Auf den Beitrag: (ID: 591443) sind "222" Antworten eingegangen (Gelesen: 9518 Mal).
"Autor"  
Nutzer: -little-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2003
Anzahl Nachrichten: 344

geschrieben am: 05.04.2005    um 01:56 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]


Engelsblut

Dunkle Schatten wieder
auf des Engels Gesicht
verschleiert ihr Blick
im ewigem Schmerz

Die Flügel bluten
die Wunden so tief
auf des Engels weißen Körper
ein rotes Tränenmeer

Engelsblut gerinnt
doch neue Wunden öffnen sich
Engel windet sich
im ewigen Schmerz

Engelsblut
rinnt die Wolken hinab
tropft auf die Erde
in dein Herz
rote Tränen aus des Engels Augen rinnen
flehen und bitten

Des Engels Herz gebrochen
die Flügel verklebt
nicht fähig zu fliegen
wartend auf den Tot

Willst du ihn retten
dann mußt du reinigen die Engels Flügel
in Liebe betten das kleine Engelherz
laß ihn nicht sterben im ewigen Schmerz


Engelsblut
wie die Klinge eines Messers
schneidet es dir ins Herz
zerstört deine Seele
dein Körper verbrennt
zurück bleibt heiße Asche
die auf die Erde fällt
doch dann ist es zu spät

Engelsblut
lasse niemals zu
daß das geschieht


[Rita Rettweiler]
Geändert am 05.04.2005 um 01:57 Uhr von -little-
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
† Viele sterben an Lieblosigkeit -
das ist der schlimmste Tod,
weil man danach noch weiter lebt †
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
Yo,Ho steht zusammen
hisst die Flagge zeigt sie
solln sie uns verdammen
doch wir sterben nie !
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
  Top
"Autor"  
Nutzer: --little--
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2002
Anzahl Nachrichten: 384

geschrieben am: 18.04.2005    um 22:22 Uhr   
[i][schwarz]

Liebe kam aus fernen Landen



Liebe kam aus fernen Landen
Und kein Wesen folgte ihr,
Und die Göttin winkte mir,
Schlang mich ein mit süßen Banden.

Da begann ich Schmerz zu fühlen,
Tränen dämmerten den Blick:
Ach! was ist der Liebe Glück,
Klagt' ich, wozu dieses Spielen?

Keinen hab' ich weit gefunden,
Sagte lieblich die Gestalt,
Fühle du nun die Gewalt,
Die die Herzen sonst gebunden.

Alle meine Wünsche flogen
In der Lüfte blauen Raum,
Ruhm schien mir ein Morgentraum,
Nur ein Klang der Meereswogen.

Ach! wer löst nun meine Ketten?
Denn gefesselt ist der Arm,
Mich umfleucht der Sorgen Schwarm;
Keiner, keiner will mich retten?

Darf ich in den Spiegel schauen,
Den die Hoffnung vor mir hält?
Ach, wie trügend ist die Welt!
Nein, ich kann ihr nicht vertrauen.

O, und dennoch laß nicht wanken,
Was dir nur noch Stärke gibt,
Wenn die Einz'ge dich nicht liebt,
Bleib nur bittrer Tod dem Kranken.

-Johann Ludwig Tieck-
†.: ..so it goes, My Dear.. :.†
  Top
"Autor"  
Nutzer: --little--
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2002
Anzahl Nachrichten: 384

geschrieben am: 18.04.2005    um 22:24 Uhr   
[i]
Hoffnung


Es reden und träumen die Menschen viel
Von bessern künftigen Tagen;
Nach einem glücklichen, goldenen Ziel
Sieht man sie rennen und jagen.
Die Welt wird alt und wird wieder jung,
Doch der Mensch hofft immer Verbesserung.

Die Hoffnung führt ihn ins Leben ein,
Sie umflattert den fr&oumL;hlichen Knaben,
Den Jüngling locket ihr Zauberschein,
Sie wird mit dem Greis nicht begraben;
Denn beschließt er im Grabe den müden Lauf,
Noch am Grabe pflanzt er - die Hoffnung auf.

