Auf den Beitrag: (ID: 979713) sind "70" Antworten eingegangen (Gelesen: 52541 Mal).
"Autor"

Die USA, Vorbild der Welt?

Nutzer: MrFLOPPY16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.06.2001
Anzahl Nachrichten: 436

geschrieben am: 12.08.2002    um 14:52 Uhr   
[rot]Die USA, Vorbild der Welt?


[schwarz]Unser Leben wird von keinem anderen Staat der Welt so diktiert wie von den USA. Viele Style's der Mode und Musikszene schwappen, über den grossen Teich nach Europa. Leider werden diese Tendenzen viel zu wenig oft hinterfragt und kritisiert.

Wenn man sich einmal überlegt was für ein Land unser Vorbild sein will ist es verabscheuungswürdig.

Vier Gründe die zeigen sollen das die USA ein Menschenverachtender Staat ist.

Die USA spielt sich als Weltpolizei auf.

Sie meint eine Vorrechtsstellung in der Welt zu geniessen, der Welt sozusagen ihren Stempel aufdrücken zu können. Was berechtigt ein Land, aus dem reinen Verdacht heraus ein anderes Land zu Bombardieren aus dem einzigen Grund, da sie vermuten das sich ein Terrorist in genantem Land aufhält (Bin Laden). Die USA boykottieren Cuba seit Jahrzehnten. Cuba ist ein Land das seine reguläre Armee noch nie in einen Auslandeinsatz geschickt hat. Es gibt keinen vernünftigen Grund dieses Land zu boykottieren.


Die Todesstrafe.

In Europa wird ein Land das die Todesstrafe einsetzt nicht in die EU aufgenommen. Wenn jedoch die USA diese Barbarischste aller möglichen Strafen jedes Jahr duzendemal vollzieht, wird das in der restlichen freien Welt einfach übersehen. Ausserdem ist Statistisch belegt das ein schwarzer für das gleiche Verbrechen viel schneller zum Tode verurteilt wird. Die Todesstrafe schreckt nicht einmal vor Verbrechen ab. Es ist kein Prozentualer Rückgang der Gewaltverbrechen in den USA seit Wiedereinführung der Todesstrafe zu beobachten.

Die Indianer.

Die USA haben an einem ganzen Volk Mord begangen. Auch heute noch werden Indianer in den USA unterdrückt. Viele Indianer leben heute unter dem Existenzminimum, es wird so gut wie nichts unternommen um das Leid derer zu lindern auf deren Land die USA gross geworden ist.




Die Sklaven.

Die USA haben Jahrzehntelang Millionen von Afrikanern versklavt und ausgebeutet. Auf dem Rücken der Sklaven ist die USA zur Weltmacht aufgestiegen. Die Sklaverei liegt noch nicht so lange zurück als das sie schon vergessen werden dürfte. Auch in diesem Punkt haben sich die USA eines schweren Verbrechens gegen die Menschheit schuldig gemacht.

Fazit
Nach dem lesen dieser vier Punkte müsste eigentlich auffallen das die USA Menschenverachtend und nur zum eigenen Wohle handeln.


[blau]Die USA ein Vorbild? Nein Danke!!!!




  Top
"Autor"  
Nutzer: astefix
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 09.02.2002
Anzahl Nachrichten: 1699

geschrieben am: 12.08.2002    um 15:16 Uhr   


[i]wie war noch mal die adresse für ds eine logo?
  Top
"Autor"  
Nutzer: FuckSociety
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.06.2002
Anzahl Nachrichten: 102

geschrieben am: 12.08.2002    um 15:25 Uhr   
da bin ich voll und ganz deiner Meinung,ich hasse die USA!

mehr kann man dazu nicht sagen außer weitere "glorreiche" Taten zu zeigen von dem "Vorbildsstaat".

ich kenn noch den Fall von "Puerto Rico",wo US-Soldaten auf der Insel alle Bewohner mit Gewalt vertrieben haben,um neues Trainingsgebiet für ihre scheiß Army zu haben.
(Anti-Flag,"Vieques,Puerto Rico Bikini Revisited")

oder als Arbeiter in Seattle friedlich demonstrierten für besseren Lohn in ihrer Firma,und mit Gummigeschossen und Gasgranaten attackiert wurden.Später wurde alles von der Presse hingestellt,als ob die Arbeiter die Eskalation provoziert hätte.
(Anti-Flag,"Seattle was a riot"),für Leute die englisch können auch nachzulesen auf Link

aktuell beginnt ja der neue "Blitzkrieg" im November gegen den irakischen Diktator Saddam Hussein,ich frag mich nur woher sie sich die verdammten Rechte holen um sowas ohne Probleme durchziehen zu können?!
Ach stimmt ja,ihre tolle erkaufte "Immunität" für ihre Soldaten und das Schmiergeld für die UNO,damit sie schön brav ihr Maul halten sind natürlich ihre vollen Rechte!!

