Auf den Beitrag: (ID: 741763) sind "66" Antworten eingegangen (Gelesen: 5425 Mal).
"Autor"

Wenn Gott auf Erden......

Nutzer: inasc
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.02.2002
Anzahl Nachrichten: 341

geschrieben am: 04.06.2004    um 00:05 Uhr   
"If God were suddenly condamned to live the life whích he has inflicted on men, he would kill himself."

"Wenn Gott plötzlich verdammt wäre das Leben zu leben welches er der Menschheit auferlegt hat, würde er sich selbst umbringen."

Hab das mal gefunden... Wie denkt ihr darüber? Ich finde, da ist was dran.

Was meint ihr?
Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sorgahn
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.11.2001
Anzahl Nachrichten: 272

geschrieben am: 04.06.2004    um 01:18 Uhr   
Ich glaub nich an den "Gott", und das die Asen wissen was sie uns aufgebürdet haben als unsere prüfung des lebens, da bin ich mir sicher.

da Sorg
  Top
"Autor"  
Nutzer: gisi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 153

geschrieben am: 01.07.2004    um 22:06 Uhr   
gott hat den menschen doch kein leben *auferlegt*
er, oder wer auch immer, schenkt einem das leben.

kann doch jeder selbst entscheiden, wie er sein leben gestalten will und was er daraus macht, find ich.

  Top
"Autor"  
Nutzer: xXBlackHawkXx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.07.2003
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 01.07.2004    um 22:49 Uhr   
was ich noch viel interessanter fände...

was würdet ihr gott fragen wenn ihr nur eine einzige frage hättet?




***********************************************************
~when.i.became.the.sun,.i.shone.life.into.the.man's.hearts~
  Top
"Autor"  
Nutzer: luckygoldstar
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 31.07.2002
Anzahl Nachrichten: 3610

geschrieben am: 02.07.2004    um 09:10 Uhr   
bin auch der meinung es gibt keinen gott und jeder gestaltet sein leben selbst also nehmt es in die hand und ändert es, wenn es euch so nicht passt!

wer nichts dagegen tut ist selbst schuld und sollte es nicht auf gott schieben!

lucky!
*~*Lebe Dein Leben Du hast nur dieses Eine!*~*
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_DunklerEngel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.11.2002
Anzahl Nachrichten: 184

geschrieben am: 02.07.2004    um 12:43 Uhr   
Ich schließe mich Sorgahn an, zwar glaube ich an Gott, aber Ich glaube auch daran dass Wir alle die Prüfung des Lebens zu bestehen haben, darum ist die Welt so unfreundlich.

Was ich gott fragen würde? warum er die Menschen nicht mit mehr toleranz gesegnet hatt? Währen die Menschen nicht so intolerant, dann würde es weniger Streits und Kriege geben.
  Top
"Autor"  
Nutzer: El*Nino*FTY
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.06.2004
Anzahl Nachrichten: 152

geschrieben am: 02.07.2004    um 16:11 Uhr   
Wir menschen sind selbst an unseren beschissenen leben schuld!!!

Kriege, Machtbesessenheit,
Gier das alles leitet sie menschen!!
Manche wissen nicht was sie am leben schätzen sollten!!
Solange wir uns nicht gegenseitig akzeptieren,
wird det nie was!!!!

an den satz mag was wares dran sein nur,
Ob es gott gibt odda nicht werden wir nie rausfinden!!
Ich weiss nur das manche versuchen gott zu spielen!!

Wie sagte einstein den satz den hier jeder kennen müsste:

"Ich weiss nicht mit welchen waffen die menschen im
3. Weltkrieg Kämpfen würden aber ich weiss womit sie
im 4. Weltkrieg kämpfen , mit stöckern und steinern!!!"

Geändert am 02.07.2004 um 17:03 Uhr von El*Nino*FTY
  Top
"Autor"  
Nutzer: xXBlackHawkXx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.07.2003
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 02.07.2004    um 21:53 Uhr   
(zitat)Ich schließe mich Sorgahn an, zwar glaube ich an Gott, aber Ich glaube auch daran dass Wir alle die Prüfung des Lebens zu bestehen haben, darum ist die Welt so unfreundlich.

