Auf den Beitrag: (ID: 1013603) sind "131" Antworten eingegangen (Gelesen: 7266 Mal).
"Autor"  
Nutzer: WebDisSolve
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.06.2003
Anzahl Nachrichten: 314

geschrieben am: 30.12.2003    um 11:36 Uhr   
(zitat)ich würds nich mahcn weil da man eigentlich ein baby killt(/zitat)

[i]ach du bist w? *fg ....nette wortwahl hast du muss ich sagn
Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur...
  Top
"Autor"  
Nutzer: neardark
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.12.2001
Anzahl Nachrichten: 174

geschrieben am: 01.01.2004    um 17:54 Uhr   
[i]Hallo,

also ich kann dazu nicht viel sagen, ob ich abtreiben würde oder nicht, ob ich es könnte oder nicht. Das kommt immer auf die Lebenssituation an.
Würde ich jetzt schwanger werden (ich bin 18 und fast 2 1/2 jahre mit meinem freund zusammen) wäre das sicher nicht so schlimm, wie bei anderen Mädchen in meinem alter, da ich freund und vater habe die zu mir halten.

aber ich denke, lieber ein Kind abtreiben als es zur adoption frei zu geben. Das empfinde ich als noch um einiges schwerer!! es gibt schon genug Kinder auf dieser Welt die ohne Eltern aufwachsen müssen!!

Ich denke, jede Frau hat das Recht, selber zu entscheiden, ob Abtreibung oder nicht!! Ich würde mich in diesem Leben nicht auf die Bibel einlassen oder verlassen... denn im Endeffekt staht man doch mit seiner Entscheidung alleine da, so ist das Leben nunmal, jeder ist für sich selbst verantwortlich!


Liebe Grüße
Kathy[/i]
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nemo4ever
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.12.2003
Anzahl Nachrichten: 29

geschrieben am: 01.01.2004    um 18:53 Uhr   
(zitat)(zitat) wieso? Bekommst du eins von deinen vergewaltiger oder wie???(/zitat)

also sag ma

ich würds nich machen es is ja imma noch ein Menschenleben(/zitat) das is NOCH kein menschenleben. es is nur ein kleines ding das noch herz und gehirn entwickeln muss damit es ein menschenleben wird....nurmal soviel dazu

bye..NeMo..
  Top
"Autor"  
Nutzer: peee
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.05.2003
Anzahl Nachrichten: 1557

geschrieben am: 01.01.2004    um 21:40 Uhr   
falsch..herz und gehirn sind die ersten dinge die funktionieren
  Top
"Autor"  
Nutzer: mausi03
Status: Moderator
Post schicken
Registriert seit: 17.09.2003
Anzahl Nachrichten: 511

geschrieben am: 01.01.2004    um 23:45 Uhr   
man weiss es nicht. einer seits ja. anderer seits kann das kind nichts dafür. generl bin ich gegen abtreibung weil dann hätte man selber mehr aufpassen müssen. und abtreibung ist für mich mord. abtreibung wenn es gesundheitlich nicht geht ist was anderes. gruss mausi03
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nemo4ever
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.12.2003
Anzahl Nachrichten: 29

geschrieben am: 02.01.2004    um 13:17 Uhr   
(zitat)man weiss es nicht. einer seits ja. anderer seits kann das kind nichts dafür. generl bin ich gegen abtreibung weil dann hätte man selber mehr aufpassen müssen. und abtreibung ist für mich mord. abtreibung wenn es gesundheitlich nicht geht ist was anderes. gruss mausi03(/zitat)[rot]eigentlich kommt es ganz auf die situation an, z.B. meine mutter hat auch ein kind abgetrieben und sie hat zu mir gesagt das sie sich es genau überlegen musste. weil damals hatten wir ein haus gebaut und genau da ist sie schwanger geworden.nun sie musste sich überlegen ob sie das kind behält und uns kindern dann nur eine billig-wohnung als "dach überm kopf" gibt oder ob sie das kind abtreibt und mir die changse gibt, ein richtiges leben in einem kleinem haus zu geben. Nun sie hat sich dann dafür entschieden mir ein richtiges leben zu geben. Denn was soll man mit einem kind das man nichtmal ernähren kann. Und tears meinung warŽs ja das man das kind zur adoption frei geben kann. Nun das ist doch eigentlich noch schlimmer als kind wissen zu müssen das seine eigenen eltern dich weggegeben haben. stellt euch mal vor, ihr müsstet ein leben als produkt einer vergewaltigung leben. das würde ich dem kind nicht antun, deshalb würde ich es schon abtreiben aber an sonsten kommt es ganz auf die situation an. naja,

