.2004 um 13:49 Uhr von Braveheart
Du sitzt und wartest, betest, es tut sich nichts, doch die Hoffnung stirbt zuletzt
drehst die Daumen, wartest immer noch, keiner mehr der Dich noch schätzt
scheiss auf die Hoffnung und die Anderen, hilfst Du Dir nicht, dann hilft Dir keiner raus
sagte das Leben Dir denn nie, mein Sohn, "Verlierer sehen anders aus"
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Phoenix
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 16.10.2005
Anzahl Nachrichten: 551

geschrieben am: 13.09.2004    um 10:18 Uhr   
Er versucht schon wieder zu bekehren.

Fühlst du dich alleine in deinem Irrglauben? Brauchst du für deinen Glauben die Bestätigung anderer?
Warum zum Teufel Gottes musst du ständig anfangen hier rumzumissionieren, wenn dein Glaube der Weisheit letzter Schluß ist?

Ich dachte immer, dass Menschen, die Zufriedenheit und Vollkommenheit erreicht haben, lassen andere in Frieden und scheren sich nicht darum...

Oder gibts eine Quote, die erfüllt werden muss?
  Top
"Autor"  
Nutzer: StyleOfBeyond
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2002
Anzahl Nachrichten: 195

geschrieben am: 14.09.2004    um 21:48 Uhr   
Gott soll sich zeigen?...
Stimmt -.-, Gott sitzt oben im Himmel und kontrolliert alles und ist natürlich eine Person.
Dieser komische, komische Mr. Gott.
Ausserdem könnte er Deutschland öfter mal seine Heizung leihen.

Und das Ozonloch könnte er auch ma flicken.
Als ob's da oben keine Häkelzubehörläden gäbe... tz tz tz
  Top
"Autor"  
Nutzer: _TRON_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.09.2004
Anzahl Nachrichten: 19

geschrieben am: 15.09.2004    um 13:50 Uhr   
[i]Was habt ihr eigentlich mit eurem Gott?

1. Die vielen verschiedenen Nationen Weltweit haben verschiedene Götter, z.B. Griechische Götter/altaegyptische Götter/Hinduismus/Buddismus usw. Wobei jeder seinem Glauben nach gehen sollte.

2. Es gab schon Götter, als die Christliche Zeitrechnug noch gar nicht existenz war.

3. Ich persöhnlich lebe nach dem Buddhismus. Wobei es jedem selbst überlassen ist, wonach er lebt, nur sollte keiner vergessen das der Glaube eine Lebenseinstellung ist.

Hier ein kleiner einblick des Buddhismus!!

Buddha erklärt, wie die Welt funktioniert - also was letztendlich wirklich und was bedingt ist. Dieses Verständnis ermöglicht das Erleben dauerhaften Glücks.

Die Vier Edlen Wahrheiten bilden den Kern seiner Lehre:

1. Solange der Geist seine Natur nicht erkannt hat, gehört zum Leben zwar Freude, aber auch Leid. Zumindest Alter, Krankheit und Tod sind unvermeidbar und werden als unangenehm erlebt.

2. Es gibt bestimmte Ursachen, warum der Geist seine wahre Natur nicht sieht.

3. Jeder kann die Natur seines Geistes erkennen, also erleuchtet werden.

4. Es gibt praktische Mittel, um das zu erreichen.

Dabei kennt Buddhas Lehre keine Dogmen - nichts muss geglaubt oder ohne Prüfung vorausgesetzt werden. Ihr Ziel ist die volle Entfaltung der einem jeden innewohnenden Möglichkeiten.

Zum Aufbau von Wissen hinzu kommen Meditationen als das praktische Mittel, um dauerhaftes Glück zu erreichen: Durch sie wird das Verstandene zur eigenen Erfahrung. Ergänzend achtet man vor allem im Theravada darauf, leidbringendes Verhalten zu vermeiden. Im Mahayana verschiebt sich dieser Schwerpunkt auf die Vermeidung von Zorn, im Varayana darauf, die Welt stets aus einer reichen und selbstbefreienden Sichtweise heraus zu erfahren.

Ausgehend vom Wirken des historischen Buddha entwickelte sich der Buddhismus zu einer Weltreligion mit ununterbrochener Überlieferung. Sie wendet sich an alle suchenden Menschen, unabhängig von Rasse, Nation, sozialer Herkunft, Persönlichkeit und Geschlecht. Dabei stellt sie den Menschen immer in seine eigene Verantwortung. Sie zeichnet sich zudem durch Toleranz und Gewaltlosigkeit aus.


Jetzt zu deiner sache INASC !!!

Gott an sich hat den menschen nichtŽs auferlegt. Hast du die BIBEL schon mal gelesen ? Dann wäre deine fragen zum grössten teil uberflüssig, sorry das ich das jetzt so sage aber es ist so. Als Gott (laut Bibel) Noah dazu berief die Arche zu bauen, gab er bekannt, das er die menschen sich selber überlasse. Somit gab er uns das recht, unsere Leben selber in die hand zu nehemn.

connecting_TRON_
  Top