Auf den Beitrag: (ID: 1015613) sind "136" Antworten eingegangen (Gelesen: 5579 Mal).
"Autor"  
Nutzer: boxy
Status: CF-Team
Post schicken
Registriert seit: 14.11.2000
Anzahl Nachrichten: 1337

geschrieben am: 07.01.2004    um 17:06 Uhr   
(zitat)Ich habe eben gelernt, dass im Leben fünf Prozent der Europäer wegen Geistesstörungen behandelt werden müssen, ihr beide schein wohl kurz davor zu sein.(/zitat)

Ups, Klarstellung: Die Autorin und ihr Freund waren gemeint mit "ihr beide".
  Top
"Autor"  
Nutzer: astefix
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 09.02.2002
Anzahl Nachrichten: 1699

geschrieben am: 07.01.2004    um 17:13 Uhr   
niedlich... steini, der kleine links-radikale ist wieder unterwegs und will alle leute bekehren...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Wavedancer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.06.2001
Anzahl Nachrichten: 3094

geschrieben am: 07.01.2004    um 17:16 Uhr   
[i]aste, das ist eben auch ein Punkt, was steini noch erkennen muss. Aber er will ja nicht glauben, dass Linksextremismus genauso schädlich ist, wie Rechtsextremismus. Aber steini ist jetzt auch nicht das Thema, also lassen wir es, bevor dieser Beitrag wieder in eine Hasstirade endet und schlussendlich auch wieder geschlossen wird.

  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 07.01.2004    um 17:18 Uhr   
...oh wave... machen wir es uns damit net bissel sehr leicht? es war schon immer so....kann man nichts machen?

das halte ich, denke du auch, für völlig falsch!
wir müssen auch sonst an uns arbeiten....uns weiter entwickeln. wie wäre es sonst mit unser bildung ?..mit unserem beruf ??
dafür muss man auch täglich antreten - warum net auch für ein friedliches zusammenleben ? ....gegen rassen- und fremdenfeindlichkeit! für toleranz - gegen dumpfbackentum!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Wavedancer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.06.2001
Anzahl Nachrichten: 3094

geschrieben am: 07.01.2004    um 18:18 Uhr   
[i]steini, eine solche Reaktion habe ich von dir erwartet Eben ein Thema, das dich ziemlich berechenbar macht, aber egal.

Ich will versuchen, es dir in ein paar einfachen Beispielen näher zu bringen.

Beispiele entgegengesetzter Extremen:

Extrem dürr - extrem fett
Extrem bescheiden - extrem eingebildet
Extrem reich - extrem arm
Extrem hell - extrem dunkel
Extrem lieb - extrem böse
Extrem hässlich - extrem schön

soweit verstanden?

OK, jetzt kommt's ...

[b]Extrem[/b] links - [b]extrem[/b] rechts

Die Betonung liegt dabei auf, wie du wahrscheinlich selbst schon erkannt hast, [u]extrem[/u]. Jede Form der Extreme ist ungesund. Meiner Meinung nach ist es nicht gesünder links als rechts zu sein.

Nehmen wir dazu als einen Fall zum Beispiel um es noch deutlicher klar zu machen. (der, glaub ich, hier schon mal als Beispiel genannt wurde)

Nehmen wir an du seist Chirurg in einem Krankenhaus.
Jetzt käme ein Patient aus irrelevanten Gründen in die Notaufnahme von dem du wüsstest, er sei rechts. Er wäre mit dem Tod am Ringen. Würdest du die Behandlung ablehnen, weil er entgegen deiner Einstellung ist? Siehst du ihn als deinen Feind an, der das Recht zu leben nicht verdient und dich somit zu keinem besseren machen würdest als er es sei, nur weil er deiner Einstellung nicht entspricht?