Für mich is diese Tatsache ne weitere traurige Bilanz für die USA,und mein Glauben ist weiter im Boden,dass nicht alles für den Staat möglich ist..

würd mich interessieren was eigentlich so alles "unter der Hand" in Amerika passiert,wovon die normalen Bürger nichts mitbekommen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: DJ-OsTbLoCk
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 27.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1903

geschrieben am: 12.08.2002    um 15:26 Uhr   











  Top
"Autor"  
Nutzer: astefix
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 09.02.2002
Anzahl Nachrichten: 1699

geschrieben am: 12.08.2002    um 15:50 Uhr   
mal guggen wann die bilder gelöscht, oder der beitrag geschlossen wird
  Top
"Autor"  
Nutzer: GeX
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.07.2002
Anzahl Nachrichten: 261

geschrieben am: 12.08.2002    um 15:51 Uhr   
[i]Ich bin eigentlich auch deiner Meinung.
Zum Thema Sklaven: Für die, die den Film noch nicht gesehen haben, den müsst ihr euch anschauen, ist sonst eine echte Bildungslücke - Amistad.
Das Bild ist glaube ich auch daraus, oder?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Crazy_B
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.03.2002
Anzahl Nachrichten: 1608

geschrieben am: 12.08.2002    um 16:14 Uhr   
(zitat)mal guggen wann die bilder gelöscht, oder der beitrag geschlossen wird(/zitat)
[i][schwarz]
  Top
"Autor"  
Nutzer: MrFLOPPY16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.06.2001
Anzahl Nachrichten: 436

geschrieben am: 12.08.2002    um 16:16 Uhr   
aste geb dir recht
Und weil ich dieseŽs Topic aufgemacht habe, dann erst recht naja...

Tschau
Euer floppy


[blau]WIR BRAUCHEN KEINE KRIEGSTREIBER UND WELTPOLIZEI....
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_MiezeKater
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.03.2002
Anzahl Nachrichten: 161

geschrieben am: 12.08.2002    um 16:17 Uhr   
Boah

Das stimmt wirklich!! Wenn Israel oder andere Ländern Mist bauen werden sie alle von der UN kritisiert , aber wenn die USA das tut dann halten sie alle ihren Maul!
Die USA flog jedoch von der UN-Menschenrechtsorganisation raus.

Die USA will den Irak besetzen weil dort reichlich Erdöl vorhanden ist, wenn sie den Irak besetzen haben sie dann weniger Probleme mit der Erdölversorgung ihres Landes und können sogar Profit machen wenn sie das Öl anderen verkaufen!

Ich würde aber dieses "Blutöl" bestimmt nicht kaufen!



  Top
"Autor"  
Nutzer: DJ-OsTbLoCk
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 27.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1903

geschrieben am: 12.08.2002    um 16:54 Uhr   
(zitat)Boah

Das stimmt wirklich!! Wenn Israel oder andere Ländern Mist bauen werden sie alle von der UN kritisiert , aber wenn die USA das tut dann halten sie alle ihren Maul!
Die USA flog jedoch von der UN-Menschenrechtsorganisation raus.

Die USA will den Irak besetzen weil dort reichlich Erdöl vorhanden ist, wenn sie den Irak besetzen haben sie dann weniger Probleme mit der Erdölversorgung ihres Landes und können sogar Profit machen wenn sie das Öl anderen verkaufen!

Ich würde aber dieses "Blutöl" bestimmt nicht kaufen!




(/zitat)

siehste aste das gleiche habe ich dir auch gesagt und so ist das in afganistan auch mit dem öl
  Top
"Autor"  
Nutzer: FuckSociety
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.06.2002
Anzahl Nachrichten: 102

geschrieben am: 12.08.2002    um 17:12 Uhr   
[zitat]
Ich würde aber dieses "Blutöl" bestimmt nicht kaufen!
[/zitat]

woher willst du wissen ob du es nicht kaufst?

Wird wohl sicher nicht auf der Packung oder an der Zapfsäule draufstehen,dass dieses Öl,mit dem das Benzin oder andere Produkte gewonnen wurden,von Amerikanischen Soldaten aus dem Irak geraubt wurde!

Fuck the USA!!(Exploited)


  Top
"Autor"  
Nutzer: SackvollEier
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.08.2002
Anzahl Nachrichten: 25

geschrieben am: 12.08.2002    um 17:16 Uhr   
fucksociety hat recht....es gibt heute kaum noch etwas was nicht aus öl ist
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_MiezeKater
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.03.2002
Anzahl Nachrichten: 161

geschrieben am: 12.08.2002    um 17:17 Uhr   
(zitat)[zitat]
Ich würde aber dieses "Blutöl" bestimmt nicht kaufen!
[/zitat]

woher willst du wissen ob du es nicht kaufst?

Wird wohl sicher nicht auf der Packung oder an der Zapfsäule draufstehen,dass dieses Öl,mit dem das Benzin oder andere Produkte gewonnen wurden,von Amerikanischen Soldaten aus dem Irak geraubt wurde!