bye, NeMo..
Geändert am 02.01.2004 um 13:19 Uhr von Nemo4ever
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_------
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.01.2006
Anzahl Nachrichten: 5

geschrieben am: 03.01.2004    um 22:57 Uhr   
Ach ja ... Das ist ja nen "schönes" Thema ...
Also .. es gibt 2 Situationen in denen ich höchstwahrscheinlich abtreiben würde ... 1. Ich weiß, dass das Kind behindert werden würde (mag zwar hard sein, aber ich weiß dass ich so ein Kind nicht groß ziehen könnte, und außerdem würde ich ihm so ein Leben auch ersparen wollen) 2. Vergewaltigung (warum muss ich sicherlich nicht erläutern).


.. Und sonst ... Nun ja ... Ich habe immer gesagt Abtreibung käme für mich [b]NIE[/b] in Frage!!!! .. Wegen schlechtem Gewissen u.s.w. u.sf. ... Außerdem denke ich, wenn man zu dämlich zum verhüten ist - selber Schuld, man muss für die Fehler die man macht gerade stehen (wenn das Kondom nun platzt oder das mit der Pille nicht hinhaut ist es auch noch eine andere Sache)...
Ja.. Das hab ich immer gesagt...
Aber ich bin jetzt (erst) 16 und es wäre möglich dass ich schwanger bin ... glaubt mir Leute (ich meine all die die so heilig darauf schwören nie abtreiben zu wollen), die Welt sieht [b]komplett[/b] (!!!!) anders aus wenn ihr erst einmal in dieser Situation seid, bzw. wenn es so sein könnte dass es so ist .. Ich sage ja nicht dass man es dann trotzdem nicht tut, aber man denkt trotzdem nochmal krass genau über das ganze nach ...

Abtreibung ja oder nein ?! .. Ich weiß es nicht - so würde ich sagen nein, aber ich muss erst in der Situation sein um es sagen zu können.
  Top
"Autor"  
Nutzer: peee
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.05.2003
Anzahl Nachrichten: 1557

geschrieben am: 03.01.2004    um 23:37 Uhr   
und noch ganz ganz anders sieht die situation aus, wenn man schon einmal abgetrieben hat...dann ändert sich die (positive) einstellung gegenüber einer abtreibung enorm...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_------
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.01.2006
Anzahl Nachrichten: 5

geschrieben am: 03.01.2004    um 23:44 Uhr   
(zitat)und noch ganz ganz anders sieht die situation aus, wenn man schon einmal abgetrieben hat...dann ändert sich die (positive) einstellung gegenüber einer abtreibung enorm...(/zitat)
Arschkarte gezogen würd ich sagen! - Sowas sollte man sich vorher lange und gründlich genug überlegen!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: -Sugar-Babe-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.01.2002
Anzahl Nachrichten: 697

geschrieben am: 04.01.2004    um 04:48 Uhr   
bei der vergewaltigung, ja
  Top
"Autor"  
Nutzer: merryO3
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2004
Anzahl Nachrichten: 4

geschrieben am: 04.01.2004    um 09:21 Uhr   
Nun...also ich denke das eigentlich nur die ein urteil darüber abgeben könnten die schon mal in so einer lage gewesen sind. Aber auf die frage zurück zukommen ob ich abtreiben würde wenn ich vergewaltigt wurde, würd ichŽs schon machen. Auch wenn einige meinen es sei mord, ich würde das kind abtreiben. Denn wenn das kind erstmal "groß" ist werden alle sagen "nein mit dem will ich nix zutun haben" und das ist dann schon sehr verletzend. Denn alle werden denken du wirst genauso wie dein vater und vergewaltigst auch frauen. Oder du wirst in deiner kindheit regelmäßig von deiner mutter geschlagen, weil du immer mehr das gesicht deines vaters (dem vergewaltiger) bekommst,
(<---dies ist schon vorgekommen!!!).
Also da würde ich schon mehr zur Abtreibung tendieren.

Cu, eure merry
  Top