Es ist kein leerer, schmeichelnder Wahn,
Erzeugt im Gehirne des Thoren.
Im Herzen kündet es laut sich an:
Zu was Besserm sind wir geboren;
Und was die innere Stimme spricht,
Das täuscht die hoffende Seele nicht.

Friedrich Schiller
†.: ..so it goes, My Dear.. :.†
  Top
"Autor"  
Nutzer: --little--
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2002
Anzahl Nachrichten: 384

geschrieben am: 19.04.2005    um 22:26 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]

Vorbei
Wie oft habe ich mir eingeredet, dass es vorbei ist???
Wie oft habe ich versucht dieser Lüge zu glauben???
Wie oft habe ich versucht meinen Traum in Erfüllung gehen zu lassen???

Frei wollte ich sein. Frei von diesen Gedanken, die mich auffressen.
Wider schlafen können, ohne gleich Dich sehen zu müssen.
Träumen, ohne Dir zu begegnen.

Ein Leben leben, ohne auf Dich Rücksicht zu nehmen.
Nie hätte ich gedacht, dass ich all das erreichen kann.
Immer, wenn ich Dich sah, wurden alle meine guten Vorsetze über Bord geschmissen.

Alles habe ich in Deinem Sinne versucht aus zu führen.
Alles nach meinen Vorstellungen, wie Du es wohl finden würdest.
Meine Persönlichkeit habe ich aufgegeben.
Jedenfalls meinte ich, dass ich kurz davor wäre.

Wochen habe ich nur für Dich gelebt und habe meine eigenen Bedürfnisse zurück geschraubt, so als wären sie nicht da, so als würde ich nur Dich zum Leben brauchen.
- So als würde ich nur für Dich leben.

Dies ist aber eine immerwährende Lüge,
denn sich in jemanden verlieben, für ihn da sein wollen und etwas für ihn empfinden, sind legitime Gefühle, die eigentlich nicht die Selbstaufgabe bedeuten sollen.

Normalerweise, sollte man unbeschwert, erleichtert und glücklich durch sein Leben gehen, wenn man findet, was ich glaubte gefunden zu haben.
Aufmerksamkeit, wollte ich Dir zu teil bringen.
- Stellte Dich in den Mittelpunkt meiner kleinen kaputten Welt.

Glück wollte ich Dir schenken.
- Welches sich in einem Lächeln von Dir wiederspiegeln sollte.
Für Dich da sein, mit Dir reden, Spaß mit Dir haben und Probleme klären.

- Doch all dies wolltest Du nicht.
Du nahmst all das was ich Dir geben wollte nicht in empfang.
Es war immer alles Sinnlos.

Schmerzhaft war es festzustellen, dass Du Dich überhaupt nicht um mich scherst.

Dir wäre es egal, wenn ich mir etwas antun würde, mich umbringen würde oder sonstige Sachen durch ziehen würde, Du würdest es nicht mal wahrnehmen.

- Es würde Dich nicht interessieren.
Solange Du im Mittelpunkt stehen würdest.
Das ist alles was Du willst, wonach Du Dich sehnst und wonach Du Dich verzehrst.

Trotz dieser Ablehnung, die Du für mich zu empfinden scheinst, bin ich die jenige, die es geschafft hat, Dir all das zu teil zu bringen, was Dich zu beglücken scheint.
Du hast jetzt all Deine Aufmerksamkeit, stehst im Mittelpunkt und ich hoffe, dass es das ist was Dich wirklich glücklich zu machen vermag.

Gehofft habe ich, dass ich endlich mit Dir abgeschlossen hätte, doch bevor Du selbst nicht in der Lage bist, etwas zu der jetzigen Situation zu sagen, werde ich mir meinen Kopf zerbrechen.
- Zerbrechen, auch wenn ich weiß, dass Du es nicht wert bist.

Endlich habe ich diese Erkenntnis, endlich bin ich soweit....
- Soweit, dass ich sagen kann, dass es bald vorbei sein wird.
Bald wird die Gleichgültigkeit einkehren.
- Ich hoffe darauf, denn dann ist es endlich vorbei!!!