Aber du bist nicht der Einzige, der damit lebt. Es ist nicht nur links oder rechts. Woanders ist es [b]extrem[/b] religiös und [b]extrem[/b] unreligiös. Wobei die einen die anderen als existenzunberechtigt ansehen. Das ist das Gesetz der Extremen und sobald auch nur ein Mensch davon Schaden nimmt, ist das Gesetz an sich unzulässig.
Nehmen wir es mal ehrlich, gäbe es keine Rechten, was für eine Einstellung hättest du dann? Wärst du mit dem Eifer katholisch, denkst du nicht, dass du die Protestanten auch in dieselbe Position setzen würdest wie jetzt die Rechten?

In Anbetracht der Intensität deiner Extreme, bräuchte heute nur jemand wie Hit[b][/b]ler hervorzukommen und zu brüllen "Lasst uns das Schwert erheben und gegen die Feinde der Fremden antreten" und du würdest mitziehen, was dich jetzt nicht als Prügelknaben abstempelt. Ich sage dir lediglich, dass du in meinen Augen, genauso wie die Rechtsextremisten, deinen Eifer bzw. deine Zeit mit der Einstellung vergeudest. Denn es ist ein Hass und für Hass sollte überhaupt kein Platz sein, da auch die Zeit deines jetzigen Daseins viel zu kurz sein dürfte, oder?!

  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 07.01.2004    um 18:28 Uhr   
für mich die typische blubber-antwort.
was wäre wenn jemand von uns aus dem flugzeug und so...
dummes gesabbel.
was haben kartoffel mit kabeln zu tun???..sie fangen beide mit k an..ich weiss...kopfschüttel

oder besser :
"Wie würden Stühle aussehen, wenn wir die Kniescheiben hinten hätten?"

ich kann das drumherumreden....das "ich will keine klare stellung beziehen" oder "lass mir die hintertüre doch auf..." net mehr gut ertragen.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Fendt_Favorit
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.08.2001
Anzahl Nachrichten: 2041

geschrieben am: 07.01.2004    um 18:54 Uhr   
(zitat)ich kann das drumherumreden....das "ich will keine klare stellung beziehen" oder "lass mir die hintertüre doch auf..." net mehr gut ertragen.(/zitat)

Jetzt weißt auch Du, lieber Wolfgang, wie es ist, wenn man von allen Seiten falsch und als rechtsradikal angesehen wird, nur weil einen die Leute falsch verstehen.

Denk mal drüber nach!
Die Liebe heilt alle Wunden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 07.01.2004    um 18:57 Uhr   
was nun?..kabel oder kartoffel? wird immer toller hier..
  Top
"Autor"  
Nutzer: Wavedancer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.06.2001
Anzahl Nachrichten: 3094

geschrieben am: 07.01.2004    um 19:02 Uhr   
[i]steini, damit selbst du es jetzt endlich mal begreifst, ich habe meine Stellung schon sehr oft klar hier offenbart. Ich kann nichts dafür, dass es für dich nur zwei Seiten ohne eine Mitte gibt.
Toleranz? Du bist so festgefressen ... nein, regelrecht besessen, dass du die Bedeutung dieses Wortes gar nicht (mehr?) kennst.
Das, was du vertrittst, ist keine Meinung, sondern Verachtung. Verachtung gegenüber Menschen, über deren Existenzberechtigung du Gott sei Dank nicht zu bestimmen hast.
Denn Toleranz bedeutet auch das Gehirn einzuschalten und die Meinungen oder Überlegungen anderer zu überdenken.
Und Beispiele sind da um jemandem seine Denkweise näher zu bringen, nicht um ihm aus in die Kommentarlosigkeit gestürzte Notantwort unterzujubeln.
Es sind Denkanstöße, damit auch du mal zu nachzudenken beginnst. Was den anderen ihr "Sieg Heil" ist, ist bei dir dein "Gegen Dumpfbackentum!".
Also das nächste Mal bitte erst Gehirn einschalten, bevor du auf etwas schreibst, was du eh nicht lesen willst und vorurteilhaft als Blubber-Antwort abstempelst.