Was ich gott fragen würde? warum er die Menschen nicht mit mehr toleranz gesegnet hatt? Währen die Menschen nicht so intolerant, dann würde es weniger Streits und Kriege geben. (/zitat)


zu intolerant? warum alles tolerieren wenn die andere seite von anfang an mehr rücksicht zeigen könnte?


[i]warum hat gott uns nicht mit mehr rücksicht gesegnet?!?[/i]



**********************************************************
~when.i.became.the.sun,.i.shone.life.into.the.man's.hearts~
  Top
"Autor"  
Nutzer: El*Nino*FTY
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.06.2004
Anzahl Nachrichten: 152

geschrieben am: 02.07.2004    um 22:19 Uhr   
[rot]wenn ich gott was fragen könnte würd ich ihn fragen warum er die menschheit erschaffen hat unsere angeblich grösste intilligenz macht uns übeheblich und respektlos gegenüber
andren lebewesen und unsere rasse selbst wir beurteilen nach hautfarbe und aussehen dabei muss uns noch gesagt werden was wir essen dürfen und was nicht die tiere.insekten usw jedes lebewesen ausser wir wissen schon vom anfang an waaas sie zum überleben brauchen1 und schätzen es wir hingegen zerstören es und uns selbst damit es ist nur schade das dies nur wenigen menschen begreifen und keiner ein offiziellen anfang macht!!!

ich könnt jetzt hier ne Öki gruppe gründen!!!
wer das will sagt es!!!

aber ich ruf lieber auf unternehmt was dagegen egal ob alleine oder zusammen wenns immer mehr sind gibts auch die einheitliche menge!! denkt erstmal nach bevor ihr was zerstört!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: xXBlackHawkXx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.07.2003
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 02.07.2004    um 22:23 Uhr   
das wort zum sonntag...


**********************************************************
~when.i.became.the.sun,.i.shone.life.into.the.man's.hearts~
Geändert am 02.07.2004 um 22:24 Uhr von xXBlackHawkXx
  Top
"Autor"  
Nutzer: MendeMC
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.09.2002
Anzahl Nachrichten: 1630

geschrieben am: 03.07.2004    um 00:04 Uhr   
ich find die meisten antworten hier dumm, das sie ein bischen
vom thema abweichen....
es geht darum was ihr denkt, was gott denkt wenn es ihn gäbe...
Ich hab mir den Beitrag durchgelesen, mir is ne antwort eingefallen,
und ich find es schön, das El Nino die gleiche ansicht hat wie ich.
Wie Nino schon schrieb, kriege, machtbesessenheiten, gier...
dafür sind wir nicht da...

Was bring uns das Leben, wenn wir dank der Kriege usw. eh nix von haben?!
Dove non c'e amore e perdono la strada diventa chiusa
Registriert seit: 26.10.2000
  Top
"Autor"  
Nutzer: Timo22m
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 03.07.2004
Anzahl Nachrichten: 1

geschrieben am: 03.07.2004    um 01:38 Uhr   
(zitat)ich find die meisten antworten hier dumm, das sie ein bischen
vom thema abweichen....
es geht darum was ihr denkt, was gott denkt wenn es ihn gäbe...
Ich hab mir den Beitrag durchgelesen, mir is ne antwort eingefallen,
und ich find es schön, das El Nino die gleiche ansicht hat wie ich.
Wie Nino schon schrieb, kriege, machtbesessenheiten, gier...
dafür sind wir nicht da...

Was bring uns das Leben, wenn wir dank der Kriege usw. eh nix von haben?! (/zitat)




Boah Mende is voll da Checka ...

Der Einzige Beitrag der hier überflüssig ist, ist deiner weil er nur Thesen ohne Hand und Fuß enthällt.