[A.U,]

..leider is der Autor unbekannt,steckt sehr viel Wahrheit in diesen Zeilen!

†.:~When will the Season of Winter pass from my Heart?~:.†
†.: ..so it goes, My Dear.. :.†
  Top
"Autor"  
Nutzer: --little--
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2002
Anzahl Nachrichten: 384

geschrieben am: 19.04.2005    um 22:34 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]
Tränen

Frag mich nicht
Warum ich traurig bin
Denn deine Worte
Sind Salz in meinen Wunden

Frag mich nicht
Wo mein Lachen ist
Denn es ist ertrunken
In einem Meer aus Tränen

Frag mich nicht
Wo der Glanz in meinen Augen ist
Denn er ist erfroren
In der Kälte dieser Welt

Frag mich nicht
Warum mein Mund schweigt
Denn meine stummen Schreie
Zeichnen blutige Narben auf meinen Körper

Frag mich nicht
Warum ich nicht mehr leben will
Denn ich bin längst tot.




[A.U.]
†.:~When will the Season of Winter pass from my Heart?~:.†
†.: ..so it goes, My Dear.. :.†
  Top
"Autor"  
Nutzer: --little--
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2002
Anzahl Nachrichten: 384

geschrieben am: 19.04.2005    um 22:38 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]

Schrei!
Wenn die Stille schreit
Weil der Lärm stumm ist

Wenn das Herz blutet
Weil die Zeit dich quält

Wenn die Zweisamkeit dich erdrückt
Weil du die Einsamkeit suchst

Wenn die Gefühle schweigen
Weil die Gedanken reden

Wenn die Sehnsucht dich packt
Weil die Müdigkeit dich nicht loslässt

Wenn die Wünsche sich nicht erfüllen
Weil die Ängste real sind

Wenn die Leere sich ausbreitet
Weil es Erfüllung nicht gibt

Wenn dich die Hoffnung im Stich lässt
Weil der Zweifel keimt

Wenn du das Licht nicht siehst
Weil die Dunkelheit es verhüllt

Wenn du sterben willst
Um am Leben zu bleiben

Weißt du, dass Ruhe dich nicht glücklich macht
Weil dein Schrei die Mauern zerreißen will

Also Schrei!



[A.U.]
†.:~When will the Season of Winter pass from my Heart?~:.†
†.: ..so it goes, My Dear.. :.†
  Top
"Autor"  
Nutzer: die_tat
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.02.2005
Anzahl Nachrichten: 72

geschrieben am: 20.04.2005    um 18:27 Uhr   
hey de sind echt sindvol und nahe tretend woher hast du die??? der enst du dr das seber aus??? ^^ auf alle fälle sind die geil respekt ^^
bye tat
  Top
"Autor"  
Nutzer: -little-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2003
Anzahl Nachrichten: 344

geschrieben am: 08.05.2005    um 22:30 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]


Wenn . . .


wenn die Liebe
nur noch Schmerz bringt
und Verzweilfung
keine Hoffnung
auf glückliche Zeiten

wenn das Herz
nicht mehr erkennen kann
was Verstand längst sieht
im anderen Menschen

wenn Trauer
jeden Sonnenstrahl aufsaugt
und die Dunkelheit
enthüllen uns einnimmt
von innen zerfrisst

wenn jeder Stern
alleine stirbt
und niemand das Leuchten
sehen kann
oder erkennen möchte

dann hat das innere Sterben begonne
und in dieser Welt
ist kein Platz mehr
für jemanden wie mich
denn ich kann nicht ertragen
was aus mir wird
oder geworden ist


[A.U.]
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
† Viele sterben an Lieblosigkeit -
das ist der schlimmste Tod,
weil man danach noch weiter lebt †
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
Yo,Ho steht zusammen
hisst die Flagge zeigt sie
solln sie uns verdammen
doch wir sterben nie !
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
  Top
"Autor"  
Nutzer: -little-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2003
Anzahl Nachrichten: 344

geschrieben am: 23.07.2005    um 22:12 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]

Neun Traenen

Wenn alter Baeume Schatten und karger Finger Bein
sich aechzend wieder recken nach blassem Mondesschein,
ohh wieder ziehen Wolken, verdecken seine Pracht,
doch er bleibt ewig Sieger:

der Mond, das Auge der Nacht.