  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 07.01.2004    um 19:12 Uhr   
ja..besser so wave...leg dich wieder hin.
oder geh besser bumm-bumm spielen, da verstehste wahrscheinlich etwas von.
gibt andere, die holen schon die kastanien aus dem feuer. kannst dann auch wie deine großmutter später sagen...
...iiiich???..ich habe davon nichts gewußt!!!!

es lebe die traditon!..oder habe ich das wieder falsch verstanden??? nur nie auffallen! nie selber den finger krumm machen. hauptsache neutral!!
da gibts nur noch eines...danach kann nichts mehr kommen:

Als sie die ersten Kommunisten holten,
habe ich geschwiegen;
denn ich war kein Kommunist.
Als sie die ersten Juden holten,
habe ich geschwiegen;
denn ich war kein Jude.
Als sie die ersten Katholiken holten,
habe ich geschwiegen;
denn ich war kein Katholik.
Als sie mich holten,
war niemand mehr da,
der seine Stimme hätte erheben können.

Martin Niemöller

------
böse anmerkung von mir:
(fehlt nur eine zeile : aber immerhin war ich neutral!!!)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Fendt_Favorit
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.08.2001
Anzahl Nachrichten: 2041

geschrieben am: 07.01.2004    um 19:19 Uhr   
Zieh's nur in's lächerliche, wenn Du meinst, dass diese Diskussion dadurch interessanter wird, Wolfgang . Eigentlich kenne ich Dich anders, aber gut.

Ich möchte nun einen letzten Versuch starten, meine Ansichten klar und deutlich auszudrücken und versuche so zu formulieren, dass es auch jeder richtig versteht.

Vorweg: Ich bin weder rechts- noch linksradikal!

Was ich an Ausländern nicht mag:
Eigentlich kann man das ganz einfach mit ein paar Wörtern ausdrücken: Solche, welche sich hier aufführen, als wären sie die Könige von Deutschland. Ich möchte ein paar Beispiele bringen:
1. Vor einiger Zeit war ich mit der Gartenarbeit beschäftigt. Heckeschneiden stand auf dem Plan. Leider konnte ich nicht anfangen, da mich einige Autos hinderten. Da ich genau weiß, wem die Autos gehören, klingelte ich bei den Leuten und bat sie, ihr Auto doch einige Meter zurückzusetzen. Ich bekam von einigen die folgende Antwort: "Ich nix verstehen, ich nix Deutsch!" aber nen Auto mit Stuttgarter Kennzeichen fahren.
2. Bei mir an der Schule läuft es ziemlich gemischt ab. Auch einige Ausländer nehmen am Unterrricht teil, wie überall. Kontaktfreudig wie ich bin versuchte ich am Anfang des Schuljahres kontakt mit den Leuten aufzunehmen. Ich bekam z.B. folgende Antwort: "Hey alder, was willst Du, ich scheiß auf Euch Kartoffeln!".
3. Wieder ein anderen Fall. Ich stand am Bahnhof und wurde um eine Zigarette gebeten. Da ich, wenn, nur Zigaretten an Leute verteile, von denen ich auch welche bekomme, verneinte ich die Frage. Sofort wurde der Betroffene agressiv, schnappte mich und meinte "ey, Du gibst mir sofort ne Kippe, sonst bist Du tot!". Ich lies nicht locker und landete letztendlich im Gleisbereich, wurde vom Bahnsteig gestoßen und das ist nicht erfunden!
4. Wieder meine Schule. An unserer Schule gilt folgende Regelung: In den Unterrichtsräumen wird entweder in Englisch oder Deutsch gesprochen. Viele halten sich natürlich nicht dran und sprechen in ihrer Landessprache. Das versteh ich nicht. Warum können sie sich nicht anpassen?
5. Oftmals wird man, vor allem in meinem Alter, in der Landessprache beleidigt, es wird mit dem Finger auf einem gezeigt und ich hab ehrlichgesagt jedes Mal angst, wenn ich mich irgend wo alleine mit solcher Gesellschaft bewege, ich könnte eine auf die Rübe bekommen. Das kann's doch ned sein!