Aber... netter Versuch Mende !
  Top
"Autor"  
Nutzer: Spoo
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 400

geschrieben am: 06.07.2004    um 02:37 Uhr   
(zitat)
"Wenn Gott plötzlich verdammt wäre das Leben zu leben welches er der Menschheit auferlegt hat, würde er sich selbst umbringen."(/zitat)

Hi Inasc ;) (Hoffe es geht dir gut!)

Um zu gucken, ob Gott sich bei einen solchen Leben, was er uns aufgebürgt hat, umbringen würde, sollte man wissen, was er uns überhaupt "aufgebürgt" hat.

1.Mose 1:28 Und Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, und füllt die Erde, und macht sie euch untertan; und herrscht über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf der Erde regen! (Elberfelder)

Der Sinn des Lebens für Adam und Eva einschließlich ihrer Nachkommen, den sie von Gott bekamen, bestand darin, dass sie das kleine schon dargewesene Paradies über die gesamte Erde ausbreiten sollten ohne Leid, Krankheit und Tod.

Welch ein grausamer Gott, stimmts?

Doch wie wir wissen, stellten die rebellischen Menschen und viele Engel die Souveränität Gottes in Frage und gegenwärtig sind wir Zeugen der "Streitfrage", ob die Menschheit über sich selbst besser herrschen kann als der allmächtige Schöpfergott und ob gottesfürchtige Menschen nur Schmarotzer sind, die Gott nur lieben und dienen, wenn es ihnen gut geht oder ob sie auch für ihn einstehen, wenn sie unter schwierigen Umständen zurechtkommen müssen, weil sie ihn AUFRICHTIG lieben (Hiob).

Das Ergebnis der Menschenherrschaft unter dem aufstachelnden Einflüssen Satans wurde auch schon verraten 2.Tim 3:

1 Dies aber wisse, daß in den letzten Tagen schwere Zeiten eintreten werden; 2 denn die Menschen werden selbstsüchtig sein, geldliebend, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, 3 lieblos, unversöhnlich, Verleumder, unenthaltsam, grausam, das Gute nicht liebend, 4 Verräter, unbesonnen, aufgeblasen, mehr das Vergnügen liebend als Gott, 5 die eine Form der Gottseligkeit haben, deren Kraft aber verleugnen. Und von diesen wende dich weg! 6 Denn von diesen sind die, die sich in die Häuser schleichen und lose Frauen verführen - die mit Sünden beladen sind, von mancherlei Begierden getrieben werden, 7 immer lernen und niemals zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können. - 8 Auf die Weise aber wie Jannes und Jambres Mose widerstanden, so widerstehen auch sie der Wahrheit, Menschen, verdorben in der Gesinnung , im Blick auf den Glauben unbewährt. 9 Sie werden aber nicht weiter vorwärtskommen, denn ihr Unverstand wird allen offenbar werden, wie es auch bei jenen der Fall war. (Elberfelder)

Die weiter anwachsenden Probleme werden sich so weit zuspitzen, bis Gott (wie schon im AT eingreift), um seine Diener zu retten und seine Gegner zu eliminieren.

Daniel 2:44 Und in den Tagen dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das ewig nicht zerstört werden wird. Und das Königreich wird keinem anderen Volk überlassen werden; es wird all jene Königreiche zermalmen und vernichten, selbst aber wird es ewig bestehen: (Elberfelder)

Unter göttlicher Herrschaft wird dann wieder der ursprünglich vorgesehene Zustand eintreten...