Durch Traeume fliessen Traenen, die Finsterniss wird blind:
der Weg ist grau und steinig im Schattenlabyrith.

Neun Schrecken wandeln lauernd, ihr Biss verheisst nur Leid;
die Neun sind kalte Traenen, sind schwer von Bitterkeit.

Doch Nebel truebt die Kaelte wie Milch den warmen Sud -
er jagt mich durch die Waelder, fort von der Abendglut.

Die Neun werden mich fangen - ihr Knecht muss ich dann sein,
niemehr werd ich dann wandern im bleichen Mondesschein.


[A.U.]
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
† Viele sterben an Lieblosigkeit -
das ist der schlimmste Tod,
weil man danach noch weiter lebt †
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
Yo,Ho steht zusammen
hisst die Flagge zeigt sie
solln sie uns verdammen
doch wir sterben nie !
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
  Top
"Autor"  
Nutzer: -little-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2003
Anzahl Nachrichten: 344

geschrieben am: 23.07.2005    um 22:37 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]

-:- All der Schmerz -:-

In der Leere meines Seins
Sehn' ich mich nach Erlösung
In der Dunkelheit meines Zimmers
Hoff' ich auf das helle Licht
In der Verführung meines Leides
Wünsch' ich mir Erbarmen
In der Stille meines Kummers
Wein' ich mir die Seele wund

Wenn die Erlösung auf sich warten lässt
Verfluch ich meine Hoffnung
Wenn ein Schatten das Licht verdeckt
Wird mein Herz zu Stein
Wenn das Erbarmen sich verbirgt
Leid' ich Tausend Tode
Wenn meine Seele nicht mehr kann
War all der Schmerz umsonst!

[A.U.]
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
† Viele sterben an Lieblosigkeit -
das ist der schlimmste Tod,
weil man danach noch weiter lebt †
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
Yo,Ho steht zusammen
hisst die Flagge zeigt sie
solln sie uns verdammen
doch wir sterben nie !
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
  Top
"Autor"  
Nutzer: -little-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2003
Anzahl Nachrichten: 344

geschrieben am: 23.07.2005    um 23:33 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]


Es gibt nicht viele Dinge, derer wir uns sicher sein können,
nichts, was wir wirklich wissen.

Alles
außer deinen Gefühlen kann angezweifelt werden.
All dein Schmerz,
deine Wut,
deine Liebe
ist Beweis für deine Seele.

Oft verletzen wir uns gegenseitig
- ohne Rücksicht.

Wir können an den Taten anderer zweifeln,
versuchen, ihnen zu verzeihen,
aber die Narben, die bleiben, sind unsere.

Sich selbst belügen, ist nur solange der Weg, den wir gehen,
bis unsere Seelen uns verraten
und zurückschlagen.

Oft zweifeln wir erst, wenn wir verraten werden.

[Bettina Reidies]


†-[Vertrauen brechen bedeutet,
das eigene Gewissen belasten.]-†
© Karin Obendorfer

Geändert am 23.07.2005 um 23:34 Uhr von -little-

Geändert am 23.07.2005 um 23:36 Uhr von -little-
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
† Viele sterben an Lieblosigkeit -
das ist der schlimmste Tod,
weil man danach noch weiter lebt †
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
Yo,Ho steht zusammen
hisst die Flagge zeigt sie
solln sie uns verdammen
doch wir sterben nie !
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
  Top
"Autor"  
Nutzer: --Fireangel--
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 31.07.2005
Anzahl Nachrichten: 3

geschrieben am: 31.07.2005    um 16:02 Uhr   
BOAH! Also des is ja mal echt der Hammer! Wunderschöne Gedichte little! Einfach nur super!!!! Hast du auch eigene dabei oder sind die alle abgeguckt? Wenn ja dann *RESPEKT* Nur eine Sache: Es is n bisschen viel auf einmal ich hab nur des erste durchgelesen und ich glaub es wird sich auch kein Mensch alle durchlesen.. Schade, verschwendete Arbeit! Egal schön ists trotzdem! Mach weiter so


Ich lieb euch meine SCHATZIS Flo, Patrick, Dejan, Jane, Kessi, Pia, Markus und Josh! See you *knutscha*
  Top
"Autor"  
Nutzer: -little-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2003
Anzahl Nachrichten: 344

geschrieben am: 08.08.2005    um 04:05 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]


.: Liebt sie Dich so wie Ich :.


