Auf den Beitrag: (ID: 979713) sind "70" Antworten eingegangen (Gelesen: 52540 Mal).
"Autor"  
Nutzer: Gast_Phoenix
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 16.10.2005
Anzahl Nachrichten: 551

geschrieben am: 17.08.2002    um 15:28 Uhr   
(zitat)[rot]Soviel Tränen Für Nichts.... (/zitat)

1994 wurde die Leugnung des Holocaust als eigenständiger Straftatbestand in das Strafgesetzbuch aufgenommen: "Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 220a Abs. 1 (=Völkermord) bezeichneten Art, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost." (§ 130 StGB)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Silver_Angel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.08.2001
Anzahl Nachrichten: 1810

geschrieben am: 17.08.2002    um 17:01 Uhr   
ich denke ihr deutschen müsst euch grade am wenigsten aufregen!!!!! einige haben euch den judenmord verziehen die anderen hassen deutschland dafür. wenn ihr schon über mein vaterland herzieht dann überlegt euch vorher ma lieber, was ihr für einen völkermord betrieben habt!!!
natürlich macht jeder fehler aber ich finde wenn es euch die leute verzeihen dann solltet hr auch verzeihen können!!!
davon abgesehen is das jetzt jahre her und bush kann ja wohl sehr wenig dafür!ich denke nicht das ihr das recht habt leute wegen mord zu verachten, viele andere länder ok, aber deutschland NICHT!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: MrFLOPPY16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.06.2001
Anzahl Nachrichten: 436

geschrieben am: 17.08.2002    um 19:28 Uhr   
Soviel Tränen Für Nichts....
--------------------------------------------------------------------------------



1994 wurde die Leugnung des Holocaust als eigenständiger Straftatbestand in das Strafgesetzbuch aufgenommen: "Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 220a Abs. 1 (=Völkermord) bezeichneten Art, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost." (§ 130 StGB)


das war garnicht auf den holocaust bezogen aber naja..........

  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Phoenix
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 16.10.2005
Anzahl Nachrichten: 551

geschrieben am: 17.08.2002    um 19:43 Uhr   
Gut Floppy, wenigstens machst du dich nicht strafbar.

Bestimmte Dinge, wie Beleidigung, Bedrohung oder eben Verharmlosung der deutschen Geschichte sind in der Öffentlichkeit strafbar. Dieses Forum gilt als öffentlich da es "jedem" deutschen Bürger, egal welcher Altersgruppe, frei zugänglich ist. Also greift das deutsche Recht auch hier.

Ich persönlich bin froh, dass die Deutschen selbst am empfindlichsten auf ihre eigene Geschichte reagieren, denn viele andere Staaten tolerieren nach deutschen Recht strafbare Handlungen. (In Bezug auf das nationalsozialistische Deutschland)
[linkto]
Geändert am 17.08.2002 um 19:45 Uhr von phoenix
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sir_Roco
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.03.2001
Anzahl Nachrichten: 554

geschrieben am: 17.08.2002    um 20:20 Uhr   
(zitat)

Nebeninfo: In Österreich gibts da Gerichte, die verurteilen schon für solche Sätze! (z.B. Verharmlosung)

(/zitat)

in deutschland auch. (siehe poenix)

kleine frage.und es ist wirklich eine FRAGE,keine unterstellung.kann es sein das du entweder
a) was gegen deutschland hast
oder
b) austria-nationalstolz hast?

kommt einem hin und wieder so vor.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Zabia
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.06.2002
Anzahl Nachrichten: 5679

geschrieben am: 17.08.2002    um 23:22 Uhr   
Meinst eh mich, SirRoco?

Ich bin weder stolz darauf, Österreicherin zu sein, dafür kann ich ja nix; noch gegen die Deutschen (mein Schatz ist auch Deutscher!)

Ich will nur ab und zu daraufhinweisen, wie die Gesetzeslage bei uns ist, und auch darauf, daß ich Österreicherin bin, und daher Eure nicht kenne.

Jetzt weiss ich immerhin, daß Verharmlosung auch bei Euch strafbar ist.

McFloppy: der Paragraph meint sicher auch den Holocaust!!

[b]Du bis hiermit mehrfach darauf hingewiesen worden, daß Du Strafbares von Dir gibst![/b]
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Phoenix
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 16.10.2005
Anzahl Nachrichten: 551

geschrieben am: 17.08.2002    um 23:41 Uhr   
Das einzig Traurige daran ist, dass irgendwann mal ein Thread auftauchen könnte, so wie dieser hier, der ein wenig Anti-Amerikanisch oder Anti-Israelisch anfangen würde, und vielleicht in einem "neo-faschistischen Fiasko" enden wird. Damit würde der Betreiber gezwungen sein hier mehr auf das Geschriebene zu achten und mehr zu zensieren, da er indirekt für die Inhalte verantwortlicht gemacht werden [b]könnte[/b]. Das hiesse wiederum dass jede noch so harmlose politische Diskussion hier unterbunden werden müsste, da immer ein kleines Risiko für den Betreiber besteht.

Und wer ist am Ende derjenige, der sich fortan beschwert dass dieses Forum zu kleinlich moderiert wird, und dass hier keine interessanten Themen mehr angesprochen werden dürfen?
[linkto]
Geändert am 17.08.2002 um 23:42 Uhr von phoenix

Geändert am 17.08.2002 um 23:43 Uhr von phoenix
  Top
"Autor"  
Nutzer: Rebell24
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2002
Anzahl Nachrichten: 218

geschrieben am: 18.08.2002    um 01:04 Uhr   
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sir_Roco
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.03.2001
Anzahl Nachrichten: 554

geschrieben am: 18.08.2002    um 13:56 Uhr   
ok damit wäre meine frage beantwortet.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sir_Roco
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.03.2001
Anzahl Nachrichten: 554

geschrieben am: 19.08.2002    um 19:48 Uhr   
(zitat)Das einzig Traurige daran ist, dass irgendwann mal ein Thread auftauchen könnte, so wie dieser hier, der ein wenig Anti-Amerikanisch oder Anti-Israelisch anfangen würde, und vielleicht in einem "neo-faschistischen Fiasko" enden wird. Damit würde der Betreiber gezwungen sein hier mehr auf das Geschriebene zu achten und mehr zu zensieren, da er indirekt für die Inhalte verantwortlicht gemacht werden [b]könnte[/b]. Das hiesse wiederum dass jede noch so harmlose politische Diskussion hier unterbunden werden müsste, da immer ein kleines Risiko für den Betreiber besteht.

Und wer ist am Ende derjenige, der sich fortan beschwert dass dieses Forum zu kleinlich moderiert wird, und dass hier keine interessanten Themen mehr angesprochen werden dürfen?
[linkto](/zitat)
fälle bekannt in denen sowas passiert ist?
  Top