Was ich an Ausländern mag:
Wieder ein paar Beispiele.
1. In der Nachbarwohnung wohnen ausländische Mitbürger. Als sie einzogen, redete ich nett mit ihnen, erklärte ihnen wie alles funktioniert, hier im Haus, und wurde als Dank zum Essen eingeladen, da sie froh waren, dass sie so nette Nachbarn gefunden haben.
2. Wieder meine Schule. Ich habe in der neuen Klasse auch viele neue Freunde kennengelernt. Davon auch einige Ausländer, die sogar schwäbisch sprechen und sich mir gegenüber so verhalten wie ich ihnen gegenüber.

Leider fallen mir hierzu nicht mehr Beispiele ein, da ich sowas einfach schätze und vllt irgendwie auch als selbstverständlich ansehe, da sie ja als Gäste zu uns kommen.
Mit dem ganzen Posting wollte ich eigentlich folgendes ausdrücken: Wer sich zu mir normal verhält und sich benimmt, so wie es sich gehört, der ist für mich immer herzlich willkommen, keine Frage! Für die anderen, die zuhause ihren Arsch einziehen und auf der Straße die großen Spielen, mag ich nicht so ganz leiden!

Natürlich bezieht sich mein Geschreibe nicht nur auf Ausländer, sondern auch auf viele Deutsche, die sich genau so verhalten. Aber irgendwie sehe ich das nochmal anders, aber das nun kund zu tun, würde zu viel Zeit kosten und gehört nicht zum Thema.

Nun dürft ihr Euch über mein Posting beschweren!
Fendt

Geändert am 07.01.2004 um 19:24 Uhr von Fendt_Favorit
Die Liebe heilt alle Wunden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: -Landzer-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1025

geschrieben am: 07.01.2004    um 19:36 Uhr   
tja, da hat der wave (tag übrigens) wohl ein wahres wort gesprochen.

(zitat)Vielleicht lässt du dir auch mal von jemanden erzählen das es damals Ausländer waren die geholfen haben Deutschland wieder aufzubauen(/zitat)

Vielleicht schaust du mal in ein Geschichtsbuch, statt unwahre Gegen-Rechts-Argumente zu schreien.

Es waren deutsche Trümmerfrauen, die sofort nach Kriegsende begannen, Deutschland wieder aufzubauen. Die Gastarbeiter kamen erst, als die Wirtschaft wieder blühte.

(/zitat)Als sie die ersten Kommunisten holten,
habe ich geschwiegen;
denn ich war kein Kommunist.
Als sie die ersten Juden holten,
habe ich geschwiegen;
denn ich war kein Jude.
Als sie die ersten Katholiken holten,
habe ich geschwiegen;
denn ich war kein Katholik.
Als sie mich holten,
war niemand mehr da,
der seine Stimme hätte erheben können.(/zitat)

Vielleicht lernen wir uns in der Anti-Reichs- und Faschismusnacht ja mal kennen, wenn du an meine Tür klopfst. Auf das wir bösen Nationale nie wieder etwas anrichten können.
Geändert am 07.01.2004 um 19:48 Uhr von -Landzer-
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 07.01.2004    um 19:42 Uhr   
lieber martin. finde ich völlig ok deine beschreibung, so hast du es halt erlebt.
bleibt nur die frage für mich, was hat das mit nationalität oder herkunftsland zu tun?
du beschreibst doch gerade wie unterschiedlich sich menschen verhalten. es gibt solche und solche.... völlig klar.
die gleichen beispiele hast du mit sicherheit auch bei "deutschen" auf lager, oder?
oder gibts da nur solche?
warum also aufteilen in deutsche und ausländer?
das verstehe ich nicht.
für mich gibts nette und mir angenehme menschen auf der einen seite, auf der anderen seite halt ........