Jesaja 11:
1 Und ein Sproß wird hervorgehen aus dem Stumpf Isais, und ein Schößling aus seinen Wurzeln wird Frucht bringen. 2 Und auf ihm wird ruhen der Geist des HERRN, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Kraft, der Geist der Erkenntnis und Furcht des HERRN; 3 und er wird sein Wohlgefallen haben an der Furcht des HERRN. Er wird nicht richten nach dem, was seine Augen sehen, und nicht zurechtweisen nach dem, was seine Ohren hören , 4 sondern er wird die Geringen richten in Gerechtigkeit und die Elenden des Landes zurechtweisen in Geradheit. Und er wird den Gewalttätigen schlagen mit dem Stab seines Mundes und mit dem Hauch seiner Lippen den Gottlosen töten. 5 Gerechtigkeit wird der Schurz seiner Hüften sein und die Treue der Schurz seiner Lenden. - 6 Und der Wolf wird beim Lamm weilen und der Leopard beim Böckchen lagern. Das Kalb und der Junglöwe und das Mastvieh werden zusammen sein, und ein kleiner Junge wird sie treiben. 7 Kuh und Bärin werden miteinander weiden, ihre Jungen werden zusammen lagern. Und der Löwe wird Stroh fressen wie das Rind. 8 Und der Säugling wird spielen an dem Loch der Viper und das entwöhnte Kind seine Hand ausstrecken nach der Höhle der Otter. 9 Man wird nichts Böses tun noch verderblich handeln auf meinem ganzen heiligen Berg. Denn das Land wird voll von Erkenntnis des HERRN sein, wie von Wassern, die das Meer bedecken. (Elberfelder)


  Top
"Autor"  
Nutzer: Spoo
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 400

geschrieben am: 06.07.2004    um 02:37 Uhr   

Wie Gott über die Bosheit der Menschheit denkt und wie er selbst darunter leidet, sieht man an der Zeit Noahs. Und so wie damals wird er auch in unserer Zeit eingreifen, um die Welt vom Schlechten zu reinigen. Auch damals überlebten nur treue Diener, die trotz dieser harten Zeit Gott treu blieben.

1.Mose 65 Der Herr sah, dass die Menschen auf der Erde völlig verdorben waren. Alles, was aus ihrem Herzen kam, ihr ganzes Denken und Planen, war durch und durch böse. 6 Das tat ihm weh, und er bereute, dass er sie erschaffen hatte. 7 Er sagte: »Ich will die Menschen wieder von der Erde ausrotten - und nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere auf der Erde, von den größten bis zu den kleinsten, und auch die Vögel in der Luft. Es wäre besser gewesen, wenn ich sie gar nicht erst erschaffen hätte.« 8 Noach war der Einzige, der vor den Augen des Herrn bestehen konnte.
Gott gibt Noach den Befehl zum Bau der Arche
9 Dies ist die Geschichte Noachs und seiner Nachkommen: Im Gegensatz zu seinen Zeitgenossen war Noach ein rechtschaffener, durch und durch redlicher Mann; er lebte in enger Verbindung mit Gott. 10 Er hatte drei Söhne: Sem, Ham und Jafet. 11 Alle anderen Menschen konnten vor Gott nicht bestehen; die Erde war voll von Unrecht und Gewalt. 12 Wohin Gott auch sah: überall nichts als Verdorbenheit. Denn die Menschen waren alle vom rechten Weg abgekommen. 13 Da sagte Gott zu Noach: »Mit den Menschen mache ich ein Ende. Ich will sie vernichten samt der Erde; denn die Erde ist voll von dem Unrecht, das sie tun. 14 Bau dir ein Schiff, eine Arche. (Gute Nachricht Bibel)

Hier noch etwas, was Gottes Einstellung zeigt:

Hesekiel 18:23 Meint ihr, ich hätte Freude daran, wenn ein Mensch wegen seiner Vergehen sterben muss?«, sagt Gott, der Herr. »Nein, ich freue mich, wenn er von seinem falschen Weg umkehrt und am Leben bleibt! (Gute Nachricht Bibel)


Gott hat mit seiner gesammten Schöpfung nur das Beste im Sinn, aber er hat weder die Engel noch die Menschen als Roboter geschaffen, sondern hat ihnen einen freien Willen gegeben, den sie dazu nutzen können, sich seiner gerechtfertigten Herrschaft, DIE ZU UNSEREM NUTZEN IST (GANZ EGOISTISCH GESEHEN), oder sich ihr entgegenzustellen.