Auf einmal war sie da.
Ganz ohne jede Warnung.
Und am Anfang hab ich noch
über sie gelacht.

Habe nicht kapiert
was da mit uns passiert -
erst eine Nacht zu spät
bin ich dann aufgewacht.


Sieh mich an und sag:
Liebt sie dich so wie ich?
Würde sie denn auch durch's Feuer geh'n
für dich?

Du brauchst so viel Liebe
mehr als du verdienst.
Darum frag ich mich:
Liebt sie dich so wie ich?


Du warst einmal für mich
der Mittelpunkt des Lebens.
Ich hätt' alles und noch mehr
für dich gemacht.

Und heute bist du mir
schon sowas von egal,
dass es soweit kommt, hätt' ich
niemals gedacht.


Sieh mich an und sag:
Liebt sie dich so wie ich....


Mann, ich will dich sicher nie mehr wiedersehen,
dafür hast du mich viel zu sehr verletzt.
Doch ich hab noch eine allerletzte Frage,
bevor – bevor - bevor du jetzt für immer gehst:


Sieh mich an und sag:
Liebt sie dich so wie ich....


[by Christina Stürmer]

..mehr kann ich zu dem Lied net sagen..
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
† Viele sterben an Lieblosigkeit -
das ist der schlimmste Tod,
weil man danach noch weiter lebt †
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
Yo,Ho steht zusammen
hisst die Flagge zeigt sie
solln sie uns verdammen
doch wir sterben nie !
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
  Top
"Autor"  
Nutzer: -little-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2003
Anzahl Nachrichten: 344

geschrieben am: 08.08.2005    um 04:09 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]

.: Engel fliegen einsam.. :.

Weißt du wie die Dichter schreiben?
Hast du je einen gesehn?
Dichter schreiben einsam
Weißt du wie die Maler malen?
Hast du je einen gesehn?
Maler malen einsam
Weißt du wie die Engel fliegen?
Hast du je einen gesehen?
Engel fliegen einsam
Weißt du wie ich mich jetzt fühle?
Hast du je daran gedacht?
Du und ich gemeinsam

Engel fliegen einsam
Du und ich gemeinsam
Engel fliegen einsam
Niemals mehr allein sein

Weißt du wie die Träumer schlafen?
Hast du je einen gesehn?
Träumer schlafen einsam
Weißt du wie die Feen verzaubern?
Hast du je eine gesehen?
Feen verzaubern einsam
Und Weißt du wie die Engel fliegen?
Hast du je einen gesehn?
Engel fliegen einsam
Ich weiß es geht dir ganz genau so
Was hast du mit mir gemacht?
Du und ich gemeinsam

Engel fliegen einsam
Du und ich gemeinsam
Engel fliegen einsam
Niemals mehr allein sein

Dann bin ich aufgewacht
Und ich hab nachgedacht
Dann hab ich laut gelacht
Weil man sowas nicht macht

Engel fliegen einsam
Du und ich gemeinsam
Engel fliegen einsam
Niemals mehr allein sein


Engel fliegen einsam
Niemals mehr allein sein


[by Christina Stürmer]
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
† Viele sterben an Lieblosigkeit -
das ist der schlimmste Tod,
weil man danach noch weiter lebt †
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
Yo,Ho steht zusammen
hisst die Flagge zeigt sie
solln sie uns verdammen
doch wir sterben nie !
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
  Top
"Autor"  
Nutzer: ToteTräne
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2005
Anzahl Nachrichten: 154

geschrieben am: 08.08.2005    um 04:54 Uhr   
[i]
Siehst du meine Gedanken fliegen,
sie suchen den Weg zu dir...
spürst du
sie wollen deine Einsamkeit besiegen..
Ich bin hier..
bei dir!