Fuck the USA!!(Exploited)


(/zitat)

OK, OK, ich würde dieses Blutöl bestimmt nicht kaufen, wenn ich wissen würde dass es von Irak kommt!

zufrieden?

Mieze
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Zabia
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.06.2002
Anzahl Nachrichten: 5679

geschrieben am: 12.08.2002    um 17:22 Uhr   
Wenn alle Menschen gleich sind, mit gleichen Rechten und Pflichten, wozu soll es da Vorbilder geben?


Da niemand perfekt ist, hat niemand das Recht anderen zu sagen, wie sie leben sollen.

Wir sind alle Menschen. Menschen machen Fehler.

Bevor ein Land die Fehler der USA kopiert, soll es lieber eigene riskieren.


Wir wissen selber, was für uns und unsere Mitmenschen gut ist. Wir brauchen keine Vorbilder!

Echte Demkoratie verträgt keine Vorbilder, echte Demokratie erklärt sich selber.
  Top
"Autor"  
Nutzer: DJ-OsTbLoCk
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 27.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1903

geschrieben am: 12.08.2002    um 17:26 Uhr   
was ich gut finde das keine deutsche beteilung bei dem "anti terror kampf " () gegen die achse des bösen mit macht
  Top
"Autor"  
Nutzer: FuckSociety
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.06.2002
Anzahl Nachrichten: 102

geschrieben am: 12.08.2002    um 17:43 Uhr   
schon realistischer,Miezekater

Ostblock,soweit ich weiß ist doch Joschka dagegen,dass deutsche Soldaten für den Krieg eingezogen werden,aber Schröder will aufgrund seiner "Solidarität" da mitmachen..also soviel ich noch mitbekommen hab!

bei Zabias Aussage kann ich sagen,dass man anderen Menschen schon kritisieren kann,wieso sie Mist machen(bei den USA ist es doch wohl moralisch nicht in Ordnung was sie treiben oder?).
Perfekte Menschen gibt es natürlich nicht,jeder macht eben seine Fehler. Aber wenn sich die USA Sonderrechte erkaufen um endlich ihr Ziel zu erreichen,Saddam zu stürzen,dann find ichs einfach moralisch sowie menschlich eine scheiß Schweinerei! Und sowas kann man meiner Ansicht nach auf jeden Fall kritisieren!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Rebell24
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2002
Anzahl Nachrichten: 218

geschrieben am: 12.08.2002    um 18:14 Uhr   
USA
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_MiezeKater
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.03.2002
Anzahl Nachrichten: 161

geschrieben am: 12.08.2002    um 18:24 Uhr   
Moment Leute!

Deutschland hat den USA viel zu verdanken!

Ohne die USA wäre ganz Deutschland von Sowjets besetzt und die Westdeutschen würden das Gleiche ertragen müssen wie die Ostdeutschen!
Die Westdeutschen würden wie die Ostdeutschen ein stark beschränktes Reiserecht haben.
Die Wirtschaft würde untergehen und die Menschen in Deutschland würde es heute nicht viel anders ergehen wie die Menschen in Polen, Tschechien und im sonstigen ehemaligen Ostblockländer.
Deutschland würde heutzutage nicht so wohl ergehen wenn die USA nicht da wäre!
Und es würde warscheinlich keine Demokratie in Deutschland geben!
Jeder Staat der sich damals befreien wollte , wurde von sowjetischen Panzern besetzt!

Die USA baut ziemlich viel Mist, aber manchmal werden sie echt gebraucht!

Ich finde nur...., dass wir nicht zu undankbar sein sollten......
Geändert am 12.08.2002 um 19:03 Uhr von MiezeKater
  Top
"Autor"  
Nutzer: DJ-OsTbLoCk
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 27.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1903

geschrieben am: 12.08.2002    um 18:58 Uhr   
(zitat)

Ostblock,soweit ich weiß ist doch Joschka dagegen,dass deutsche Soldaten für den Krieg eingezogen werden,aber Schröder will aufgrund seiner "Solidarität" da mitmachen..also soviel ich noch mitbekommen hab!

(/zitat)

die rot grüne koalition(hoffe habs richtig geschrieben) ist gegen einen deutschen einsatz gegen den irak die opposition ist dafür .... unter "Solidarität" verstehe ich was anderes außer kriege zu führen das kann man auch politsch lösen ...
  Top
"Autor"  
Nutzer: astefix
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 09.02.2002
Anzahl Nachrichten: 1699

geschrieben am: 12.08.2002    um 19:48 Uhr   
stoiber is auch gegen den einsatz
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_AcademicBlue
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2002
Anzahl Nachrichten: 3

geschrieben am: 12.08.2002    um 20:24 Uhr   
"Grrr.... und deutschland ist noch viel menschenverachtender. die töten alle juden und sehen sich als krone der schöpfung. "

leute, die sklaverei und die morde an indianern liegen etliche jahre zurück. das wäre so, als würde man deutschland heute noch dessen eben genannten vorwürfen beschuldigen.
wir leben mittlerweile im 21 Jahrhundert.
  Top