Jesaja 48:17 So spricht der HERR, dein Erlöser, der Heilige Israels: Ich bin der HERR, dein Gott, [b]der dich lehrt zu deinem Nutzen[/b], der dich leitet auf dem Weg, den du gehen sollst. 18 Ach, hättest du doch auf meine Gebote geachtet! Dann wäre wie der Strom dein Friede gewesen und deine Gerechtigkeit wie die Wogen des Meeres. (Elberfelder)

Alles Gute
Spoo
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 06.07.2004    um 08:43 Uhr   


..oh gott..alles in deckung, der prediger ist wieder da und erschlägt uns mit seinen bibelsprüchen !
  Top
"Autor"  
Nutzer: Spoo
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 400

geschrieben am: 06.07.2004    um 15:28 Uhr   
Hab dich auch ganz doll lieb, freundliches Wölfchen
  Top
"Autor"  
Nutzer: xXBlackHawkXx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.07.2003
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 06.07.2004    um 16:26 Uhr   
[zitat]1.Mose 1:28 Und Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, und füllt die Erde, und macht sie euch untertan; und herrscht über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf der Erde regen![/zitat]


[b]<<machet euch die welt untertan!>>[/b]

Dies wurde vor allem in zeiten der industriellen revolution zu einem "leitmotto" der menschen und führte zu der ansicht dass alles für den menschen "machbar" sei.

hat gott nicht durch diesen satz die ganze erde dem menschen auf gedeih und verderb ausgeliefert?



**********************************************************
~when.i.became.the.sun,.i.shone.life.into.the.man's.hearts~
  Top
"Autor"  
Nutzer: Spoo
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2003
Anzahl Nachrichten: 400

geschrieben am: 06.07.2004    um 18:43 Uhr   
Nein, denn die Welt sollte (und soll) ein Paradies werden und keine Industrielandschaft. Diese Aussage ist daher kein Freibrief für Raubbau oder Ausbeutung in welcher Art auch immer.
  Top
"Autor"  
Nutzer: xXBlackHawkXx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.07.2003
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 06.07.2004    um 20:18 Uhr   
ok stellen wir die frage anders....

wie verstehst du den 1.Mose 1:28 Spoo?

ich meine das wort "untertan" sagt doch schon alles oder?


**********************************************************
~when.i.became.the.sun,.i.shone.life.into.the.man's.hearts~
Geändert am 07.07.2004 um 15:07 Uhr von xXBlackHawkXx
  Top
"Autor"  
Nutzer: El*Nino*FTY
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.06.2004
Anzahl Nachrichten: 152

geschrieben am: 08.07.2004    um 00:01 Uhr   
(zitat)ok stellen wir die frage anders....

wie verstehst du den 1.Mose 1:28 Spoo?

ich meine das wort "untertan" sagt doch schon alles oder(/zitat)

das wort untertan sagt bloss das wir über die erde herrschen sollen so wie ch das versteh kann man gut und böse herrschen, ein fluch oder ein segen sein. ich glaub genau das wollte gott den menschen auferlegen ob sie es richtig machen!!
auf welchen weg sind wir wohl???
  Top
"Autor"  
Nutzer: xXBlackHawkXx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.07.2003
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 08.07.2004    um 00:23 Uhr   
(zitat)(zitat)ok stellen wir die frage anders....

wie verstehst du den 1.Mose 1:28 Spoo?

ich meine das wort "untertan" sagt doch schon alles oder(/zitat)

das wort untertan sagt bloss das wir über die erde herrschen sollen so wie ch das versteh kann man gut und böse herrschen, ein fluch oder ein segen sein. ich glaub genau das wollte gott den menschen auferlegen ob sie es richtig machen!!
auf welchen weg sind wir wohl??? (/zitat)



nino du musst unterscheiden zwischen "sich die welt untertan machen" und "die welt als untertan haben"


"sich die welt untertan machen" ist der deutlich radikalere weg



**********************************************************
~when.i.became.the.sun,.i.shone.life.into.the.man's.hearts~
  Top