Für den kleinen Engel
der dieses Mäppschn hütet.


das musst jetzt irgendwie sein...wegen dem Lied...ist echt schön..aber ..auch für einen Engel ist jemand da.
Auch wenn sich das manchmal gar nicht so bemerkbar macht..=)




*dir hiermit ein Licht schenkt...* was dich begleiten mag wenn alles um dich herum dunkel zu sein scheint..und dich befreit.


[/schwarz][schwarz][u]†Tränschn† [/u]
Geändert am 08.08.2005 um 04:57 Uhr von ToteTräne

Geändert am 08.08.2005 um 04:59 Uhr von ToteTräne

Geändert am 08.08.2005 um 05:04 Uhr von ToteTräne

Geändert am 08.08.2005 um 05:12 Uhr von ToteTräne
I can't remember
If I am awake
and dreaming
or dead
and remembering ...
  Top
"Autor"  
Nutzer: -little-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2003
Anzahl Nachrichten: 344

geschrieben am: 08.08.2005    um 05:08 Uhr   
[i] uiiii..das voll süss.. weiß garnet was ich sagen soll...

dankeschööööööööööön..
[/schwarz][schwarz]

das †Tränschn†
-ganzdollknufflezdrückknuddle-
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
† Viele sterben an Lieblosigkeit -
das ist der schlimmste Tod,
weil man danach noch weiter lebt †
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
Yo,Ho steht zusammen
hisst die Flagge zeigt sie
solln sie uns verdammen
doch wir sterben nie !
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
  Top
"Autor"  
Nutzer: ToteTräne
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2005
Anzahl Nachrichten: 154

geschrieben am: 08.08.2005    um 05:36 Uhr   
[/schwarz][schwarz][i]*umknuddelz*
bitte.....brauchst nichts sagen...g..gern geschen!

Träne..~†~
I can't remember
If I am awake
and dreaming
or dead
and remembering ...
  Top
"Autor"  
Nutzer: ToteTräne
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.02.2005
Anzahl Nachrichten: 154

geschrieben am: 28.08.2005    um 21:35 Uhr   
[/schwarz][schwarz][i]

Hör
die letzten Bäume.
Sieh den letzten Schnee..
Träum die letzten Träume ..


[rot]Tu mir nicht mehr weh. . . [/rot]



Peter Maiwald

I can't remember
If I am awake
and dreaming
or dead
and remembering ...
  Top
"Autor"  
Nutzer: -little-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2003
Anzahl Nachrichten: 344

geschrieben am: 28.08.2005    um 23:43 Uhr   
[i][/schwarz][schwarz]


Das richtige Wort


Nicht Schlafen mit dir
nein: Wachsein mit dir
ist das Wort
das die Küsse küssen kommt
und das das Streicheln streichelt

und das unser Einatmen atmet
aus deinem Schoß
und deinen Achselhöhlen
in meinen Mund
und aus meinem Mund
und aus meinem Haar
zwischen deine Lippen

und das uns die Sprache gibt
Von dir für mich
und von mir für dich
eines dem anderen verständlicher
als alles

Wachsein mit dir
das ist die endliche Nähe
des Sichineinanderfügen
der endlosen Hoffnungen
durch das wir einander kennen

Wachsein mit dir
und dann
Einschlafen mit dir

[Erich Fried]


†.. [Leave my bleeding Hear† ] ..†
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
† Viele sterben an Lieblosigkeit -
das ist der schlimmste Tod,
weil man danach noch weiter lebt †
~ †~ • ~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •~ †~ •
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
Yo,Ho steht zusammen
hisst die Flagge zeigt sie
solln sie uns verdammen
doch wir sterben nie !
~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~~♥~
  Top
"Autor"  
Nutzer: Rock_Lady
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.05.2005
Anzahl Nachrichten: 100

geschrieben am: 29.08.2005    um 20:23 Uhr   
Kennst du noch mehr Geidchte von Erich Fried??? Der ist echt nen klasse Autor
  Top