dabei spielt es für mich wirklich keine rolle, woher die menschen kommen. warum auch?
tja.... und auch mein einfluß, dass ich hier in diesem land geboren wurde war verdammt gering.
würdest du mit mir reden, wenn meine mutter mich in istanbul zur welt gebracht hätte? oder in moskau?
oder wäre ich dann nur einer der leute die, wenn du mit ihnen in einem zug fährst, dich gefühlsmäßig in den zustand versetzen im wald zu sein? oder würde ich kichern und mit dem finger auf dich zeigen?

schade, schade martin. ich ahnte nichts von deinem "schubladendenken".

gruß
steinwolf
  Top
"Autor"  
Nutzer: Wavedancer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.06.2001
Anzahl Nachrichten: 3094

geschrieben am: 07.01.2004    um 19:42 Uhr   
[i]steini, wenn ich dir so untätig erscheine, dann überliest du meine Kommentare scheinbar ständig oder du willst sie nicht wirklich verstehen
Ich kenne das Gedicht, zumal ich mich mit dieser Thematik schon sehr häufig beschäftigt habe und dieses Gedicht eben auch dazu gehörte.
Doch, wo wirke ich inaktiv? Weil ich nicht deine Ansichten habe? Dass du sowas zu akzeptieren hast, fällt unter Toleranz. Gefällt dir das Wort immer noch? Durch deine Versuche meine Kommentare ins Lächerliche zu ziehen, zeigst du schon sehr gut, dass du nicht ernsthaft an einer Debatte interessiert bist. Gröhl du nur deine Parolen. Das macht dich zu nichts besserem als jeder andere. Und wo zeige ich keine Partei?
Meine Welt besteht aus etwas mehr Menschen als nur rechts und links.

  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 07.01.2004    um 19:48 Uhr   
..und wie immer dürfen wir jetzt den vereinigten aufmarsch der rechten erleben...grüß dich landzer.
tja..so ist das halt... die einen zündeln leichtsinnig mit dem schwefelhölzel und wenn dann der alte (braune) geist aus der flasche hüpft, dann haben sie den kampfplatz längst verlassen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Xone
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.08.2002
Anzahl Nachrichten: 1229

geschrieben am: 07.01.2004    um 19:48 Uhr   
[schwarz][i]nee deutschland is in meinen augen ein mischmaschland
  Top
"Autor"  
Nutzer: steinwolf
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.10.2000
Anzahl Nachrichten: 5324

geschrieben am: 07.01.2004    um 19:53 Uhr   
@ Xone, mach dich weg aus diesem beitrag, du trittbrettfahrer.
  Top
"Autor"  
Nutzer: -Landzer-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1025

geschrieben am: 07.01.2004    um 19:57 Uhr   
Stimmt! Wirklich beeindruckend. Man sieht vor lauter braunen Legionen gar keine roten Sterne mehr.
Aber lass uns gemeinsam hoffen, dass es der Geist Stalins sein wird, der aus der Flasche hüpft. Auf das die Zukunft rosig wird.
  Top
"Autor"  
Nutzer: _-_Flame_-_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.05.2001
Anzahl Nachrichten: 1564

geschrieben am: 07.01.2004    um 19:57 Uhr   
[i]hm manche werden verarscht und checkens nicht...lustich, bald wird der beitrag wieder gelöscht.^^
  Top
"Autor"  
Nutzer: Wavedancer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.06.2001
Anzahl Nachrichten: 3094

geschrieben am: 07.01.2004    um 20:00 Uhr   
[i]N'Abend Landzer.

@steini: Die Frage ist, ob du nicht der Leichtsinnige bist. Jetzt unterstellst du einem Mitchatter, den du beim Vornamen ansprichst, schon Schubladendenken. Natürlich spielt die Nationalität keine Rolle und eben das ist der Punkt. Es gibt überall Idioten, aber für dich scheinbar nur die Rechten. Schon mal was von nationalistischen Ausländern gehört?
Und wieso keifst du Xone jetzt an? Werden seine Äußerungen jetzt auch schon intolerant für dich und als rechts abgestempelt?

  Top